Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: freeskiersnet

Donnerstag, 02 November 2017 09:26

Road to Holy Bowly Part Five: Banned Together

Publiziert in Media
Donnerstag, 02 November 2017 08:09

Imagination: Tom Wallisch

Erinnert euch das an was? ...

 

Original Concept by JP Auclair

Publiziert in Media
Es ist eine Premiere und zugleich ein Moment der Vorentscheidung: Der erste FIS Freeski World Cup am Stubaier Gletscher bietet der weltweiten Freeski-Elite die vorletzte Möglichkeit, in Europa FIS-Punkte für die Qualifikation zu den Olympischen Winterspielen 2018 in Südkorea zu sammeln.

Vom 24. bis 26. November 2017 messen sich die besten Freeskier der Welt beim Slopestyle-Showdown im Snowpark Stubai Zoo. Rund 120 Starter aus über 20 Nationen werden zum ersten FIS Freeski World Cup am Stubaier Gletscher erwartet. Für viele von ihnen geht es darum, sich einen Traum zu erfüllen und die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang zu sichern. Außerdem lockt ein Preisgeld von je 25.000 CHF für Damen und Herren.

Da die Veranstaltung zusätzlich auch den Status als Platinum-Event der Association of Freeski Professionals (AFP) genießt, sind für die Weltcuppremiere in Tirol ein hochklassiges internationales Starterfeld und damit spektakuläre Tricks garantiert. Sowohl das österreichische Freeski-Team mit Luca Tribondeau und die deutschen Freeskier sowie das britische Park- & Pipe-Team haben sich angekündigt. Dazu kommen noch die starken Kanadier um Alex Beaulieu-Marchand und viele weitere Fahrer. Bei den Damen werden alle Augen auf Coline Ballet-Baz gerichtet sein. Laut Mannschaftsleiter Korbi Resenberger ruhen die deutschen Hoffnungen vor allem auf Kea Kühnel und Flo Preuss: „Die Fahrer müssen sich innerhalb dieser Saison entweder 2 Mal unter den Top 15 platzieren oder 1 Mal unter den Top 8. Sie haben jetzt also nur noch 4 Mal die Möglichkeit, das zu schaffen. Kea und Flo kratzen an den Top 15, ich hoffe, sie können bei den SPPS jetzt noch alle eine Schippe drauflegen.“

Bereits im Vorjahr fand im Stubai Zoo mit den „Stubai Freeski Open“ erstmals ein FIS Freeski Europacup statt. Nach dessen erfolgreichem Debüt war der Schritt zum Weltcup eine logische Konsequenz. Zudem werden viele der World-Cup-Teilnehmer bereits im Vorfeld bei den Stubai Prime Park Sessions, einem vierwöchigen Profi-Snowboard- und Freeski-Trainingscamp, am perfekten Lauf und ihren Tricks für die Olympiaqualifikation feilen. Die Stubai Prime Park Sessions finden vom 25. Oktober bis 22. November 2017 auf der eigens für die Teilnehmer geshapeten Prime-Line statt, direkt neben der Pro-Line, auf der auch der World Cup ausgetragen wird.

Programm FIS Freeski World Cup Stubai 2017:
Mittwoch, 22.11.17 Warm-up-Party in Innsbruck
Donnerstag, 23.11.17 Training
Freitag, 24.11.17 Training und Qualifikation Damen
Samstag, 25.11.17 Qualifikation Herren & „Ticket to Finals“-Party in Neustift
Sonntag, 26.11.17 Finale Damen & Herren
Publiziert in News
Donnerstag, 26 Oktober 2017 10:39

Volles Programm bei skitourenwinter.com

Die Vorfreude auf den Winter steigt ja auch bei den Skitourengehern jetzt. Und wird beim Durchforsten des Angebots vom Skitourenwinter sicher nochmal ansteigen: Camps für Einsteiger und Fortgeschrittene sowie Tages- und Mehrtagestouren. Dazu Freeride und am anderen Ende der Palette Racecamps und Skibergsteigen.

