Seite 1 von 61 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 1208

Thema: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

  1. #1
    Moderator Avatar von Mc4air
    Registriert seit
    19.01.2014
    Ort
    Chur
    Beiträge
    1.614

    Standard [Gear Geek] Der Pinbindungen Philosophie Thread

    Hier soll diskutiert, philosophiert und argumentiert werden.
    Alles was für oder gegen bestimmte rahmenlose Bindungen spricht, soll hier besprochen werden.

    Geändert von Mc4air (12.02.2015 um 14:00 Uhr)
    Eat dessert first. Life is uncertain.

  2. #2
    Freeskier Avatar von dru
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    salzburg
    Beiträge
    879

    Standard AW: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

    mein senf zu deinen fragen:

    ja, die radical FT 2.0 macht sehr wohl sinn. ich nehme da meine erfahrung der beast als grundlage. das fahrgefühl sind 2 komplett unterschiedliche welten durch den rotationsvorderbacken. man fühlt sich mehr in einer alpinbindung, als in einer tourenbindung. möchte im vergleich keinen starren vorderbacken mehr haben.

    die kleine beast macht auch sinn, wenn man sich € 200,- sparen möchte. ich glaube nicht, dass der radical FT 2.0 vorderbacken sooo viel schlechter funzt als der der großen beast. ich muss aber zugeben, dass ich aufgrund der konstruktion der steighilfe bei der beast ev. sogar "nur" die normale radical FT 2.0 für ein reines tourensetup nehmen würde. weniger geld, weniger gewicht, sicher auch etwas weniger abfahrtsperformance/stabilität. das muss halt jeder selber entscheiden und entsprechend dem einsatzgebiet das eine oder andere modell wählen.

    muss mein feedback hier auf dynafit bindungen beschränken, hoffe es hilft trotzdem etwas.

    dRu

  3. #3
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    Bei mir siehts so aus: Wenn ich mit ner Radical ST unterwegs bin, ist der Z-Wert auf 10 (volle Möhre), bei schwierigen Stellen ist dann aber der Hebel oben. Und mir ists unwohl dabei.

    Fahre ich mit ner Radical FT, ist der Z-Wert auf 12 (volle Möhre), dann lasse ich aber den Hebel immer so wie er sein soll. Dann ists mir wohl. So hats bei mir immer super gefunzt.
    Ich kann Dein Bauchgefühl verstehen, die Logik dahinter aber nicht 100%ig.
    Da ST und FT einen identischen Vorderbacken haben, werden am Vorderbacken verursachte Fehlauslösungen nicht durch einen höheren Z-Wert am Hinterbacken verhindert.
    Anders ist es natürlich bei Auslösungen am Hinterbacken.
    Und in geringerem Masse bei Auslösungen des Vorderbackens, die durch elastischen Weg am Hinterbacken verursacht werden. Elastischer Weg ist der Weg, den ein Schuh in einer Bindung machen kann, ohne Auszulösen. Der Weg also, nach dem die Bindungsfeder ihn noch wieder in die vorherige Position zurück drückt.

    Das Problem aller bisherigen Dynafit-Bindungen der Vertical, Radical etc. Baureihe (und das, was Fritschi und G3 besser machen) war aber die Elastizität der Backen. Dynafit hat nahezu keine Elastizität am Vorderbacken, sehr geringe Elastizität in der Vertikalauslösung des Hinterbackens und nicht gerade viel in der horizontalen Auslösung des Hinterbackens. Das allein wär schon nicht wirklich gut, aber mMn ist das Zusammenspiel von Vorder- und Hinterbacken die Wurzel allen Übels.
    Der Hinterbacken rotiert elastisch etwas zur Seite, was alleine gut wäre. Dadurch wird jedoch eine Torsionskraft auf den Vorderbacken ausgeübt (der Schuh dreht sich ja leicht in der Bindung, wenn die Ferse zur Seite weg geht), was den Vorderbacken vorspannt und so bei Schlägen in genau diesem Moment leichter auslösen lässt.
    Das ist der Grund, warum z.B. bei den Zahnplombenerschütternden, kurzen Schlägen, wie sie z.B. gefrorene Windgangeln gerne verursachen, einem Dynafit-Bindungen einfach vom Fuss fallen. Kurze Schläge hintereinander spannen erst den Vorderbacken durch elastischen Weg am Hinterbacken vor (wenn dieser nicht von sich aus schon auslöst, was auch genug passiert) und schlagen dann sofort und mit Leichtigkeit den Schuh aus dem vorgespannten Vorderbacken.

    Womit wir bei folgendem wären:
    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    Dynafit Radical FT 2.0

    Bekanntlich hat die gute dann einen drehbaren Vorderbacken. Meine Meinung bisher war, dass damit ein Problem gelöst wurde, was gar nie bestand. Denn wie gesagt, 30 Jahre lang hats ohne gefunzt.
    Das Problem bestand also durchaus. Und es hat nicht 30 Jahre lang ohne funktioniert, sondern man ist 30 Jahre lang gewillt gewesen, dieses Problem als Teil eines Kompromisses in Kauf zu nehmen, da es (Patentrecht sei dank) keine gescheiten Alternativen gab.

