Line Up 2021/22


Wähle deinen Hersteller:

  • Armada
  • Blizzard
  • DPS Skis
  • Dynastar
  • Elan
  • Faction Skis
  • Fischer
  • Head
  • K2
  • Kästle
  • Line
  • Majesty
  • Nordica
  • Ogso
  • Original+
  • Rossignol
  • Salomon
  • Scott
  • Valhalla
  • Völkl
  • ZAG

Archiv

Dynastar M Free 99 2021

Freeride

Dynastar
Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung der erfolgreichsten Modelle sprechen die Franzosen vor allem ambitionierte Freerider an.
  • Längen: 171, 179, 185 cm
  • Sidecut: 128 - 99 - 120
  • Radius: 18,0 m bei 185 cm
  • Zusatzinformationen:
    • Sandwich Full Sidewall
    • Fiberglass Torsion Box
    • Hybrid Poplar PU Core

Testermeinung / Getestet in 185 cm

Das Besondere:
“Extrem viel Rocker!“ Der Dynastar sieht aus wie eine Mischung zwischen Park- und Freerideski – und fährt sich auch so: sehr drehfreudig mit harmonischem Flex, perfekt für Einsteiger geeignet.

Fahrverhalten Piste:
Carven ist auf hartem Untergrund recht schwierig und funktioniert nur bei sehr hohem Tempo. Dafür lässt sich der M-Free 99 mit sehr wenig Kraftaufwand einfach driften. Die Schwungeinleitung ist einfach und direkt, aus der Kurve nimmt der Ski viel Energie mit und macht richtig Spaß.

Fahrverhalten verspurter Schnee:
„Ob forward oder switch, der Ski schwimmt leicht auf.“ Sehr wendig geht’s mit dem M-Free 99 durch die Buckel und das zerfahrene Gelände: „Der ideale Ski für Newschooler.“

Fahrverhalten Pulver:
Der Dynastar fühlt sich zwar nach mehr Ski an als 99mm, ist für die >30 cm-Tage aber dennoch nicht der geeignete Untersatz. Trotzdem: Die Schaufel schwimmt gut auf, und wenns nicht ganz so viel schneit, dann ziehen Powdertage mit diesem Ski die Mundwinkel nach oben.

Empfehlung:
Freerideeinsteigern bzw. Fahrern mit Freestyle Background, die einen sehr verspielten Ski suchen, wird der Dynastar M-Free 99 ein agiler, unkompliziert zu fahrender Freerideski mit extrem hohem Fun-Faktor sein.