Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: freeridetestival

Zum dritten und finalen Stopp der FreerideTestival-Saison 2022 treffen sich am Wochenende 26. + 27. März alle Off-Piste-Fans zum Freeride-Saisonabschluss in Hochfügen. Dort legen rund 40 Marken sämtliches Equipment zum Testen bereit, das es fürs Gelände braucht – von Ski und Boards über Helme und Brillen bis zu Skistöcken. Auch Splitboards- und Tourenski-Equipment können vor Ort ausprobiert werden. Was das FreerideTestival so besonders macht: Nur hier gibt’s das gesamte Testmaterial von kommender Saison kostenfrei zum Testen.

Das Rahmenprogramm zieht ebenfalls wieder alle Register: Erfahrene Experten stehen den ambitionierten Hobby-Freeridern mit Tipps und Tricks zur Seite. Beim „SCHÖFFEL Ride With The Pro“ entdeckt eine exklusive Gruppe von sechs Personen gemeinsam mit Freeride-Profi Roman Rohrmoser die sagenhaften Freeride-Möglichkeiten rund um Hochfügen.

Die Guides von skiCHECK ermöglichen beim Freeride-Einsteiger-Guiding weniger erfahrenen Offpiste-Fans den optimalen Einstieg in die Welt abseits der Piste. Fortgeschrittene sind dagegen beim „Geführten Freeride Abenteuer“ perfekt aufgehoben: Die Guides geben ihr Wissen und Können weiter und zeigen den Teilnehmer*innen die besten Tiefschnee-Runs.

Wer dagegen die umliegende Bergwelt aus eigenen Kräften entdecken möchte, der sollte sich das „Freetouring by Fritschi“ näher ansehen. Gemeinsam mit einem Bergführer werden die neuesten Tourenski unter die Füße geschnallt. Ideal, um die Performance der Bindungen des Schweizer Herstellers zu testen.

Am Nachmittag werden dann die Liegestühle in der Testival-Lounge presented by Schöffel & Red Bull wieder heiß begehrt sein. Bei feinem Sound und kühlen Drinks lässt sich die Frühlingssonne genießen. Die ideale Gelegenheit, um gemeinsam auf die ablaufende Freeride-Saison zurückzublicken und gleichzeitig Pläne für die kommende zu schmieden.

Tickets für den FreerideTestival Stopp in Hochfügen und die Side-Events gibt’s direkt auf der Website.

Publiziert in News
Donnerstag, 10 März 2022 11:31

FreerideTestival in Warth-Schröcken

Strahlenden Sonnenschein und lachende Gesichter allerortens gabs am vergangenen Wochenende in Saalbach beim Auftakt der FreerideTestivals 2022. Und schon übermorgen Samstag geht’s in Warth-Schröcken am Arlberg weiter. Für alle Kurzentschlossenen gibt’s noch Tickets: Sowohl für den kostenlosen Equipment-Test als auch für etliche Seide-Events.

Der Ort mit dem meisten jährlichen Schneefall in Österreich ist Teil von Österreichs größtem Skigebiet "Ski Arlberg" und eine Garantie für ein richtig gutes Freeride-Wochehende. Beim FreerideTestival werden mehr als 30 Brands vor Ort sein und ihr neuestes Material präsentieren – wie immer kostenfrei zum Ausprobieren.

Außerdem gibt es noch zahlreiche Plätze bei den Side-Events. Ob ABS LVS-Workshop, Geführtes Freetouring mit Fritschi, "Quickservice" mit Toko oder die geführten Touren und Kurse mit der Skischule Warth - das Angebot ist enorm. Außerdem ist Freeride-Profi Roman Rohrmoser ebenfalls wieder mit dabei – und für einen Ratscher bei der After-Hour immer zu haben.

Der letzte Tourstopp für 2022 folgt dann am 26. + 27. März in Hochfügen im Zillertal - einem der bekanntesten Freeride-Hotspots Österreichs. Auch für das Grande Finale gibts noch ausreichend Tickets  -am besten jetzt gleich noch sichern!

 

Publiziert in News
Mittwoch, 22 Dezember 2021 10:50

FreerideTestival is back in 2022!