    Und dieses Problem geht die Radical 2.0 an, in dem sie bei elastischem Weg des Hinterbackens dem Vorderbacken erlaubt, zu rotieren und weiterhin die gleiche Haltekraft aufzubringen, wie in Normalstellung. Das ist in meinen Augen ein wesentlicher Schritt.
    Leider bin ich nicht ganz davon Überzeugt, dass der Dynafit Hinterbacken das Mass der Dinge ist und mein Bauchgefühl sagt, dass G3 hier leicht die Nase vorn haben könnte und Fritschi evtl. das Spiel ganz neu aufmischt und in neue Dimensionen vorstossen könnte, was den -ich nenn's mal Auslösekomfort angeht. Aber vielleicht haben die ganz andere Schwachpunkte eingebaut. Das kann nur die Praxis zeigen.

    Ausser Frage steht jedoch für mich, dass die Radical 2.0 eine deutliche Verbesserung gegenüber ihrer Vorgängerin darstellen sollte.

    Nicht nur, weil Elastizität Fehlauslösungen verhindert, sondern auch, weil die verursachte leichte Dämpfung das Fahrgefühl deutlich verbessert, wie es dRu ja bereits beschrieben hat.

    Aber, wenn Du über Option 2 -Radical 2.0 -also eine neue Bindung, nachdenkst, solltest Du vielleicht Dich nicht nur auf diese Marke beschränken. Valide Alternativen sind G3 Onyx, die kommende G3 Ion und Fritschi Vipec allemal. Ich sehe hier keine der vier Bindungen klar konstruktionsbedingt vorne udn alle haben Vor- und Nachteile, die man gegeneinander abwägen sollte.
    Geändert von knut (24.03.2014 um 12:52 Uhr)
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  4. #4
    Freeskier Avatar von pommodore
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    905

    Standard AW: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

    Eine Kleinigkeit kann die G3 Ion, die zumindest die alten Dynafits nicht konnten:


    Foto von wildsnow geklaut

    Endlich kein Taschmesser oder sonst irgendwas rausholen müssen, um den ganzen Federweg wieder nutzen zu können. Das stört mich an meiner alten Dynafit Vertikal fast am meisten.

    Nur ist der Vorderbacken bei der G3 wohl nicht drehbar konstruiert.

  5. #5
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

    Zitat Zitat von pommodore Beitrag anzeigen
    Nur ist der Vorderbacken bei der G3 wohl nicht drehbar konstruiert.
    Nein, ist er nicht. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal von Dynafit momentan.
    Man kann elastischen Weg aber durchaus auch ohne die Drehoption erreichen. G3 mit mehr Elastizität nach oben hat hier einen guten Schritt gemacht.
    Sicher der elegantere Weg, aber auch der aufwändigere in der Konstruktion und damit im Gewicht, ist allerdings seitliche Elastizität. Ob jetzt durch Rotation wie bei Dynafit oder lineare, seitliche Bewegung, wie bei Fritschi, ist eigentlich egal, da die Rotationswinkel des Schuhs in der Bindung doch sehr klein sind.
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  6. #6
    Moderator Avatar von Mc4air
    Registriert seit
    19.01.2014
    Ort
    Chur
    Beiträge
    1.614

    Standard AW: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

    Besten Dank Knut, dass nenn ich mal konstruktiv!
    Du hast mich ein sehr zu Gunsten deiner Aussage zitiert, um nicht zu sagen ungeschickt. Den Teil mit dem "Handkehrum" überschneidet sich weitgehend mit deinen Gedanken. Auch wenn ich dies vielleicht besser gedacht als geschrieben habe...

    Nach dem Posten wurde mir schon klar, dass die Radical 2.0, bzw. deren Änderungen zur "alten" durchaus Berechtigung haben.

    Noch kurz zu anderen: Ich will mich nicht ausschliesslich auf Dynafit beschränken, nur habe ich damit halt eben "gute" Erfahrungen gemacht, wie oben zu lesen ist.

    Die G3 ION würde mich sehr reizen, aber nicht ohne zu testen. Die Onyx kenne ich zu wenig, und will ich jetzt, wos die ION gibt, auch gar nicht mehr kennenlernen. Wie siehts denn bei der ION mit dem elastischen Weg aus?
    Ich will ja nicht den Begriff "abgeschaut" in den Mund nehmen, aber der scheint mir doch sehr der aktuellen ST zu ähneln, was das angeht. Jetzt bitte nicht ausrufen, habe mich schonmal über die Bindung schlau gemacht, die gefällt mir doch sehr, kenne also die anderen Features.

    Die Vipec hat mir anfangs extrem zugesagt, wirklich ein cooles Ding, was einen durchdachten, guten Eindruck macht. Mittlerweile gibt's aber doch einige Sachen, welche mir nicht so recht gefallen wollen. Die ist also erstmals keine Option, sofern auf nächste Saison nichts geändert wird, und davon gehe ich aus.
    Eat dessert first. Life is uncertain.