Auf Tour wird es in Salzburg, Tirol, Oberösterreich, in der Steiermark und in Südtirol gehen. Die Camps bleiben kleine feine Veranstaltungen, bei denen die Schönheit der Alpen hautnah erlebbar wird. Von der urigen Hütte bis zum Spa-Resort ist für jeden Geschmack was dabei. Der Startschuss fällt am 23. November in Kaprun Zell am See, wenn es mehrere Tage rund um das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn auf Tour geht.

Vom 25. bis 28. Jänner laden Mathias Haunholder und Toby Tritscher zum Freeride-Camp nach Uttendorf und auf den Weissseegletscher. Hier geht es zwar auch um spektakuläre Drops und Abfahrten – vor allem aber stellen euch die Pros richtig auf die Ski und verraten ihre Tricks für mehr Spaß in der Abfahrt.

Sollte sich (überraschenderweise?) doch der/die eine oder andere Racer/in unter unseren Leser/innen befinden, haben wir auch hier Infos:
Am Samstag, 25. November fällt um 10 Uhr der Startschuss zur fünften Auflage des Kitzsteinhorn Schneekönig. Auf der Strecke vom Langwiedboden in 1.976 Meter Höhe bis zur Bergstation des Maurerlifts zeigen die Sportler, wer am besten über den Sommer gekommen ist. Beim ersten großen Rennen des Jahres stehen zwei Strecken zur Auswahl: Auf der kürzeren Route über 474 Höhenmeter bis zum Alpincenter werden die Schneekönige gekürt. Wer mit dem Titel „Eisbrecher“ ins neue Tourenjahr starten möchte, muss den langen Weg bis zum Maurerlift meistern. Nach zwei Tragepassagen und dem harten Schlussanstieg stehen rund 900 Höhenmeter auf der Uhr.

Auch die Rush-Serie startet in den Winter! Beim Rush verbinden wir unsere Lieblings-Sportarten zu einzigartigen Erlebnissen. Erst mit dem Rad, später zu Fuß und schlussendlich auf Tourenski geht es von einem attraktiven Startort in oder nahe der Hauptstadt auf den höchsten Gipfel des Landes: Von Wels auf den Dachstein, von Grödig bei Salzburg auf den Großvenediger und beim Austria Rush in vier Tagen von Wien auf den Großglockner. Im kommenden Jahr starten wir zusätzlich von Innsbruck auf die Wildspitze. Die Anmeldung zur RUSH-Serie 2018 beginnt am 15. Dezember 2017.

„Skitourengehen ist eine Leidenschaft, die aus Menschen Freunde macht.“
Publiziert in News
Donnerstag, 26 Oktober 2017 08:47

NØWAY – Leaving The Main Road

1 Camper, 5 Charaktere, 400 kg Gepäck, 4000 km quer durch Norwegen - ein Ziel: Wind und Wasser in all seinen Formen bestmöglich nutzen.

Schon wieder ein Freeride-Trip nach Norwegen! Endlose Lines bis zum Strand, wunderbare Fjorde im Bildhintergrund, und immer die goldene Sonne am Horizont. Doch was passiert, wenn die Bedingungen die Pläne durchkreuzen und man von seiner geplanten Route abweicht?

Neue Wege eröffnen neue Möglichkeiten, welche unvergessliche Erfahrungen schaffen können.
Dies ist kein gewöhnlicher Ski- oder Kitesurf Film, dies ist ein Roadtrip.

