Freeride World Tour 2018: Erster Europa-Stopp

Freeride World Tour 2018: Erster Europa-Stopp

Von JuliaS am 26.Feb. 2018

Diese Woche setzt die Freeride World Tour die Saison 2018 mit dem ersten Europastopp in Vallnord-Arcalís in Andorra fort. Inmitten der Pyrenäen kämpfen die Athlet/innen um die nächsten Punkte und Resultate um beim Finale in Verbier mit dabei zu sein. Lokalmatador Dani Fornell-Prat (AND) erhält zu diesem Stopp eine Wildcard.

Nach den zwei Wettbewerben in Kicking Horse / CAN fällt in den nächsten beiden Etappen in Andorra und die Woche darauf im österreichischen Fieberbrunn (9. bis 15. März) die Vorentscheidung, wer sich für das große Finale Ende März beim Xtreme Verbier in der Schweiz qualifiziert. Gezählt werden die drei besten Resultate, jede/r Rider/in hat ein Streichresultat gut.

Besonders hart um Punkte kämpfen muss Ski-Titelverteidigerin Lorraine Huber (AUT), die nach den ersten beiden Wettbewerben in der Gesamtwertung nur auf Platz 8 liegt. Die zweifache Weltmeisterin Eva Walkner hat dagegen auf Platz 2 des Rankings bereits wieder Titelchancen. Im Feld der Skifahrer müssen auch Felix Wiemers, Fabio Studer und Stefan Häusl in Andorra punkten, um sich den Top 13 anzunähern, die nach dem vierten Event in Fieberbrunn die Qualifikation für das Finale feiern dürfen. Gute Chancen auf die Teilnahme am Xtreme Verbier dürfen sich Snowboarderin Manuela Mandl auf Platz 4 und insbesondere Snowboarder Thomas Feurstein auf Platz 2 ausrechnen

Medien

Freeride World Tour Vallnord-Arcalís www.freerideworldtour.com
Hinterlasse eine Antwort
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten