Line Up 2020/21


Wähle deinen Hersteller:

  • Armada
  • Atomic
  • Black Crows
  • Black Diamond
  • Blizzard
  • DPS Skis
  • Dynafit
  • Dynastar
  • Elan
  • Extrem Skis
  • Faction Skis
  • Fischer
  • Head
  • K2
  • Kästle
  • Line
  • Majesty
  • Monck Custom Skis
  • Movement
  • Nordica
  • Ogso
  • Original+
  • Rossignol
  • Scott
  • Valhalla
  • Völkl
  • Wedze
  • ZAG

Archiv

Elan Ripstick 102 W 2019

Freeride Girls

Elan
Bis vor wenigen Jahren war Elan hauptsächlich aus dem Rennsport bekannt, doch mit der Verpflichtung von Glen Plake wurden 2006 die Bestrebungen in Richtung Freeskiing unterstrichen.
  • Längen: 156, 163, 170, 177 cm
  • Sidecut: 143/102/120 mm
  • Radius: 18,1 m bei 177 cm

Testermeinung / Getestet in 177 cm

Erster Eindruck:
Spitzenmäßig verarbeitet und mit ansprechendem Shape – dieser Ski könnte eine echte Granate sein.

Fahrverhalten auf der Piste:
Lange Turns und hohes Tempo – kein Problem, mit genügend Druck auf der Schaufel flattert da gar nichts. Trotzdem macht der Elan auch im Kurzschwung dank seiner Stabilität viel Spaß, der Kantengrip ist super.

Verspurter Schnee:
Ein Sahnestück im Verspurten! Die Dämpfung ist der Hammer und lässt auch lädierte Knie durch die Bumps fräsen. Die Schaufel schwimmt top auf, so lässt sich der Ski zentimetergenau ansteuern und frisst die Kraftreserven in den Beinen auch nicht auf. Der etwas härtere Flex bringt viel Ruhe ins Spiel.

Unverspurter Schnee:
Die Schaufel kommt raus und lässt die Fahrerin – egal in welchem Tempo – mühelos cruisen oder ballern. Dabei punktet der Elan mit absoluter Laufruhe. „Aufs Gas steigen! Megageil!“

Fazit und Empfehlung:
Im unverspurten Schnee ein Knaller, performt der Ripstick aber bei allen Verhältnissen bedingungslos. Dieser „wahnsinnig tolle Ski für sportliche Fahrerinnen, die ihren Ski nicht wechseln wollen“ zeigt, dass es durchaus Freerideski für Frauen gibt, die wesentlich mehr als nur nett sein können. „What a bombshell!“

+
Stabilität
Laufruhe
Dämpfung

-
Zurück zur Übersicht