Ein Film von Tijl Bex

Screenings:
11. November 2017: Innsbruck, Freeride Filmbase
19. November 2017: Salzburg, FFF Special Screening
20. November 2017: Dornbirn, FFF Special Screening
21. November 2017: Villach, FFF Special Screening
22. November 2017: Bergfilmfestival Salzburg
28. November 2017: St. Gallen, Linehunters Movie Tour - KUGL
29. November 2017: München, Linehunters Movie Tour - neues Rex Kino
30. November 2017: Salzburg, Linehunters Movie Tour - Mozartkino
14. Dezember 2017: St. Pölten, Linehunters Movie Tour - cinema paradiso
15. Dezember 2017: Baden, Linehunters Movie Tour - cinema paradiso
16. Dezember 2017: Wien, Linehunters Movie Tour - Admiralkino
18. Dezember 2017: Graz, Linehunters Movie Tour - Schubertkino

Publiziert in Media

Das Thule FreerideTestival presented by BMW xDrive ist auch in diesem Jahr wieder mit einem Stand beim Winter Opening der BMW Welt in München vom 3. bis 5. November vertreten.

Es gibt nicht nur spannende Infos rund um die drei Testivalstopps, sondern auch ein fettes Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es zwei Übernachtungen für zwei Personen inklusive Skipass während des Tourstopps in Saalbach am 20. und 21. Januar 2018.

Was du dafür tun musst? Komm' einfach während des Winter Openings in der BMW Welt am Stand des Thule FreerideTestival presented by BMW xDrive vorbei, füll' die Gewinnspielkarte aus und schon bist du im Lostopf.

Ausgelost und benachrichtigt wird der Gewinner in der darauffolgenden Woche.



Publiziert in News
Montag, 23 Oktober 2017 10:14

This Is Home – Crash Edit

Skifilm mal anders: vor den ganzen tollen Shots in Factions „This Is Home“ standen eine Menge misslungener Versuche. Auch die Pros erwischt es hin und wieder hart…

Starring: Duncan Adams, Sam Anthamatten, Johnny Collinson, Adam Delorme, Mathilde Gremaud, Alex Hall, Daniel Hanka, Tim McChesney, Antti Ollila, Arnaud Rougier, Eirik Sateroy, Pablo Schweizer, Kelly Sildaru, & Giulia Tanno.

Locations: Flathead Valley MT, USA. Jyväskylä, Finland. Kuopio, Finland. Alta UT, USA. Wasatch Mountains UT, USA. Deštné v Orlických horách, Czech Republic. Zermatt, Switzerland. Verbier, Switzerland.

Editing: David Lorenz

Cinematography: Etienne Merel, Martin Bernard, Bluemax Media

Music: Trip The Light - Ryan Taubert

Publiziert in Media
Donnerstag, 19 Oktober 2017 10:39

Winter Openings 2017/18

Die Skiopenings 2017/18 stehen an! Wir haben euch hier mal die bekanntesten Openings zusammengeschrieben.

Stubai Premiere No.9: 20. – 22. Oktober
Auch dieses Jahr gibt’s einen überarbeiteten Stubai Zoo Snowpark Set-up. Der Brandsaloon und der damit verbundene kostenlose Hardware Test von mehr als 40 Brands aus dem Freeski & Snowboard Bereich sorgen dafür, dass man dieses Wochenende gute Chancen hat um seine Traumbretter zu entdecken.
Außerdem gibt’s auch noch ein paar Sideevents! Quiksilver, wird erstmals mit Travis Rice am Start sein und zwei Auserwählten die Möglichkeit geben mit ihm ein paar Runden durch den Stubai Zoo zu drehen. Es gibt zusätzlich noch die Möglichkeit am „Horsefeathers Elbows and Edges“ mit Tyler Chorlton teilzunehmen. Selbstverständlich werden im Stubai Zoo auch die Damen nicht vergessen und so kommen mit „Nikita for girls who ride“ alle Mädels voll auf ihre Kosten. Und zuletzt wird am Sonntag beim „Jib the Lib by Lib Tech“ dafür gesorgt, dass Freeskier und Snowboarder bei einer Open Session ebenfalls auf Trab gehalten werden.
www.stubai-premiere.com