Hochfügen, Saalbach, Warth-Schröcken – die Termine und Destinationen für das FreerideTestival 2022 sind fixiert. Alle drei Event-Wochenenden stehen unter dem Motto „Erlebe Freeriden!“ Die achte Auflage des größten Freeride-Testevents im Alpenraum bietet erneut Freeriden in seiner besten Form.
Neben dem kostenfreien Equipment-Test finden ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Workshops, Kursen und Safety-Trainings für jedes Freeride-Level statt.

19. + 20. Februar 2022: Hochfügen im Zillertal
05. + 06. März 2022: Saalbach
12. + 13. März 2022: Warth Schröcken am Arlberg

Ab sofort ist die Anmeldung zu allen Tourstopps online unter
freeride-testival.com möglich!

Publiziert in News

Hunt your Line!

Spottet auf der Instagrampage des Freeride Testival

 

Beim dritten Stopp des Freeride Testival am Kaunertaler Gletscher, könnt ihr euch den Tag mit einem Paar neuer Powderlatten und zwei Tagespässen versüßen.

Alles was ihr dafür tun müsst:

- Erstellt eine Story mit euer Lieblingsline (egal ob Foto oder Video)

- Folgt @Dynastarski

- Und bastelt in eure Story die Tags: @freeride.testival, @kaunertalergletscher und verwendet den #weliveskiing.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 12.März 2020 und der Gewinn wird direkt am 21. oder 22. März beim Freeride Testival überreicht.

Wir freuen uns schon auf deine perfekte Line!

Publiziert in Verlosungen
Donnerstag, 20 Februar 2020 13:59

Geschichte-Nachhilfe: Das FreerideTestival

X-Over Ride 2006: In einem überdimensionierten Zelt sowie zwei kleineren rundherum stehen Menschen in bunten, ebenfalls überdimensionierten Skiklamotten und den breitesten – knallbunten – Skiern, die damals zu haben waren. Ein Jahr darauf steht schon ein kleines Zeltdorf hier. Zwölf Jahre später gibts um zehn Uhr morgens beim Anmeldezelt keine Goodie-Bags mehr. Und bei den Ausstellern kein Leihmaterial, denn das ist bereits weg. Auf dem Parkplatz der Jägeralpe wird stattdessen Fußball gespielt. "Die Afterhour wurde an diesem Tag etwas früher als gewöhnlich eingeläutet. Am Nachmittag mussten wir dann echt noch zwei Autos losschicken, um irgendwo Biernachschub zu besorgen“, erinnert sich Organisator Ralf Jirgens.

Im siebten Jahr hat sich das FreerideTestival als Fixpunkt im Kalender etabliert. „Wir organisieren ein Event von Freeridern für Freerider. Und wir wollen den Sport, den wir mit Leidenschaft betreiben, auch für diejenigen erlebbar machen, die sich bisher nicht rangetraut haben“, erklärt Heiko Joos, der zweite im Bunde. „Genau deshalb ist unser Slogan ‚Erlebe Freeriden!‘ nicht nur eine Worthülse – er beinhaltet alles, was wir auf dem FreerideTestival anbieten.“

Was das FreerideTestival ausmacht

Kern des Events ist der kostenlose Equipment-Test. Jede und jeder kann sich kostenfrei registrieren und dann ein ganzes Wochenende lang Material ausprobieren, bis die Skisocken qualmen.Und zwar nicht das aktuelle, sonder das kommende Material der nächsten Saison. „An den drei Wochenenden im März zeigt die Skiindustrie ihre ISPO-Highlights der kommenden Saison erstmals den Kunden. Es gilt, seinen Lieblingsski für die kommende Saison zu finden“, so Heiko weiter. Klar gibts auch jede Menge Material rundherum zum Ausprobieren: Helme, Skischuhe, Snowboards, Safety-Equipment und sogar Skibekleidung.Das rahmenprogramm aus Kursen, Workshops, Guiding und vielem mehr deckt nicht nur Safety und Fahrtechnik ab, sondern soll den TeilnehmerInnen auch einfach Spaß machen. Runs mit Bergführer und/oder Profi inklusive. Der Spaß und die Freeride-Community stehen denn auch bei der Afterhour im Eventgelände im Fokus.