  7. #7
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    Du hast mich ein sehr zu Gunsten deiner Aussage zitiert, um nicht zu sagen ungeschickt.
    Es war nicht meine Absicht, Dich als dumm oder unwissend darzustellen, sondern die Grundlagen möglichst deutlich zu erklären.
    Wenn ich persönlich werde, merkst Du das schon, keine Sorge.

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    Die G3 ION würde mich sehr reizen, aber nicht ohne zu testen.
    Sehr verständlich. Powderguide hat sie bereits im Test. Leider teste ich sie nicht selbst, da ich diese Saison kaum in den Schnee komme.
    Gilt für mich aber genauso für die Radical 2.0

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    Die Onyx [...] will ich jetzt, wos die ION gibt, auch gar nicht mehr kennenlernen.
    Auch den Gedankengang kann ich verstehen. Die Tatsache, dass G3 die Onyx aber weiterhin produziert und verkauft und die Ion auf leicht anderen Einsatz abziehlt, zeigt aber, dass diese Gedanken nicht wirklich richtig sind. Da könnte man sagen: ich will die Beast nicht kennenlernen, jetzt wo's die Radical 2.0 gibt. Sind halt unterschiedliche Produkte. Wenn Dir die Onyx nicht zusagt, ist das aber natürlich gerechtfertigt.


    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    Wie siehts denn bei der ION mit dem elastischen Weg aus?
    Angeblich ähnlich gut wie bei der Onyx. Funktioniert also. Für mich durchaus absolut ausreichend gut. Dass die Beast Vorderbackenkonstruktion (da zähl ich jetzt die kleine Beast und Radical 2.0 dazu) sowie der Fritschi Vorderbacken da mehr Potential haben, sehe ich auch so. Da aber Feinabstimmung und Auslegung hier genauso wichtig sind, kann ich aufgrund der Konstruktion nicht urteilen, welche besser funktioniert.

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    Ich will ja nicht den Begriff "abgeschaut" in den Mund nehmen, aber der scheint mir doch sehr der aktuellen ST zu ähneln, was das angeht.
    Natürlich ist das abgeschaut. Alle Pintech Bindungen sind abgeschaut.
    Abgeschaut muss aber nicht dumm kopiert heissen. Und es sind in meinen Augen mindestens genauso die feinen Unterschiede, welche durch passende Abstimmung, harmonische mechanische Funktion und Feintuning die Bindung verbessern, wie völlig andere Ansätze in der Konstruktion. Abgeschaut, Prinzip verstanden und verbessert kann u.U. der bessere Schritt sein als komplett geändert und nicht hinbekommen.
    Daher wage ich es nicht, aufgrund konstruktionsbedingter Ähnlichkeiten oder Unterschiede zu sehr zu urteilen und die Schlussfolgerung zu ziehen, was klar besser funktioniert.
    Beast- und Fritschi Vorderbacken haben hier mehr Potential, keine Frage. Aber wurde das auch umgesetzt? Das kann nur die Praxis zeigen.

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    Die Vipec hat mir anfangs extrem zugesagt, wirklich ein cooles Ding, was einen durchdachten, guten Eindruck macht. Mittlerweile gibt's aber doch einige Sachen, welche mir nicht so recht gefallen wollen. Die ist also erstmals keine Option, sofern auf nächste Saison nichts geändert wird, und davon gehe ich aus.
    Mich würde ja interessieren, was Dir daran nicht gefallen hat. Alle Stimmen, die ich aus der Praxis höre, sind ziemlich positiv.

    Insgesamt hab ich etwas den Eindruck, dass Du Dich schon für die Radical 2.0 entschieden hast und von uns gerne hören willst, dass das richtig ist.

    Da kann ich nicht wirklich helfen.

    Glaub ich, dass die Entscheidung falsch ist? Das ganz sicher nicht.
    Geändert von knut (24.03.2014 um 13:59 Uhr)
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  8. #8
    Moderator Avatar von Mc4air
    Registriert seit
    19.01.2014
    Ort
    Chur
    Beiträge
    1.614

    Standard AW: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

    Nochmals danke, mit soviel konstruktivem Feedback hätte ich ja mal echt nicht gerechnet.

    Zitat Zitat von knut Beitrag anzeigen
    Es war nicht meine Absicht, Dich als dumm oder unwissend darzustellen, sondern die Grundlagen möglichst deutlich zu erklären.
    Wenn ich persönlich werde, merkst Du das schon, keine Sorge.
    Die Erfahrung will ich gar nicht machen, wollte dir auch keine Beleidigung gegenüber mir unterstellen, hast ganz einfach nur nicht meine ganze Denkweise zitiert. Ist aber völlig OK, da ich davon ausgehe, dass Mitleser auch bereits meinen Post gelesen haben.