Sölden Audi FIS Skiweltcup: 27. -29. Oktober
Seit der Saison 2000/2001 findet der Skiweltcup Auftakt der Damen und Herren traditionell am Rettenbachferner in Sölden statt. Ganz "Ladies first", eröffnen am Samstag die Damen mit dem ersten Riesentorlauf der Saison den Weltmeisterschaftswinter. Am Sonntag folgen dann die Männer.
www.soelden.com/skiweltcup

Kitzsteinhorn, Zell am See/Kaprun: 3. - 5. November
Das „WOW Glacier Love“ findet heuer zum bereits vierten Mal in diesem Stil statt. Das Festival zeichnet sich durch ein ordentliches Line-Up am Abend und Action tagsüber am Gletscher aus.
www.kitzsteinhorn.at/wow-glacier-love 

St. Anton am Arlberg: 1. – 3. Dezember
St. Anton am Arlberg startet mit dem "Stanton" Ski Open in die Wintersaison 2017/18.
Die Pisten und Bahnen des Skigebietes sind ab 1. Dezember geöffnet. Darüber hinaus findet auch wieder ein dreitägiger Skitest statt. Die neusten Modelle diverser Hersteller können kostenlos getestet werden.
www.stantonamarlberg.com/stanton

Montafon Weltcup: 14. – 17. Dezember
Das Montafon im Ausnahmezustand: Beim doppelten Weltcup-Auftakt für Ski- und Snowboardcrosser vom 14. Bis 17. Dezember lautet das Motto einmal mehr „Sport am Berg und Party im Tal“.Geboten werden wie immer schnelle Runs, heftige Überholmanöver und spektakuläre Sprünge.
www.montafon.at/weltcup

Mayrhofen Rise & Fall: 16. Dezember
Vor jedem einzelnen Athleten der 80 Teams liegen 4x430 Höhenmeter und ein harter Kampf vor sich. Extremes Auf und Ab beim Event ist gewiss und es gibt wieder Preisgelder in Höhe von 10.000 Euro zu holen. Beim Staffelwettbewerb bilden jeweils 4 Sportler ein Team.
www.riseandfall.at

Publiziert in News

1. Wie ist es dazu gekommen und warum, dass du jetzt mit Peak Performance zusammenarbeitest?
 „Im Sommer habe ich einige Leute von Peak Performance getroffen und schnell erkannt, dass wir die gleiche Richtung anstreben. Peak Performance ist ein interessantes Unternehmen, da sie dem Skifahren immer treu bleiben, jedoch auch einen großen Einfluss in der Fashion-Szene haben. Ich habe einige Zeit im Stockholmer Office verbracht und all die jungen, motivierten Leute getroffen. Gleich von Anfang an haben wir über neue Projekte gesprochen“


2. Worauf hast du den Fokus gelegt bei deiner Auswahl des Betriebes?
„Ich wollte mit einem Unternehmen arbeiten, das meine Vision versteht und bereit ist „out of the box“, zu denken.“


3. Wir haben jetzt Oktober, ist das bei dir vor, gerade in der Mitte oder nach der Saison?
„Ich warte noch bis der Schnee fällt! Gerade im Moment, zeigen wir unsere Filme auf Premieren, in der ganzen Welt.“


4. Wie viele Tage im Jahr gehst du zum Skifahren?
„Ich wollte sie mal zählen, habe es aber immer vergessen! Ich habe jetzt trotzdem angefangen sie zu zählen. Dann werde ich die Antwort nächstes Jahr im Juni beantworten können. Bis dahin: Ich schätze es sind um die 150 Tage, können aber auch mehr sein.“


5. Wo fährst du am liebsten Ski?
„British Columbia ist spitzenmäßig zum Tiefschnee fahren. Aber ich liebe auch meinen Urlaubsort in Schweden: Riksgränsen. Es gibt aber auch geheime Orte, die ich nicht preisgeben kann.“


6. Kannst du deinen idealen Tag im Sommer beschreiben?
„Tatsächlich habe ich letzten Sommer meine erste Surf Reise gemacht, also würd ich definitiv sagen der ideale Sommertag wäre: In einem Zelt aufwachen und surfen gehen. Jeden Tag!