So logisch, wie sie sich anhört, war die Entwicklung allerdings nicht. Für den ersten Skitest hat Heiko noch selbst die Firmen mit seinem Privatauto abgeklappert, um Testmaterial zu bekommen. Um 2010 treffen sich er, der damals das Szeneportal freeskiers.net betreibt und Ralf, Herausgeber des Bergstolz Ski & Bike Magazins, sich immer wieder bei Veranstaltungen und Presseevents. Der Kontakt passt schnell, und so findet 2011 der erste gemeinsame Freeride Skitest statt. Die Industrie findets super und drängt auf ein Endverbraucher-Event. 2014 ist es dann soweit: Das erste FreerideTestival am Kaunertaler Gletscher findet statt!

Als Partner konnte Jeep gewonnen werden: „Es ging schon über Monate hin und her, bis ich beim Weltcup-Opening in Sölden Ende Oktober mit den Jeep-Chefs für Österreich und Deutschland im Lift sitze. Bis zur Mittelstation hatte ich den Österreich-Chef soweit, dass er den Deutschen, der eigentlich verantwortlich war, zu überreden begann, das Sponsoring des FreerideTestival zuzusagen. Und an der Bergstation hatte ich eine Zusage“, lacht Ralf noch heute. Die Kooperation mit Jeep blieb allerdings eine einmalige Sache, vielleicht auch deswegen: „Es ist März – strahlend blauer Himmel über dem Kaunertaler Gletscher aber saukalt. Ralf und ich klappern sämtliche Aussteller ab und fragen nach übrigen Mützen, Sonnenbrillen, Jacken, Handschuhen und warmen Schuhen. Nicht für uns! Sondern für die Shuttle-Fahrer: Die sind genauso gekleidet angekommen, wie sie sonst ihren Dienst versehen, nämlich in Lederschuhen und schwarzem Anzug – und ihnen war ein kleines Bisschen zu kalt," erzählt Heiko aus dem Nähkästchen.

Unverhofft kommt oft

Ab 2016 expandiert das FreerideTestival mit neuem Partner BMW Mountains, zuerst gibt es einen zweiten Tourstopp in Warth-Schröcken am Arlberg. Der übertrifft alle Erwartungen: „Schnee ohne Ende! Samstag früh kommen wir zum Aufbauen an die Steffisalp, da fährt auf der Restaurantterrasse schon die Schneefräse. Plötzlich macht es einen riesen Schlag und ein Skistock fliegt im hohen Bogen - also in Einzelteilen – aus der Fräse raus. Und der Typ, der die Schneefräse fährt: „Ah herrgottzack na, schon wieder einer seinen Skistock vergessen.“ Er fährt weiter, dann macht es noch ein viel krasseres Geräusch: Ein Paar Ski steckt in der Fräse drin. Wir haben dann zu viert versucht, die blockierenden Skier da rauszubekommen.“ Das SAAC-Fahrzeug konnte dann Sonntag Nachmittag überhaupt nur mehr mit vereinten Kräften und rallyepilot Günter aus den Schneemassen befreit werden.

Ein Jahr später kommt dann auch Saalbach dazu: "Gin-Party bei Black Forest inklusive!" Und bei diesen drei Stopps ist es bisher geblieben: "Wir haben in den vergangenen Jahren versucht, auf Qualität statt reiner Quantität zu setzen. Also noch bessere, spannendere Tourstopps mit umfangreicherem Programm, anstatt die Anzahl der Events zu erhöhen", erklären die beiden. Stillstand? Fehlanzeige!

Wie solls weiter gehen?

