Line Up 2020/21


Wähle deinen Hersteller:

  • Armada
  • Atomic
  • Black Crows
  • Black Diamond
  • Blizzard
  • DPS Skis
  • Dynafit
  • Dynastar
  • Elan
  • Extrem Skis
  • Faction Skis
  • Fischer
  • Head
  • K2
  • Kästle
  • Line
  • Majesty
  • Monck Custom Skis
  • Movement
  • Nordica
  • Ogso
  • Original+
  • Rossignol
  • Scott
  • Valhalla
  • Völkl
  • Wedze
  • ZAG

Archiv

Rossignol Soul 7 2019

Freeride

Rossignol
Rossignol besinnt sich im Freestyle-Bereich auf die wahren Stärken und bietet hier nur noch zwei Park & Pipe Modelle an. Der Storm mit einem weichen Flex und das Erfolgsmodell Scratch mit einem etwas härteren Flex.
Komplett neu ist die Soul 7 Serie mit Airtip, welcher für ein besonders geringes Gewicht der Freeride Ski sorgt. Erhältlich sind verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Breiten bzw. leicht abweichendem Shape.
  • Längen: 164, 172, 180, 188 cm
  • Sidecut: 136 - 106 - 126 mm
  • Radius: 19 m bei 188 cm

Testermeinung / Getestet in 188 cm

Erster Eindruck:
Der Charakter des Soul 7 ändert sich auch in der diesjährigen Version nicht: Easy Skiing, daher ein verspielter Ski für Freeride Neulinge.

Fahrverhalten auf der Piste:
Solange man in gemäßigtem Tempo unterwegs ist, fährt sich der Soul 7 in allen Radien recht ordentlich und fühlt sich sehr kontrolliert an. Die Krux für sportliche Pistenaction ist klar die weiche Schaufel: Einerseits fängt sie durch den großen Rocker bei höheren Geschwindigkeiten an zu flattern, was sich bis in den Bindungsbereich durchzieht, andererseits ist die effektive Kantenlänge so recht kurz – geschnittene Schwünge sind nicht ganz einfach zu bewerkstelligen.

Verspurter Schnee:
Auch hier gilt: Nicht zu schnell unterwegs sein! Dann funktioniert die Steuerung intuitiv und unkompliziert, und das niedrige Gewicht des Soul 7 äußert sich nicht in unruhigem Fahrverhalten. Die Schaufel schwimmt natürlich ziemlich sensationell auf.

Unverspurter Schnee:
„Den Namen des Ski kann man beim Fahren fühlen - Surfing Powder!“ Die Schwäche der Schaufelkonstruktion bei hartem Schnee ist die Stärke im Powder: Sie schwimmt sofort auf, gräbt sich nie ein und sorgt umgehend für ein spielerisches Surfing im Powder. „Der Auftrieb ist Extraklasse!“

Fazit und Empfehlung:
DER Ski für Freeride-Einsteiger und ihre ersten Versuche im Powder. Fortgeschrittene Fahrer mit Ambitionen, sich zunehmend in technischeres Gelände vorzuwagen, bekommen mit dem Rossignol einen Untersatz, der sich leicht steuern lässt und so für viel Vertrauen sorgt. Die Big Boys und sportliche Fahrer werden hier allerdings nicht glücklich werden.

+
Easy Skiing
Auftrieb
Einsteiger

-
Sportlichkeit
Stabilität
Highspeed