Line Up 2021/22


Wähle deinen Hersteller:

  • Armada
  • Blizzard
  • DPS Skis
  • Dynastar
  • Elan
  • Faction Skis
  • Fischer
  • Head
  • K2
  • Kästle
  • Line
  • Majesty
  • Nordica
  • Ogso
  • Original+
  • Rossignol
  • Salomon
  • Scott
  • Valhalla
  • Völkl
  • ZAG

Archiv

RMU North Shore 2018

Freeride

RMU
Rocky Mountain Underground (RMU) ist ein Skihersteller aus Colorado (USA). Die Ski werden in Denver hergestellt. RMU gehört zu den besten Skimanufakturen und bietet Freeski-Ski made in USA.
  • Längen: 175, 185 cm
  • Sidecut: 132 - 139 - 108 - 124 - 118
  • Radius: 17,5 m bei 185 cm

Testermeinung / Getestet in 185 cm

Erster Eindruck:
Der Shape verspricht großes Powder-Kino! Dabei ist der RMU spitzenmäßig verarbeitet und wirkt sehr hochwertig.

Fahrverhalten Piste:
In gemäßigtem Tempo fährt sich der North Shore ruhig und unaufgeregt, der Kantenwechsel ist easy. Ein bisschen Eingewöhnungszeit braucht man aber auf diesem Ski, um ein smoothes Fahrgefühl zu erreichen.

Fahrverhalten verspurter Schnee:
Für unsere Tester ist der North Shore ein wenig zu weich abgestimmt, was zu einem unruhigen Fahrgefühl im zerfahrenen Gelände führt. Der große Rocker wirkt sich hier aber positiv auf die Steuerung aus, und bei präziser Fahrweise macht der Ski dann auch richtig Spaß.

Fahrverhalten unverspurter Schnee:
Der RMU fährt sich agil und recht fehlerverzeihend im Pulverschnee. Besonders bei mittlerer Geschwindigkeit sorgt er für breites Grinsen bei den Testern.

Empfehlung:
Fortgeschrittene und sehr gute Skifahrer können den North Shore durchaus als Allrounder für alle Bedingungen verwenden, sein Fokus liegt aber eindeutig off-piste.

Fazit:
Dieser Ski gehört schon fast zu den eierlegenden Wollmilchsäuen, der ist gut konstruiert, macht alles und kann auch alles gut. Mitbringen muss man für den Spaß solide Skitechnik. Ein Ski ohne Schwächen, dafür aber auch ohne ausgeprägte Stärken – sein Pluspunkt ist die Vielseitigkeit.

Tops: Vielseitigkeit

Flops: -
Zurück zur Übersicht