Line Up 2020/21


Wähle deinen Hersteller:

  • Armada
  • Atomic
  • Black Crows
  • Black Diamond
  • Blizzard
  • DPS Skis
  • Dynafit
  • Dynastar
  • Elan
  • Extrem Skis
  • Faction Skis
  • Fischer
  • Head
  • K2
  • Kästle
  • Line
  • Majesty
  • Monck Custom Skis
  • Movement
  • Nordica
  • Ogso
  • Original+
  • Rossignol
  • Scott
  • Valhalla
  • Völkl
  • Wedze
  • ZAG

Archiv

Lib Tech Wreckcreate 102 2019

Freeride

Lib Tech

Ursprünglich als Snowboard Brand bekannt, entschieden sich die Amerikaner eines Tages dazu, auch in den Ski-Markt vorzustoßen. In dem Fall handelt es sich um die firmeneigene Bezeichnung "NAS", die Abkürzung für "Narrow Ass Snowboards".

  • Längen: 165, 172, 179, 186 cm
  • Sidecut: 140 - 102 - 127 mm
  • Radius: 20 m bei 186 cm

Testermeinung / Getestet in 186 cm

Erster Eindruck:
Gewohntes Lib Tech Design, mit 102mm unter der Bindung auch ein vernünftiges Allrounder-Maß.

Fahrverhalten auf der Piste:
In kleinen Radien setzt der Wreckcreate Steuerbefehle umgehend um, er mag allerdings Druck auf der Schaufel, sonst wird’s flatterig und unruhig. In mittleren Radien carvt der geneigte Pilot dann aber großartig nach unten.

Verspurter Schnee:
Auch hier lässt sich der Lib Tech leicht ansteuern, insgesamt geht’s aber etwas unruhig zu: Die Schaufel verschneidet ab und zu was sich negativ auf die Spurtreue auswirkt, bzw. hätte der Ski ruhig ein bisschen mehr Dämpfung vertragen.

Unverspurter Schnee:
Die Schaufel neigt ein wenig dazu abzutauchen, so muss man fast mit ein bisschen Rücklage fahren um nicht kopfüber im Schnee zu landen. Der Wreckcreate wirkt im Handling ziemlich kurz, obwohl die gefahrene Länge bei 186 cm liegt.

Fazit und Empfehlung:
Der Wreckcreate wäre mit einer Tourenbindung ausgestattet in der Kategorie der Freetourer ebenfalls sehr gut aufgehoben. Ein spaßiger Ski, der für Speedfreaks aber eine Zusatzlage Titanal vertragen würde um die Laufruhe zu erhöhen.

+
Steuerung

-
Laufruhe
Zurück zur Übersicht