    Zur ION
    Zitat Zitat von knut Beitrag anzeigen
    Sehr verständlich. Powderguide hat sie bereits im Test. Leider teste ich sie nicht selbst, da ich diese Saison kaum in den Schnee komme.
    Gilt für mich aber genauso für die Radical 2.0
    Habe bereits Tests zur ION gelesen, und die gefällt mir richtig gut. Nur habe ich mir noch gar nicht angeschaut, wie der elastische Weg bei der Bdg funktioniert/funktionieren soll. Da muss ich mich mal einlesen. Wenns mir jemand erklären will, nimm ichs auch gerne auf (Knut) ) Ob das mit der Radical 2.0 oder der Vipec mithalten kann?


    Zitat Zitat von knut Beitrag anzeigen
    Auch den Gedankengang kann ich verstehen. Die Tatsache, dass G3 die Onyx aber weiterhin produziert und verkauft und die Ion auf leicht anderen Einsatz abziehlt, zeigt aber, dass diese Gedanken nicht wirklich richtig sind. Da könnte man sagen: ich will die Beast nicht kennenlernen, jetzt wo's die Radical 2.0 gibt. Sind halt unterschiedliche Produkte. Wenn Dir die Onyx nicht zusagt, ist das aber natürlich gerechtfertigt.
    Ganz ehrlich? Ich will die Beast (14) nicht kennenlernen. Naja, will ich schon, aber nicht für mich
    Will ich ne Beast? Dann kauf ich ne 16, wegen dem Vorteil mit dem Vorderbacken.
    Will ich vielleicht ne Beast 14 oder ne Radical FT? Spricht meiner Meinung nach nichts und auch rein gar nichts für die kleine Beast. Der Fersenautomat und im spezifischen die Steighilfen und der Schuhumbau sind meiner Meinung nach eine Fehlkonstruktion, die ich mir nur antun würde, wenn ich Eric Hjorleifson heissen würde.
    Wenn ich auf nen wirklich hohen Z-Wert angewiesen bin, kauf ich ne Beast 16. Wenn ich den 14er Z-Wert nicht brauche, kauf ich ne FT.
    Und zu deinem letzten Satz, ja doch, die Onyx sagt mir insgesammt nicht wirklich zu.


    Zitat Zitat von knut Beitrag anzeigen
    Angeblich ähnlich gut wie bei der Onyx. Funktioniert also. Für mich durchaus absolut ausreichend gut. Dass die Beast Vorderbackenkonstruktion (da zähl ich jetzt die kleine Beast und Radical 2.0 dazu) sowie der Fritschi Vorderbacken da mehr Potential haben, sehe ich auch so. Da aber Feinabstimmung und Auslegung hier genauso wichtig sind, kann ich aufgrund der Konstruktion nicht urteilen, welche besser funktioniert.
    Somit hätten wir meine Vorherige Frage geklärt (zumindest deiner Ansicht nach, der ich schon was zutraue )
    Du bist also der Meinung, dass der elastische Weg der ION nicht mit dem einer 2.0 / Beast / Vipec mithalten kann?
    Wie gesagt, muss mich da mal einlesen, wie der überhaupt funktioniert.


    Zitat Zitat von knut Beitrag anzeigen
    Mich würde ja interessieren, was Dir daran nicht gefallen hat. Alle Stimmen, die ich aus der Praxis höre, sind ziemlich positiv.
    Dann fang ich mal an, sind zum Teil kleine Übel, über die ich hinweg schauen könnte, aber alles summiert, ist das für mich nicht ganz ausgereiffte Technik.

    1. Das Pin-Problem: Nachdem es vorerst so aussah, als wäre die erste Charge einfach nicht mit LockTight versehen worden, was ja auch nicht falsch ist, gibt es aber nun ernstere Probleme. Wir hatten mehrere Kunden, nicht nur der ersten Charge, welche den Pin verloren haben, da das Gewinde "ausgelutscht" war. Folge: Abfahrt heisst Abstieg, Bdg einschicken, warten, neue bekommen, kein Vertrauen mehr.

    2. Die Bohrung vorne gefällt mir sehr gut. Schön breit. Super. Hinten? Sehr schmal!

    3. Der schwarze Hebel, um vom Lauf- in den Fahrmodus zu wechseln, verlockt, mit dem Schuh bedient zu werden. Dies hat meist die Folge, dass man die obere Steighilfe mit nach unten drückt, wobei man eine beachtliche Hebelkraft entwickelt, und die Steighilfe im hohen Bogen davon fliegt. (Sie ist weiss, genau wie Schnee). Natürlich macht man das nur einmal, aber naja...

    4. Der Hebel am Vorderbacken, um die Bdg für den Laufmodus zu verriegeln ist je nach Schuh eine Fehlkonstruktion. Sowohl mit normalem Color Clip wie mit dem Color Clip High, gibt es Schuhe, welche den Hebel nach unten drücken können, im Laufmodus. Wer bei ner Spitzkehre in steilem Gelände den Ski verlieren will... Viel Spass damit.

