Line Up 2019/20


Wähle deinen Hersteller:

  • Armada
  • Atomic
  • Black Crows
  • Blizzard
  • Cervi
  • DPS Skis
  • Dynafit
  • Dynastar
  • Elan
  • Faction Skis
  • Fischer
  • Forest Skis
  • Goodschi
  • Hagan
  • Head
  • Icelantic
  • K2
  • Kästle
  • Lib Tech
  • Line
  • Majesty
  • Moonlight Mountain Gear
  • Movement
  • Nordica
  • Ogso
  • Rossignol
  • Salomon
  • Scott
  • Völkl
  • Whitedot
  • ZAG

Archiv

Armada Trace 108 2018

Freeride Girls

Armada

Die Amerikaner aus Californien haben mittlerweile nicht mehr nur bei den Parkfahrern einen vorzüglichen Ruf. Auch in Sachen Backcountry Freestyle und Freeride wurde die Entwicklung neuer Modelle vorangetrieben.

  • Längen: 156, 164, 172 cm
  • Sidecut: 133 - 108 - 125.5
  • Radius: 18 m bei 172 cm

Testermeinung / Getestet in 172 cm

Erster Eindruck:
Dem Ski fehlt auf den ersten Blick die Form, das wirkt wie eine richtige Powderwaffe.

Fahrverhalten Piste:
Für einen breiten Ski liefert der Trace 108 eine tolle Pistenperformance. Kurze und lange Schwünge sind gut fahrbar, allerdings ist die Schaufel einen Tick zu weich für perfekte Pistenperformance.

Verspurter Schnee:
Der Ski ist einfach im Handling, lässt sich gut steuern und easy umlegen. Die Schaufel flattert zwar in vielen Situationen, was sich negativ auf die Dämpfung auswirkt, aber der Rest des Skis liegt sehr satt im Schnee.

Unverspurter Schnee:
Fantastischer Auftrieb gepaart mit schöner Laufruhe, man fühlt sich nie im Stich gelassen. Kurvenwechsel lassen sich extrem schnell einleiten.

Empfehlung:
Kraftvolle Fahrerinnen, die im Powder unterwegs sein wollen. Auch kleine Mädels können zugreifen – den Trace gibt’s ab 164 cm. Anfängerinnen sollten allerdings die Finger von diesem Ski lassen.

Fazit:
Ein toller Powderski mit Allroundqualitäten. Der Armada überrascht positiv mit seinen gar nicht mädchenhaften Fahreigenschaften. Powder ahoi!

Tops: Powder, Steuerbarkeit

Flops: weiche Schaufel
Zurück zur Übersicht