Line Up 2020/21


Wähle deinen Hersteller:

  • Armada
  • Atomic
  • Black Crows
  • Black Diamond
  • Blizzard
  • DPS Skis
  • Dynafit
  • Dynastar
  • Elan
  • Extrem Skis
  • Faction Skis
  • Fischer
  • Head
  • K2
  • Kästle
  • Line
  • Majesty
  • Monck Custom Skis
  • Movement
  • Nordica
  • Ogso
  • Original+
  • Rossignol
  • Scott
  • Valhalla
  • Völkl
  • Wedze
  • ZAG

Archiv

Lib Tech Wunderstick 118 2019

Freeride

Lib Tech

Ursprünglich als Snowboard Brand bekannt, entschieden sich die Amerikaner eines Tages dazu, auch in den Ski-Markt vorzustoßen. In dem Fall handelt es sich um die firmeneigene Bezeichnung "NAS", die Abkürzung für "Narrow Ass Snowboards".

  • Längen: 176, 186 cm
  • Sidecut: 148-118-137 mm
  • Radius: 16,5 m bei 186 cm

Testermeinung / Getestet in 186 cm

Erster Eindruck:
Wow, das Design ist ja vielleicht wild geraten!

Fahrverhalten auf der Piste:
Wild geht’s auch auf der Piste weiter, leider nicht im positiven Sinn: Selbst bei mittlerer Geschwindigkeit ist der Wunderstick schwer zu kontrollieren. Da flattert‘s wie in einer Fledermauskolonie.

Verspurter Schnee:
Endlich Gelände! Schon im Verspurten zeigt sich der Lib Tech gänzlich anders, schon mit wenig Druck gehört die Kontrolle ganz dem Fahrer.

Unverspurter Schnee:
Dieser Eindruck setzt sich im Powder dann fort: Genau das Terrain für den Wunderstick, der im Tiefschnee wunderbar aufschwimmt und sehr viel Spaß macht.

Fazit und Empfehlung:
Ein toller Ski zum Powdersurfen. Als Allrounder taugt er weniger, daher Tendez zum Zweitski. Im weichen Pulver werden aber auch weniger versierte Freerider Freude haben.

+
Powder

-
Stabilität
Vielseitigkeit
Zurück zur Übersicht