    5. Nicht zuletzt das Design. Sehr viel Plastik. Wer mal ne gebrauchte Griffon sah, weiss wie ne Bindung aus Plastik nach intensivem Gebrauch aussieht. Und dann noch in weiss. Nicht dass sie mir nicht gefallen würde, aber auf weissem Plastik ist jeder Kratzer zu sehen...


    Zitat Zitat von knut Beitrag anzeigen
    Insgesamt hab ich etwas den Eindruck, dass Du Dich schon für die Radical 2.0 entschieden hast und von uns gerne hören willst, dass das richtig ist.

    Da kann ich nicht wirklich helfen.

    Glaub ich, dass die Entscheidung falsch ist? Das ganz sicher nicht.
    Ist das nicht bei allen Beratungen im Forum so? Natürlich will ich wissen, ob ich mit der Radical 2.0 falsch liegen würde...

    Entschieden habe ich noch lange nicht. Habe noch nen Sommer lang Zeit. Was aber feststeht:

    - Ich bin auf den Geschmack von elastischem Weg gekommen.
    - Ich finde die ION nach wie vor geil.
    - Ich will die ION testen!!!!
    - Ich will begreiffen, wie der elastische Weg der ION funzt.
    - Ich will wissen, ob ich der einzige bin, welcher die Beast 14 völlig bescheuerter Marketing-Kack findet.
    Eat dessert first. Life is uncertain.

  9. #9
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    Nur habe ich mir noch gar nicht angeschaut, wie der elastische Weg bei der Bdg funktioniert/funktionieren soll. Da muss ich mich mal einlesen. Wenns mir jemand erklären will, nimm ichs auch gerne auf (Knut) )
    So wie ich das verstehe und mir erschliesse, ist das rein über die Geometrie des Vorderbackens gelöst.
    Der Hebel ist so gestaltet, dass die beiden zusammen laufenden Arme in spitzerem Winkel weiter nach unten stehen (was möglich wurde durch die erhöhte Pin-Position und auch das Säubern mit dem Stock wie im Bild oben gezeigt, erlaubt. Dadurch müssen die Federn einen längeren Weg überwinden, bis sie senkrecht aufeinander stehen und danach oben wieder auseinander gehen, also auslösen. Mehr elastischer Weg also (der Federarme, nicht der Pins). Ob das mit der Onyx, die nie aktiv öffnet oder mit Dreh- bzw. seitlicher Auslösung von Dynafit oder Firtschi mithalten kann? Keine Ahnung. Ich bin ehrlich gesagt etwas skeptisch, aber was ich so höre, scheint's durchaus gut zu funktionieren.

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    Ob das mit der Radical 2.0 oder der Vipec mithalten kann?
    Das ist die Frage, die ich mir auch stelle. Das kann nur ein solider Vergleichstest zeigen.
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  10. #10
    Freeskier Avatar von viennacalling
    Registriert seit
    22.02.2011
    Beiträge
    972

    Standard AW: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    1. Das Pin-Problem: Nachdem es vorerst so aussah, als wäre die erste Charge einfach nicht mit LockTight versehen worden, was ja auch nicht falsch ist, gibt es aber nun ernstere Probleme. Wir hatten mehrere Kunden, nicht nur der ersten Charge, welche den Pin verloren haben, da das Gewinde "ausgelutscht" war. Folge: Abfahrt heisst Abstieg, Bdg einschicken, warten, neue bekommen, kein Vertrauen mehr.
    Das wäre wirklich ein ernster Grund. Allerdings kann ich mir das kaum vorstellen... Wenn der Pin wirklich mit dem 2701er Loctite verschraubt ist, dann lässt sich das definitiv nur mit einem Industriefön lösen. Habe das selbst schon gemacht.

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    2. Die Bohrung vorne gefällt mir sehr gut. Schön breit. Super. Hinten? Sehr schmal!
    Schau mal wie schmal das Tech System an deiner Ferse am Schuh ist und wie dort die Kraft übertragen wird. Ich glaube es ist schlicht nicht nötig die hintere Bohrung breiter zu gestalten.

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    3. Der schwarze Hebel, um vom Lauf- in den Fahrmodus zu wechseln, verlockt, mit dem Schuh bedient zu werden. Dies hat meist die Folge, dass man die obere Steighilfe mit nach unten drückt, wobei man eine beachtliche Hebelkraft entwickelt, und die Steighilfe im hohen Bogen davon fliegt. (Sie ist weiss, genau wie Schnee). Natürlich macht man das nur einmal, aber naja...
    Naaaaja...wozu hast du einen Stock?

