Line Up 2021/22


Wähle deinen Hersteller:

  • Armada
  • Blizzard
  • DPS Skis
  • Dynastar
  • Elan
  • Faction Skis
  • Fischer
  • Head
  • K2
  • Kästle
  • Line
  • Majesty
  • Nordica
  • Ogso
  • Original+
  • Rossignol
  • Salomon
  • Scott
  • Valhalla
  • Völkl
  • ZAG

Archiv

Fischer Ranger 102 FR 2020

Freeride

Fischer
Auch bei Fischer begegnet man dem anhaltenden Boom des Freeskiings mit einer ziemlich breiten und innovativen Produktpalette. Sowohl im Freeride als auch im Freestyle Bereich gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Modellen. Da sollte für jeden etwas mit dabei sein.
  • Längen: 163, 169, 177, 184, 191 cm
  • Sidecut: 139 | 104 | 129
  • Radius: 20 m bei 191 cm

Testermeinung / Getestet in 191 cm

Das Besondere des Skis:
Gibt’s in zwei Farben – pink & blau – ansonsten ist es der exakt selbe Ski.

Piste:
Für einen Ski dieser Mittelbreite sehr agil und mit ausreichend Grip. Auch bei größeren Radien und höherer Geschwindigkeit leicht zu handeln.

Verspurter Schnee:
Das ist sein Element. Egal welches Gemüse, der Ski pflügt durch.

Pulver:
Sehr wendig und flink, für schnelle Bigturns und Japow fehlt etwas Mittlebreite.

Empfehlung:
Alldayski für jedes Fahrkönnen. Wer noch etwas unsicherer ist nimmt ihn einfach eine Länge kürzer.

Kurzbeschreibung:
„Alles neu!!! Frische, knallige Farben!!!“ Unauffällig ist der Fischer Ranger FR 102 in diesem Winter wahrlich nicht, das Topsheet ist wahlweise in knallblau und neonpink zu haben. Unauffällig muss der Ski aber auch nicht, denn viel mehr Allrounder können zwei Bretter nicht sein. Auf der Piste „sehr agil und mit ausreichend Grip“, wobei er auch bei Topspeed immer noch leicht zu handeln bleibt. „Gemüse ist sein Element – da pflügt er einfach durch.“ Im Powder zeigt er sich mit gutem Auftrieb wendig und flink, auch wenn für „Japow etwas Länge bzw. Breite fehlt.“ Ansonsten eine Bank für alle, die einen Everyday-Ski suchen.

Link zum Hersteller:

www.fischersports.com

Zurück zur Übersicht