Line Up 2019/20


Wähle deinen Hersteller:

  • Armada
  • Atomic
  • Black Crows
  • Blizzard
  • Cervi
  • DPS Skis
  • Dynafit
  • Dynastar
  • Elan
  • Faction Skis
  • Fischer
  • Forest Skis
  • Goodschi
  • Head
  • Icelantic
  • K2
  • Kästle
  • Lib Tech
  • Line
  • Majesty
  • Moonlight Mountain Gear
  • Movement
  • Nordica
  • Ogso
  • Rossignol
  • Salomon
  • Scott
  • Völkl
  • ZAG

Archiv

Extrem Skis Mothertree 105 2018

Freeride Girls

Extrem Skis
Extrem Skis startete 1998, als erster schwedischer Hersteller, mit der Produktion von Ski. In die grafische Ausarbeitung der Modelle floss die Erfahrung aus der Snowboardherstellung mit ein. Durch die Zunahme des Freeriden hat sich Extrem Skis nun als eine feste Größe erwiesen.
  • Längen: 165, 172, 179 cm
  • Sidecut: 133 - 105 – 121
  • Radius: 18 m bei 172 cm
  • Zusatzinformationen:
    • Der weltweit erste Community-entwickelte Freeride-Ski für Frauen
    • ISPO Award 2016/17

Testermeinung / Getestet in 172 cm

Erster Eindruck:
Wirkt nicht gerade wie eine Spaßkanone sondern eher zurückhaltend. Ob der wohl behäbig und träge ist?

Fahrverhalten Piste:
Besonders kurze und mittlere Radien machen mit dem Extrem Spaß, bei höherer Geschwindigkeit breitet sich durch die weiche Schaufel dann schnell Unruhe aus. Insgesamt reagiert er aber sehr agil.

Verspurter Schnee:
Bei mittleren Radien ist der Mothertree angenehm laufruhig und gut zu steuern trotz der recht schweren Schwungauslösung. Der Ski ist gut abgestimmt und schluckt die meisten Bumps ordentlich weg.

Unverspurter Schnee:
Auch hier funktioniert cruisen sehr gut, da kommt das Tip auch gut raus. Highspeed liegt dem Mothertree einfach weniger, auch wenn er bis ins hohe Tempo recht ruhig bleibt.

Empfehlung:
Einsteigerinnen und mittelgute Freeriderinnen werden mit dem Mothertree ihre Freude haben. Wer radikal unterwegs ist braucht mehr Stabilität.

Fazit:
Ein schöner Allrounder, dessen Sternstunde im Frühjahr und bei Treeruns schlägt.

Tops: Verspurtes

Flops: Big Mountain
Zurück zur Übersicht