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    4. Der Hebel am Vorderbacken, um die Bdg für den Laufmodus zu verriegeln ist je nach Schuh eine Fehlkonstruktion. Sowohl mit normalem Color Clip wie mit dem Color Clip High, gibt es Schuhe, welche den Hebel nach unten drücken können, im Laufmodus. Wer bei ner Spitzkehre in steilem Gelände den Ski verlieren will... Viel Spass damit.
    Nimm einen Schuh mit dem es passt und das Problem ist gelöst. Mein Dynafit Mercury passt super zum größeren Color Clip

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    5. Nicht zuletzt das Design. Sehr viel Plastik. Wer mal ne gebrauchte Griffon sah, weiss wie ne Bindung aus Plastik nach intensivem Gebrauch aussieht. Und dann noch in weiss. Nicht dass sie mir nicht gefallen würde, aber auf weissem Plastik ist jeder Kratzer zu sehen...
    Ski sind nunmal ein Gebrauchsgegenstand und ne Bindung auch. Meine Vipec sieht noch gut aus...bei weitem besser als eine Marker nach der gleichen Zeit.


    Ich bin kein Vipec Fan, ABER.
    Viele kritisieren die Bindung, obwohl sie diese nicht lange im Gebrauch hatten.

    Nach allen Erfahrungen die ich selbst mit meiner Vipec sammeln konnte gilt für mich Folgendes:
    Die Bindung, sofern sie richtig eingestellt ist und richtig bedient wird, funktioniert sehr sehr gut! Ein und Aussteigen ist für mich kein Problem, erfordert aber ein bisschen Gefühl für die Bindung und deren Funktionsweise. Ich komme mittlerweile auf Anhieb rein und raus. Beim Fahren selbst gibt es eh nichts zu meckern.

  11. #11
    Moderator Avatar von Mc4air
    Registriert seit
    19.01.2014
    Ort
    Chur
    Beiträge
    1.614

    Standard AW: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

    Besten Dank Knut! So wie ich das sehe, ist der elastische Weg kleiner als bei 2.0/Beast/Vipec. Ob er aber auch ausreicht, kann wohl definitiv nur ein Test zeigen.

    An viennacalling. Fühl dich bitte nicht angegriffen. Als Besitzer einer Vipec, ohne ein Vipec Fan zu sein.
    Deine Antworten erscheinen mir schon ein wenig kurios...



    Zitat Zitat von viennacalling Beitrag anzeigen
    Das wäre wirklich ein ernster Grund. Allerdings kann ich mir das kaum vorstellen... Wenn der Pin wirklich mit dem 2701er Loctite verschraubt ist, dann lässt sich das definitiv nur mit einem Industriefön lösen. Habe das selbst schon gemacht.
    Lies meinen Post nochmals! LockTight ist nicht das Probelm, das Gewinde ist zu fein, es wird "durchgerucht" und man kann den Pin einfach durch das Gewinde hindurchziehen. Fakt. Und das ist kein Einzelfall.


    Zitat Zitat von viennacalling Beitrag anzeigen
    Schau mal wie schmal das Tech System an deiner Ferse am Schuh ist und wie dort die Kraft übertragen wird. Ich glaube es ist schlicht nicht nötig die hintere Bohrung breiter zu gestalten.
    Von Kraftübertragung war nie die Rede. Natürlich habe ich darauf angespielt, wenn man die Entwicklung bei EPF usw. anschaut, mir geht's aber auch ums Bdg ausreissen. Ist vielleicht weit hergeholt, aber nichts hätte gegen ein breiteres Bohrmuster gesprochen...

    Zitat Zitat von viennacalling Beitrag anzeigen
    Naaaaja...wozu hast du einen Stock?
    Schonmal versucht, den Hebel mit dem Stock wieder hochzukriegen? Ich hätte dann gerne ein Video davon.
    Einzige Möglcihkeit meiner Meinung nach, wenn man den Stock umdreht und die Bdg mit dem Griff bedient. Klar ist das möglich, wirklich geil ists aber nicht.

    Zitat Zitat von viennacalling Beitrag anzeigen
    Nimm einen Schuh mit dem es passt und das Problem ist gelöst.
    Ernsthaft? Wirklich? Wirklich im Ernst jetzt?


    Zitat Zitat von viennacalling Beitrag anzeigen
    Ski sind nunmal ein Gebrauchsgegenstand und ne Bindung auch. Meine Vipec sieht noch gut aus...bei weitem besser als eine Marker nach der gleichen Zeit.
    Kann natürlich sein, das die Vipec da besser wegkommt, aber wirklich schön wird sie dadurch auch nicht. Sieht imho einfach ein wenig billig aus.

    Zitat Zitat von viennacalling Beitrag anzeigen
    Nach allen Erfahrungen die ich selbst mit meiner Vipec sammeln konnte gilt für mich Folgendes:
    Die Bindung, sofern sie richtig eingestellt ist und richtig bedient wird, funktioniert sehr sehr gut! Ein und Aussteigen ist für mich kein Problem, erfordert aber ein bisschen Gefühl für die Bindung und deren Funktionsweise. Ich komme mittlerweile auf Anhieb rein und raus. Beim Fahren selbst gibt es eh nichts zu meckern.
    Das Ein- und Aussteigen ist anders als bei anderen. Keine Frage. Viele haben damit Mühe. Ich nicht. Deshalb hab ichs auch nicht kritisiert. Aber danke trotzdem für deinen Beitrag.
    Eat dessert first. Life is uncertain.