2020 findet die Eventserie das siebte Mal statt, der erste runde Geburtstag ist nicht mehr allzu weit entfernt. „In diesem Jahr wird das FreerideTestival erstmals als Tour stattfinden. Die Stopps finden allesamt im März an aufeinanderfolgenden Wochenenden statt, wir sind schon sehr gespannt, wie das ankommt“, erklärt Ralf. An Ideen für die Zukunft mangelt es jedenfalls nicht: „Vielleicht wird es eine Kooperation mit anderen Freeride-Events geben, die das Testival nochmal pushen. Vielleicht werden wir auch international. Oder uns fällt noch was viel Besseres für unsere Veranstaltung ein, wer weiß.“ Und lacht. „Die kommenden Jahre werden für uns sicher anspruchsvoll. Wir haben uns zwar einen Namen gemacht, aber darauf können wir uns nicht ausruhen. Wir sind gerade mitten drin, das Event als Fixpunkt im Freeride-Kalender zu etablieren. Und zwar nicht nur für die Szene, sondern auch für all diejenigen, die einfach auch gerne einmal Freeriden erleben wollen,“ blickt zum Abschluss Heiko noch in die Zukunft. Ein Ende ist jedenfalls nicht abzusehen...

FreerideTestival 2020 - Hardfacts:

3 Tourstopps:
Warth-Schröcken am Arlberg 07.+08.03.2020
Saalbach 14.+15.03.2020
Kaunertal 21.+22.03.2020

Kostenloser Equipment-Test:
Bei allen drei Tourstopps steht die Ausrüstung der kommenden Saison kostenlos zum Testen für die Besucher bereit – Ski, Snowboards, Helme, Safety-Equipment und vieles mehr.

Kurse und Workshops:
Bei jedem Tourstopp gibt es ein breites Angebot an Kursen und Workshops zu den Themen Sicherheit, Fahrtechnik, Skitouren und mehr.

Guiding:
Die Guidings und geführten Touren werden von lokalen Ski- und Bergschulen bzw. erfahrenen Bergführern durchgeführt. Das garantiert nicht nur unberührten Powder sondern auch jede Menge Technik- und Safety-Tipps im Gelände – ideal auch für Freeride-Einsteiger.

Gratis BMW xDrive Shuttle:
Der BMW xDrive Shuttle bringt die Testival-Teilnehmer vom Ende der besten Runs zurück zum Lift.

Afterhour mit Freigetränken:
Mitten im Eventgelände gibt’s am Ende des Freeride-Tages die Möglichkeit, bei Freigetränken und Musik die besten Runs zu diskutieren oder sich von den Pros noch den einen oder anderen Tipp zu holen.

 

Anmerkung der Redaktion: Beim Tourstopp in Saalbach 2020 feiern wir mit einem Early Bird Community Shred 20 Jahre freeskiers.net! Alle Infos gibts HIER!

Publiziert in Reports

Update zu den Specials von BMW Mountains, Peak Performance, TOKO und SnowHow

Die Vorbereitungen für den Freeride-Equipment-Test sind schon in vollem Gange und auch die Anmeldezahlen wachsen stetig. Deshalb geben wir Euch hier eine Übersicht, was Euch in Warth-Schröcken erwartet und wo die Plätze schon fast weg sind.

Die BMW Mountains Freeride Tour mit den BMW Mountains Athleten Matthias Mayr und Sandra Lahnsteiner startet sowohl am Samstag als auch am Sonntagmorgen um 8.45 Uhr vom Testival Gelände. Euch erwarten unberührte Freeride-Abafahrten, ein individuelles Coaching inkl. Videoanalyse, ein exklusives Mittagessen und ein BMW Mountains Goodie Bag. Wer hier noch dabei sein will, sollte schnell zugreifen, die Plätze sind begehrt.

Beim Peak Performance Freeride Touring Special geht es gemeinsam mit einem Peak Performance Athleten ins Gelände. Zwischen den Powderabfahrten stehen rund 300-500 Höhenmeter Aufstieg an. Ein Mittagessen und ein Welcome Bag sind ebenfalls im Paketpreis inkludiert. Das Touring Special ist fast ausgebucht, nur noch am Samstag sind vier Plätze frei.

Das Peak Performance Freeride Touring Ladies Special ist nur für Mädels und wird von Peak Performance Athletin Birgit Ertl geführt. Hier könnt ihr ebenfalls den Powder genießen, der euch nach einem kurzen Aufstieg von 300-500 Höhenmetern erwartet. Auch hier ist ein Mittagessen und ein Welcome Bag im Preis mit inbegriffen.

