Kurzinterview: Sandra Lahnsteiner

Kurzinterview: Sandra Lahnsteiner

Von JuliaS am 11.Feb. 2019

Sandra Lahnsteiner ist ein Tausendsassa: Freeride-Profi, umtriebige Filmemacherin und Produzentin, Veranstalterin der Shades of Winter-Camps, Trainerin und Coach, undundund. Anlässlich der verschiedenen unterschiedlichen Camps, die die Salzburgerin in diesem Winter noch betreuen wird, haben wir uns mit ihr zum Kurzinterview getroffen.

Hallo Sandra! Was können TeilnehmerInnen an Deinen Camps denn von Dir erwarten und was sollen sie am Ende mitnehmen können?
Für die Shades of Winter Camps lässt sich das eigentlich ganz einfach mit 3 Worten zusammen fassen: CONNECTED - INSPIRED – EMPOWERED.

CONNECTED bedeutet: Die Teilnehmerinnen in meinen Camps lernen Frauen von überall her kennen. Bei den letzten Camps waren es immer 14 bis 16 Frauen aus sechs, sieben verschiedenen Ländern; aus den unterschiedlichsten Alters- und Berufsgruppen: von der Studentin zur Marketinglady und zwischen 18 und 46 Jahren alt. Das sind alles Frauen die die gleichen Ziele haben: nämlich besser zu werden im off-piste fahren, mehr über Lawinensicherheit zu wissen, andere “like-minded” Frauen kennen zu lernen, sich zu pushen und zu lernen, mit den Shades of Winter Athleten zu fahren

INSPIRED von den Coaches, Guides, Athleten UND den anderen Teilnehmern. Inspiriert weil die Ladies merken dass es viele andere Frauen gibt die genau gleich denken, die genauso Schnee verrückt sind trotz Job, Kinder, Family, Alter. Inspiriert weil sie neue Freundinnen für zukünftige Sportabenteuer finden, inspiriert von sich selber weil sie ihre Grenzen verschoben haben, neues gewagt haben, besser geworden sind!

EMPOWERED bzw. ermutigt, weil 3 Tage Skifahren beim Shades of Winter Camp einfach unglaublich viel Selbstvertrauen bringen. Die Teilnehmerinnen gepusht und motiviert werden, weil sie einfach neue Fähigkeiten und neue Kenntnisse über sich, das Skifahren, Lawinensicherheit erfahren haben.

Wo liegt der Unterschied zwischen Freerider und Freeride-Coach?
Ich veranstalte seit 2011 Camps. Zuerst war es ein “Girls” camp, dann ein “Ladies” camp, dann ein “women” camp und seit 2013 laufen sie erfolgreich unter ’Shades of Winter’ Camps.

Was Sabine Schipflinger - Coach & Guide bei den Camps - und mich vereint ist die Leidenschaft anderen Frauen das Freeriden näher zu bringen. Ihnen die Angst zu nehmen, sie zu pushen und zu inspirieren. Wir haben beide eine starke Verbindung ins Skilehrwesen bzw. in die Trainerei und uns macht das coachen einfach mega Spass!!

Was ist für Dich das Schönste daran, mit Camp-TeilnehmerInnen Freeriden zu gehen?
Den TeilnehmerInnen ihren neuen erweiterten Spielplatz zu zeigen! Mit ihnen gemeinsam ihre Grenzen zu verschieben, sie zu neuen Herausforderungen zu pushen, ihnen den Sport der mein Leben ist näher zu bringen, zu zeigen dass sie alle gut im Freeriden sind, Spass beim Skifahren haben!

Welches Riding-Level sollte man haben, um mit Dir ins Gelände zu gehen?
Sehr sportliches Skifahren auf der schwarzen Piste ist Grundvoraussetzung, erste Geländeerfahrung sollte da sein - ODER aber und auch das hat in der Vergangenheit gut funktioniert: Gutes sportliches Skifahren auf der Piste und sehr gute körperliche Fitness gepaart mit überdurchschnittlicher Motivation und Mindset für neues!

Was sind die Unterschiede zwischen einem Women-Only-Camp und einem Mixed-Camp?
Die Shades of Winter Camps sind - der DNA von Shades of Winter entsprechend für Ladies only. Aber gerade bei der Powderchase oder bei den BMW Mountains Freeride Camps beim Freeride Testival haben wir ja gemischte Gruppen und auch das macht genauso viel Spass. Im Grunde gibt es keinen wirklichen Unterschied für mich persönlich - ich fahr super gerne mit Frauen, genauso gerne push ich Männer! Ich denk den größten Unterschied macht es für die Teilnehmer selber aus, viele Frauen fühlen sich einfach wohler wenn sie unter Frauen sind, inspirieren sich gegenseitig und das motiviert, pusht, spornt an und macht Freude!

Ich jedenfalls freu mich super auf das Freeride Camp beim Freeride Testival in Saalbach!

Für welche Camps kann ich mich denn jetzt noch anmelden, um mit Dir Freeriden zu gehen?
Es gibt noch freie Plätze für das BMW Camp beim FreerideTestival in Saalbach von 22. bis 24. Februar, das Matthias Haunholder und ich zusammen betreuen werden. Und auch noch für die Shades of Winter Camps in Gastein (28. – 31. März) und Saalbach-Hinterglemm von 21. bis 24. März gemeinsam mit Sabine Schipflinger!

Zum Camp mit Sandra!
FreerideTestival presented by BMW xDrive in Saalbach 22. – 24. Februar 2019
Shades of Winter Camp Saalbach-Hinterglemm 21. – 24. März 2019
Shades of Winter Camp Gastein 28. – 31. März 2019

Hinterlasse eine Antwort
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
nächster Artikel