  12. #12
    Freeskier
    Registriert seit
    12.11.2013
    Beiträge
    103

    Standard

    Ich will zur radical 2.0 noch sagen dass der hinterbacken auch noch, wie bei der vipec, auch einen elastischen weg nach hinten hat und somit auch "gscheit" auslöst wenn der ski durchgebogen ist

    Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

  13. #13
    Freeskier Avatar von viennacalling
    Registriert seit
    22.02.2011
    Beiträge
    972

    Standard AW: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    An viennacalling. Fühl dich bitte nicht angegriffen. Als Besitzer einer Vipec, ohne ein Vipec Fan zu sein.
    Deine Antworten erscheinen mir schon ein wenig kurios...
    Ich fühl mich nicht angegriffen. Deine Punkte kamen mir tlw. etwas unfundiert vor und deswegen hab ich was geschrieben.





    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    LockTight ist nicht das Probelm, das Gewinde ist zu fein, es wird "durchgerucht" und man kann den Pin einfach durch das Gewinde hindurchziehen. Fakt. Und das ist kein Einzelfall.
    Wenn das Fakt ist, wäre es in meinen Augen ein Grund für einen Rückruf. Hast du da Bilder von? Sollte natürlich zu erkennen sein, dass die korrekt mit Loctite gesichert waren



    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    Von Kraftübertragung war nie die Rede. Natürlich habe ich darauf angespielt, wenn man die Entwicklung bei EPF usw. anschaut, mir geht's aber auch ums Bdg ausreissen. Ist vielleicht weit hergeholt, aber nichts hätte gegen ein breiteres Bohrmuster gesprochen...
    Jo, gut. Und was spricht für ein breiteres Bohrmuster? Warum reißen nicht alle Pivot Hinterbacken aus? Und weshalb ist der Pivot Vorderbacken trotz ziemlich schmaler Bohrung recht steif?


    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    Schonmal versucht, den Hebel mit dem Stock wieder hochzukriegen? Ich hätte dann gerne ein Video davon.
    Einzige Möglcihkeit meiner Meinung nach, wenn man den Stock umdreht und die Bdg mit dem Griff bedient. Klar ist das möglich, wirklich geil ists aber nicht.
    Ich mach das mit dem Griff und schlimm find ich das nicht
    Geändert von viennacalling (24.03.2014 um 17:18 Uhr)

  14. #14
    Moderator Avatar von Mc4air
    Registriert seit
    19.01.2014
    Ort
    Chur
    Beiträge
    1.614

    Standard AW: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

    Zitat Zitat von ferdl1 Beitrag anzeigen
    Ich will zur radical 2.0 noch sagen dass der hinterbacken auch noch, wie bei der vipec, auch einen elastischen weg nach hinten hat und somit auch "gscheit" auslöst wenn der ski durchgebogen ist

    Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk
    Dankeschön, dass habe ich vor lauter blenden lassen vom Vorderbacken glatt übersehen. Soll heissen sie arbeitet ähnlich wie die Vipec mit "Anpressdruck"?
    Der Spalt zwischen Schuh und Bdg verschwindet?

    Hat jetzt nicht viel mit dem elastischen Weg vorne zu tun, würde mir aber trotzdem ganz gut gefallen.
    Wie sieht das eigentlich bei der ION aus?
    Eat dessert first. Life is uncertain.

  15. #15
    Freeskier Avatar von viennacalling
    Registriert seit
    22.02.2011
    Beiträge
    972

    Standard AW: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen

    Ernsthaft? Wirklich? Wirklich im Ernst jetzt?
    Ja das ist mein Ernst. Ich bin auch sicher, das man das gegebenfalls auch modifizieren kann, oder Fritschi das mit weiteren verschiedenen Clips nachbessert.

    Wie ich oben schon gesagt habe. Die Bindung ist nichts zum einfach mal kaufen und drauf losfahren. Sie muss gut eingestellt sein und zum Setup passen. Ist das aber der Fall, so bietet sie mir genau die Dinge die ich mir erhofft hatte. Sichere Auslösung seitlich vorne mit schöner Elastizität, flext schön mit und ist einfach zu bedienen.

    Noch was: hätte ich nen Laden würde ich sie mir diesen Winter wohl noch nicht ins Geschäft holen, aber als Endkunde der mit der Bindung umgehen kann erfüllt sie für mich persönlich alles was ich mir erhofft hatte.
    Geändert von viennacalling (24.03.2014 um 17:24 Uhr)

  16. #16
    Freeskier
    Registriert seit
    12.11.2013
    Beiträge
    103

    Standard

    Wie das genau funktioniert weis ich nicht , hab die Bindung noch nie gesehen. Der spallt zw schu und Bindung müsste dann wegfallen .

    Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

  17. #17
    Freeskier Avatar von Steirerspur
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    440

    Standard

    locktight = loctite = superkleber? und damit muss die bindung "nachgerüstet" werden? na servas... oder versteh ich da was nicht richtig?

