Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Suche Schuhe für breite Füße und begrenztes Budget

  1. #1
    Freeskier
    Registriert seit
    04.02.2018
    Beiträge
    5

    Standard Suche Schuhe für breite Füße und begrenztes Budget

    Hallo!

    Ich suche neue Skischuhe. Bisher habe ich immer nur geliehen und meistens schmerzende Füße, das soll sich nun ändern.

    Die Ausgangslage ist dabei nicht optimal. Die Länge meiner Füße beträgt 25,8/25,9cm bei einer breite von 10,7/10,8cm. Je nach Tageszeit auch mal über 11cm...

    Da ich zwar gerne, aber eher selten Skifahrer (<10 Tage pro Winter), möchte ich ungern viel Geld für maßangefertige Schuhe ausgeben.


    Jetzt ist die Frage, wie man an die Sache rangeht.

    Öfters bin ich bei der Recherche nach breiten Schuhen über Salomon gestolpert.
    Hier habe ich den QST Pr0 120 im Auge, der sich thermisch immerhin bis 106mm weiten lässt.
    Preislich liegt er aktuell bei 275€, was für mich ok wäre.

    Die Frage ist jetzt allerdings, inwieweit man von der Ausgangsform beim anprobieren auf die geweitete Endform schließen kann. Ungeweihte soll er 100mm Leiste haben, was mit Sicherheit drücken wird. Kann man davon ausgehen, dass sich ein thermoverformbarer Innenschuh und Schale im Ergebnis passend machen lässt?

    Danke vorab!!
    Geändert von Bobby737 (17.02.2020 um 14:37 Uhr)

  2. #2
    Freeskier
    Registriert seit
    04.12.2019
    Beiträge
    18

    Standard AW: Suche Schuhe für breite Schuhe und begrenztes Budget

    Lies bitte den Titel des Themas und korrigiere.
    Die Menschheit ist das Problem. Die Atombombe die Antwort! – Mohandas Karamchand Gandhi

  3. #3
    Freeskier
    Registriert seit
    04.02.2018
    Beiträge
    5

    Standard AW: Suche Schuhe für breite Füße und begrenztes Budget

    Danke für den Hinweis...

    Noch eine ergänzende Frage: Kann man generell sagen, dass ein Schuh mit Leistenbreite<Fußbreite nicht passen wird, oder ist eine gewisse „Quetschung“ normal bzw. tolerierbar?

  4. #4
    -
    Registriert seit
    28.09.2017
    Beiträge
    1.284

    Standard AW: Suche Schuhe für breite Füße und begrenztes Budget

    Stell mal deinen Fuss in die Schale ohne Innenschuh. Wenn du irgendwo eingeengt wirst, passt der Schuh nicht.

    Die Leistenbreite bist zur Schalenbreite ist natürlich noch plus den Raum des mehr oder weniger anpassungsfähigen Liners.

    Also auf ein, zwei Millimeter der nominellen Leistenbreite kommt es 10 mal weniger an als auf die individuelle Passform.

    Ein Fuß läßt sich auch nicht auf die Leistenbreite reduzieren.

    Ich denke mal ein Abfahrtsschuh darf noch enger sein als ein Tourenskistiefel. Wo man bei langen Anstiegen schon Reserve braucht, niemals wirklich eingeengt zu sein.

    Gequetsch werden darf der Fuß nicht, auch nicht gar zu eng umschlossen, er arbeitet ja auch etwas. Der Liner darf halt etwas gequetscht werden.

  5. #5
    Freeskier
    Registriert seit
    04.02.2018
    Beiträge
    5

    Standard AW: Suche Schuhe für breite Füße und begrenztes Budget

    War heute nochmal im Laden und habe verschiedene Modelle anprobiert. Die Schuhe waren entweder viel zu weit und schwammig (was ich erstaunlich fand, da ja keiner nominell auch nur ansatzweise an meine 110er Leiste rankommt), oder viel zu eng. Am besten (im Sinne von den Fuß im gesamten am besten umschließend) war ein Salomon Quest 110 in 27.0. Den QST 130 hatten sie leider nicht da.
    Der Quest 110 hat mir an einer Schnalle gedrückt und war nach einiger Zeit am Fuß vorne wohl doch ein kleines bisschen zu schmal.