Wer sein Wissen rund ums Thema Lawinensicherheit, Risikominimierung und Standardmaßnahmen auffrischen oder anreichern möchte, der ist bei den Safety-Workshops von SnowHow richtig. Diese werden am Samstag und Sonntag jeweils vormittags und nachmittags angeboten.

Der Freeride-Equipment-Test bietet die Möglichkeit, das Material wie Ski, Snowboards, Helme, Brillen, Notfallausrüstung etc. kostenlos zu testen. Wer seinen eigenen Ski etwas Gutes tun möchte, kann diese den ganzen Tag dort abgeben, um sie dort herrichten zu lassen. Wer selbst ein paar Tipps zum Ski-/Snowboardwachsen haben möchte, kann an einem der 30-minütigen Wachs-Workshops von TOKO dazu teilnehmen und erhält noch ein Wachs zum Mitnehmen dazu.

Wer sich vorab online zum Equipment-Test und/oder einen Side-Event registriert hat (egal für welche Stopp), nimmt automatisch an einer Verlosung von AEROSKI und Guide Monterosa für einen Heliski-Tag für zwei Personen im Wert von 455€ pro Person teil. Die Ziehung des Gewinnes erfolgt Anfang April nach dem letzten Testival Stopp im Kaunertal. Zum Heli-Skiing geht es dann in der Wintersaison 2020/2021.

 

Alle Termine FreerideTestival 2020

7. & 8. März 2020 Warth-Schröcken am Arlberg
14. & 15. März 2020 Saalbach
21. & 22. März 2020 Kaunertaler Gletscher

Weitere Informationen & Anmeldung unter: FreerideTestival 2020

Publiziert in News
Dienstag, 11 Februar 2020 15:56

Heliskiing mit Aeroski Reisen und Guide Monterosa

Sich jetzt noch vorab fürs FreerideTestival anzumelden, zahlt sich doppelt aus: Erstens spart man sich die Wartezeit bei der Anmeldung vor Ort, zweitens verlosen Aeroski und Guide Monterosa unter allen Voranmeldungen zum kostenlosen Equipment-Test oder einem Side-Event einen Heliski-Tag in Courmayeur.

Seit mittlerweile 50 Jahren bringt Aeroski Freerider zu den schönsten Tiefschneehängen der Welt. Ob in Kanada, in Asien, Alaska oder vor der Haustür in Europa – die Jungs und Mädels von Aeroski kennen und lieben jede Location.

Guide Monterosa arbeitet schon mehr als 20 Jahre im Heliski-Business. Das besondere Know-how und die intensive Gebietskenntnis der erfahrenen Bergführer bieten den Gästen optimale Abläufe und eine hohe Flexibilität bei maximaler Individualität.

Gemeinsam mit Guide Monterosa und Aeroski verlost das FreerideTestival unter allen Voranmeldern (Equipment-Test und/oder Side-Event) einen Heliskitag für zwei Personen im Wert von EUR 455,00 pro Person.

Die Ziehung des Gewinners / der Gewinnerin erfolgt unmittelbar nach dem letzten Tourstopp im Kaunertal, der Gewinn kann dann in der Wintersaison 2020/21 eingelöst werden.

Termine FreerideTestival 2020:07.+08.03.2020 Warth-Schröcken am Arlberg14.+15.03.2020 Saalbach21.+22.03.2020 Kaunertal

 

Publiziert in Verlosungen
Mittwoch, 30 Oktober 2019 11:44

FreerideTestival 2020 - Season Kick-Off

Der Teaser ist da!


Drei Wochenenden, drei Destinationen und jede Menge Spaß im Powder! Das FreerideTestival geht in die siebte Runde!

Neben dem größten Materialtest der Alpen wird es auch 2020 wieder spannende Side -Events rund um das Thema Freeriden geben!

 

Die Termine für 2020


07. + 08. März 2020: Warth-Schröcken am Arlberg

14. + 15. März 2020: Saalbach

21. + 22. März 2020: Kaunertaler Gletscher

 

Anmelden könnt Ihr euch auf www.freeride-testival.com !

 

Publiziert in News
Seite 1 von 4