Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: engelberg

Sämtliche Mitarbeiter des Schweizer Gesundheitssystems können sich ab sofort und noch bis 15. Mai 2020 für eine kostenlose Urlaubswoche in Engelberg bewerben. Als Dank für ihren Einsatz während der aktuellen Corona-Krise werden 1.000 Ferienwochen unter den Bewerbern verlost. Einlösbar ist der Urlaub in Engelberg/Zentralschweiz bis 15. Dezember 2020.


Einheimische Hotels, Bergbahnen, Gewerbe, Restaurants, das Kloster Engelberg sowie weitere touristische Anbieter haben sich für diese Aktion zusammengeschlossen. „Die Solidarität während der Krise ist beispielslos“, sagt Alex Höchli. „Es freut mich besonders, dass alle Leistungsträger sofort bereit waren, sich an der Kampagne zu beteiligen. Es ist immer wieder beeindruckend, was man in kurzer Zeit erreichen kann, wenn alle am selben Strang ziehen,“ erklärte Gemeindepräsident Alex Höchli, der zusammen mit Abt Christian Meyer, dem Kloster Engelberg, Olympiasiegerin Dominique Gisin, Skirennfahrer und Engelberg-Botschafter Marco Odermatt, Nationalrätin Monika Rüegger sowie Andres Lietha, Direktor Engelberg-Titlis Tourismus, die Schirmherrschaft übernommen hat.


Dominique Gisin, Olympiasiegerin in Sotchi 2014, ergänzt: „Die Corona-Krise trifft uns alle mit voller Wucht, das Gesundheitssystem ist extrem gefordert. Wir möchten uns mit der Aktion bei allen bedanken, die zurzeit unglaubliche Leistungen für die ganze Bevölkerung erbringen. Und wer weiß: Vielleicht folgen ja noch andere Destinationen unserem Beispiel.“


Teilnehmen können medizinische Fachkräfte im Schweizer Gesundheitswesen, egal welcher Staatsbürgerschaft. Über die Gewinner der 1.000 Urlaubswochen inklusive sechs Übernachtungen mit Frühstück in einem Drei- oder Vier-Sterne-Hotel, einer Lodge oder dem Kloster Engelberg und freier Nutzung der Titlis- und Brunni-Bergbahnen entscheidet das Los.


Engelberg sagt danke!

Publiziert in News

Dass Kaj Zackrisson und Mike Douglas dazu in der Lage sind, gemeinsam einzigartige und besonders unterhaltsame Videos zu produzieren, dürfte mittlerweile bekannt sein. Auch in der aktuellen Salomon Freeski TV Staffel machen sich die beiden einmal mehr auf den Weg, um den Tiefschneehängen der Schweiz einen ausgiebigen Besuch abzustatten. Diesmal war das Fortbewegungsmittel ihrer Wahl jedoch kein Auto, sondern die Schweizer Bahn.

Publiziert in News
Mittwoch, 26 Mai 2010 03:00

Teil 7: Trip Report: Living the Dream!

Wie genial wäre es eigentlich einen ganzen Winter lang immer dort Ski zu fahren wo gerade die besten Schneeverhältnisse sind? Genau das haben sich auch Bastl und Mario gefragt, kurzerhand die IG Pulverschnee gegründet und...

Publiziert in Reports