  18. #18
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

    Zitat Zitat von Mc4air Beitrag anzeigen
    Besten Dank Knut! So wie ich das sehe, ist der elastische Weg kleiner als bei 2.0/Beast/Vipec.
    Keine Ahnung, wo Du das her hast, Freund der schnellen Schlussfolgerungen, aber das ist vermutlich so nicht richtig.

    Dass die Vipec hier im Moment in einer anderen Liga spielt, steht ungefragt fest. Bei dem Beast-Typ vorderbacken stimmt das aber vermutlich nicht. Auch da Rotation und Elastizität der Auslösung bei der Bindung nicht wirklich was miteinander zu tun haben, da sie nicht voneinander abhängen. Die Bindung rotiert frei und unabhängig von der Auslösung oder dem Druck auf den Pins. Sie rotiert einfach.
    Ist zwar ein Detail wollte ich aber doch korrigieren.


    Zitat Zitat von Steirerspur Beitrag anzeigen
    locktight = loctite = superkleber? und damit muss die bindung "nachgerüstet" werden? na servas... oder versteh ich da was nicht richtig?
    Ja und nein. Ja, der eingeschraubte Pin ist mit einem Produkt aus dem Hause Loctite gesichert aber nein, da muss man nichts nachrüsten, das ist werkseitig so.
    Eingeschraubte Pins hat übrigens auch die Onyx. Funktioniert problemlos, ist also kein grundsätzliches Fehldesign.
    Geändert von knut (24.03.2014 um 18:46 Uhr)
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  19. #19
    Moderator Avatar von Mc4air
    Registriert seit
    19.01.2014
    Ort
    Chur
    Beiträge
    1.614

    Standard AW: Der Pinbindungen Philosophie Thread - oder, How to entlast ein Plum Yak Thread

    @ viennacalling: WTF? Ich kauf mir doch keinen neuen Schuh, nur weil meine Bindung nicht damit klar kommt, obwohl die Bindung haargenau für diese Schuhe gemacht wurde?! Würde dein Gesicht ja sehen wollen, wenn dir dein Verkäufer dies gesagt hat, NACHDEM du die Bindung bereits gekauft hast!
    Ist ja klar das man die Bindung korrekt einstellen muss, und dass das ganze ein sinnvolles SetUp bilden soll ist auch völlig logisch. Hat ja damit nichts zu tun. Und nein, es kann eben nicht einfach behoben werden, da auch ohne Color Clips der Hebel nach unten gedrückt wird. Wer einen Schuh hat, welcher dies auslöst, hat einfach den kürzeren gezogen.

    @Steirerspur: Keine Ahnung wie sich das schreibt, es ist ein spez. Leim welcher häufig verwendet wird, um Schrauben zu sichern (das blaue/grüne Zeug auf den Schrauben). Beispiel: Beim montieren einer Snowboard Bindung in die Inserts.
    Die Vipec hat die an sich geile Funktion, dass einer der beiden Pins in der Länge verstellt werden kann, um optimal mit jedem Schuh zu harmonieren. Bekanntlich sind die Inserts im Schuh ja eben nicht einheitlich.
    Logischerweise wurden diese Pins auch nicht mit LockTight versiegelt, da man sie ja sonst so gut wie gar nicht mehr hätte anpassen können.
    Nun scheint es diverse inkompetente Bindungsmonteure gegeben zu haben, welche den Pin gar nicht an den Schuh anpassten - folglich auch nicht mit LockTight sicherten. Folge war, das durch die Vibration der Pin gelockert und häufig verloren wurde.

    Die wurde behoben, indem man alle Bindungen ab Werk mit LockTight bestückte, somit war zwar die Funktion des verstellbaren Pins fürn Arsch, dafür verlor den aber auch niemand mehr. Soweit der Gedanke. Leider verlor man den Pin aber immernoch, nur aber aus einem anderen Grund - siehe meinen Post oben.
    Eat dessert first. Life is uncertain.

  20. #20
    Freeskier Avatar von Steirerspur
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    440

    Standard

    ok... danke fd info!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 165
    Letzter Beitrag: 21.12.2018, 07:23
  2. Der SalzburgSuperSkicard-Get-Together Thread
    Von skee0r im Forum Ski together
    Antworten: 154
    Letzter Beitrag: 02.02.2017, 11:28
  3. Der Allgäu Get-Together-Thread!
    Von Maddias im Forum Ski together
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 25.11.2013, 21:03
  4. Der ich-bin-voll thread
    Von lazyboy im Forum Off-Topic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.12.2006, 00:54
  5. DRU´s B.A.S.E. thread
    Von dru im Forum Off-Topic
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.08.2006, 13:36

Deine Rechte:

  • Du darfst keine neuen Themen verfassen.
  • Du darfst nicht auf Beiträge antworten.
  • Du darfst keine Dateianhänge hochladen.
  • Du darfst Deine Beiträge nicht bearbeiten.
  •