7. Wenn du drei Wünsche für die Saison hättest, wo würdest du am liebsten Skifahren gehen, was würdest du sonst noch alles machen uns was würdest du gerne gewinnen?
„Ich habe ein paar Ideen für Tricks und coole Video Projekte, die ich gerne zum Leben erwecken würde. Das größte Ziel ist es, die lustigste Saison meines Lebens zu haben! Aber ich habe das „goal“ ja jedes Jahr.


8. Wie würdest du Peak Performance in einem Wort zusammenfassen?
„Abenteuer“

www.peakperformance.com/lucas

Publiziert in People
Mittwoch, 18 Oktober 2017 09:21

Thule FreerideTestival 2018

Das Thule FreerideTestival presented by BMW xDrive feiert in diesem Winter sein fünfjähriges Jubiläum. Es gibt drei Tourstopps in Saalbach, Warth-Schröcken und auf dem Kaunertaler Gletscher. Es wartet aber auch ein umfangreiches Rahmenprogramm auf dich. Außerdem wird die Thule-Lounge vor Ort sein und der kostenlose BMW xDrive-Shuttle.

Der Auftakt des Thule FreerideTestival 2018 findet wieder im Salzburger Land statt, genauer gesagt in Saalbach. Am 20. und 21. Januar 2018 schlägt das FreerideTestival seine Zelte an der Talstation des "12er Express" im Ortsteil Hinterglemm auf. Von dort ist es nur ein Katzensprung in die bekannten Freeride-Sektoren am Schattberg, am Zwölferkogel und in Richtung Fieberbrunn. Die weitläufigen und schneesicheren Hänge rund um den Fieberbrunner Wildseeloder zählen zu den besten Freeride-Möglichkeiten in der Region und ziehen auch internationale Events wie die Freeride World Tour an.

Der zweite Tourstopp am 10. und 11. März ist am Arlberg – und zwar in Warth-Schröcken. Dort sind durchschnittlich 11 Meter Naturschnee pro Jahr vorhanden. Dank der Höhenlage sowie der zahlreichen Nordhänge sind in Warth-Schröcken die Schneeverhältnisse bis weit ins Frühjahr noch top. Mit der im letzten Winter eröffneten "Flexenbahn" zwischen Zürs und Alpe Rauz wurde das Gebiet weiter bis nach St. Anton ausgedehnt und "Ski Arlberg"damit zum größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs.

Was mittlerweile zur Tradition geworden ist: Dass der abschließende Tourstopp im Kaunertal im Tiroler Oberland stattfindet. Am 17. und 18. März ist das FreerideTestival am Kaunertaler Gletscher zu Gast. Die Höhe verspricht schneesichere Abhänge bis weit ins Frühjahr hinein und die sorgt Ende März meist für Bluebird Powder-Days.

Bei allen Tourstopps ist das Programm individuell gestaltet worden. Zwischen 25 und 50 Hersteller bieten vor Ort die Gelegenheit, das neueste Freeride-Equipment kostenlos zu testen. Das bedeutet über 250 verschiedene Produkte aus den Bereichen Ski und Snowboard sowie weiteres Zubehör wie Rucksäcke, LVS-Ausrüstung, Brillen und mehr.

Daneben werden den Freeride-Interessenten viele verschiedene Workshops, Kurse und andere Side-Events geboten. Eines der Highlights ist dabei der kostenlose BMW xDrive Shuttle, der die Teilnehmer vom Ende der Freeride-Runs zurück zum Lift bringt, während die Ausrüstung in der Thule Dachbox verstaut wird. Und beim anschließenden Come-Together in der Thule Lounge lässt sich der Tag entspannt abschließen.

Publiziert in News