Line Up 2020/21


Wähle deinen Hersteller:

  • Armada
  • Atomic
  • Black Crows
  • Black Diamond
  • Blizzard
  • DPS Skis
  • Dynafit
  • Dynastar
  • Elan
  • Extrem Skis
  • Faction Skis
  • Fischer
  • Head
  • K2
  • Kästle
  • Line
  • Majesty
  • Monck Custom Skis
  • Movement
  • Nordica
  • Ogso
  • Original+
  • Rossignol
  • Scott
  • Valhalla
  • Völkl
  • Wedze
  • ZAG

Archiv

Sego Ski Co. Cleaver 102 2017

All Mountain

Sego Ski Co.

Sego Ski Co. ist ein U.S. Amerikanischer Skiproduzent, der Freeridern gehört und von diesen betrieben wird. Sego Skis werden direkt vor Ort entwickelt, gebaut und getestet: "vor Ort", das sind Victor in Idaho und die Tetons. Sego kombiniert Produktion und Design eines großen Skiherstellers mit dem Plus eines kleinen Brands: Kundenservice wird groß geschrieben und der direkte Face-to-Face-Kontakt mit Kunden und Händlern gepflegt.

segoskis.com

  • Längen: 175cm, 181cm, 187cm
  • Sidecut: 131/102/122
  • Radius: 25m bei 187cm

Testermeinung / Getestet in 189cm

Erster Eindruck:

Beim ersten In-Augenschein-Nehmen stieß etlichen Testern das wenig ansprechende Design auf. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten – Zitat: cooles Retro-Design, nicht aber über den interessanten Shape und die solide Verarbeitung.

Fahrverhalten Piste:

Wenn man sich nicht scheut, den Ski mit Power zu fahren, dann liefert er überraschend gute Pistenperformance. Besonders das verhältnismäßig harte Tip trägt einen großen Teil zu Laufruhe und Stabilität – vor allem bei mehr Speed – bei. Unter dem Schuh greift die Kante richtig gut, und der Ski macht Spaß.

Fahrverhalten verspurter Schnee:

Der Cleaver 102 pflügt durch alles durch und über alles drüber, was sich in seiner Spur befindet, er bleibt vollkommen stabil. Das Tail ist ziemlich fehlerverzeihend, allerdings gehört Wendigkeit nicht zu seinen Stärken.

Fahrverhalten unverspurter Schnee:

Der Cleaver 102 verhält sich im unverspurten dank des Shapes vorhersehbar und schwimmt schön auf. Bei langen Radien geht ihm zwar ein wenig die Luft aus, dafür fahren sich kurze und mittlere Schwünge sowohl gemütlich als auch mit Tempo wirklich gut.

Empfehlung:

Der Sego ist ein guter Allrounder für kräftige und etwas schwerere Skifahrer, die nicht ausschließlich voll am Gashahn Big Mountain Lines fahren. Er will mit Kraft gefahren und gesteuert werden.

Fazit:

Er gefällt einem oder nicht – optisch ist der Cleaver nicht jedermanns Fall. Bei diesem Ski macht Ausprobieren wirklich Sinn, da er sich etwas speziell fährt. Er lässt sich gemütlich durchs Gelände cruisen, wenn man zu den Big Boys gehört, hat aber noch genügend Luft nach oben, um richtig sportlich den Berg runter geprügelt zu werden.

Tops: Shape, Big Boys

Flops: Design

Zurück zur Übersicht