    Folgende Fragen stellen sich mir jetzt:
    -Inwiefern kann ich von der Passform des Quest 110 auf den QST 130 schließen?
    -Werde ich durch thermische Anpassung die Druckstelle unter der Schnalle entfernen können?
    -Reicht das weiten von 100mm Leidtenbreite auf (Max.) 106mm um ein „leichtes Engegefühl“ im Vorfußbereich zu eliminieren?

  6. #6
    -
    Registriert seit
    28.09.2017
    Beiträge
    1.284

    Standard AW: Suche Schuhe für breite Füße und begrenztes Budget

    Ist abgeklärt, ob nen Spreizfuss vorliegt?

    Falls irgendwas an der Fußstellung anders ist als "normal" sollte man schätze ich mit ner Einlage anfangen. Nicht korrigierte Fußfehlstellung konterkariert ne sorgfältige Skistiefelauswahl.

  7. #7
    Freeskier
    Registriert seit
    04.02.2018
    Beiträge
    5

    Standard AW: Suche Schuhe für breite Füße und begrenztes Budget

    Ist nicht abgeklärt. Gibt es da Anhaltspunkte, die man selbst ausmachen kann, bevor man zum Orthopäden muss?

  8. #8
    Freeskier
    Registriert seit
    04.02.2018
    Beiträge
    5

    Standard AW: Suche Schuhe für breite Füße und begrenztes Budget

    Habe mir Bilder angesehen, so sehen meine Füße nicht aus ��
    Die Innenseite ist relativ gerade, nach außen dann breit.

  9. #9
    -
    Registriert seit
    28.09.2017
    Beiträge
    1.284

    Standard AW: Suche Schuhe für breite Füße und begrenztes Budget

    Die Textwand hier nur mal zum Thema meine notwendige vieljährige Annäherung an Skistiefelwahl:
    Fußform ist halt individuell. Siehe auch Fußtypen.

    Ich hab mit 98 - 100 mm einen einigermassen breiten (?) Vorderfuss mit Spreizfuß
    Ballenumfang 24 cm
    Fußlänge 25,6 - 25,7 cm
    Spannumfang 24 cm
    Fersenumfang 35 cm

    Probleme: Knick-Senk-Spreizfuß. Das heisst, wenn ich keine Einlagen trage und oder zu engen Schuh am Spann, dann kollabiert mein Fussgewölbe und ich krieg eine Pronation/Knickfuss, und mein Innenknöchel wird an der Innenseite der Schale wundgerieben. Ich benötige meine orthopädischen Sporteinlagen oder wenigstens irgendwelche tauglichen das Fußgewölbe deutlich stützenden Einlagen, sonst brauch ich mit keinem formschlüssigen Skischuh ankommen.

    Mein Volumen der Ferse und Spann ist scheinbar eher gering. Wie beim germanischen Fußtyp.

    Spann und Vorderfuss dürfen bei mir auf keinen Fall komprimiert werden.

    Außerdem hike ich lang und weit in den Skischuhen. Bevorzuge daher Platz nach vorne!

    Dazu habe ich den hohen Wadenmuskelansatz, so dass ich die oberen Schnallen auf engstmögliche Position umschrauben muss.

    Unter dem Strich wenn ich vorne bestens formschlüssigen Schuhe wähle, kriege ich das Problem, dass ich zu wenig Fersenhalt habe.

    In meinen Salomon MTN Lab 260(/265) habe ich jetzt vier mm Sidas Fersenkeile installiert plus die mitgelieferte 2 mm Volumenreduzierung auf 260. Extrem bequemer Schuh zum hiken!

    Scarpa Maestrale RS mit 255/260 passt ziemlich gut und Formschlüssig. Vielleicht haben die Italiener auch tendenziell breiteren Fuß vorne?
    Geändert von wanderer (19.02.2020 um 08:04 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2019, 14:29
  2. Suche NTN Schuhe/Bindung
    Von Schilli im Forum Telemark
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2018, 21:30
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.11.2015, 20:34
  4. Set Bestellung Ski Bindung Schuhe, Schuhe fuer mich :)
    Von freshprince im Forum Einkaufs- und Schnäppchentipps
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 17:24
  5. Suche Telemark-Schuhe in Größe 45
    Von Summit im Forum Altes Sales Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 13:39

Deine Rechte:

  • Du darfst keine neuen Themen verfassen.
  • Du darfst nicht auf Beiträge antworten.
  • Du darfst keine Dateianhänge hochladen.
  • Du darfst Deine Beiträge nicht bearbeiten.
  •