Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 96

Thema: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

  1. #1
    Freeskier
    Registriert seit
    10.01.2019
    Beiträge
    7

    Standard Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Hallo zusammen,

    ich habe mir letztes Jahr ein schönes Setup zum Touren zugelegt, Völkl BMT 122 und Marker Kingpin. Im Aufstieg bin ich sehr zufrieden, mein Problem, sobald ich höheres Tempo in der Abfahrt anlege Powder oder Piste dann löst die Bindung regelmäßig vorne aus. Sobald der Druck zu groß wird und der Verstellhebel der Kingpin ganz vorne im Skimodus eingestellt ist, geht die Bindung vorne auf. Ich muss den Hebel min. einmal nach oben einrasten damit die Pins fest sind, das Problem mir ist das eigentlich zu gefährlich, denn mit diesen Einstellungen ist der Ski fest und nichts löst mehr aus oder öffnet sich.

    Habt ihr vergleichbare Erfahrungen, Lösungsansätze? Ich habe von Problemen bei der Kingpin gehört, allerdings ist meine Kingpin laut Marker Website nicht betroffen.

    Danke vorab für eure Hilfe.

    VG

  2. #2
    Freeskier
    Registriert seit
    03.02.2006
    Beiträge
    1.013

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Ich zieh den vorderen hebel vor der Abfahrt immer einmal ganz hoch und bring ihn dann wieder auf die Ski-Position.
    So kann ich einigermaßen sichergehen, dass die PINs vernünftig in den Inserts sitzen.
    Das mache ich so schon seit Jahren bei allen PIN-Bindungen.

    Falls es dann immer noch nicht vernünftig funktioniert, würde ich in ein Fachgeschäft oder auf Marker zu zugehen.

    Hier wurde auch schon so manches Problem mit der Kingpin besprochen:
    https://www.freeskiers.net/community...hlight=kingpin
    They say money can't buy happiness, but it can buy skis and beer.
    Do we need anything else?

  3. #3
    Freeskier Avatar von renegade5569
    Registriert seit
    16.08.2013
    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    4.074

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Klingt für mich, als wäre der Schuh nicht fest genug, denn der Vorderbacken löst durch die seitliche Rotation der Ferse aus.
    Bei hohen Geschwindigkeiten entstehen hohe Kräfte, die vielleicht reichen, das sich die Ferse so weit verschiebt, um auszulösen.
    Vielleicht mal den Hinterbacken etwas fester an den Schuh anpassen.

    Ich hatte so eine Auslösung noch nie. Und wenn die Pins halten, kann ich mir keine andere Erklärung vorstellen. Ist natürlich nur
    eine Vermutung.
    #StayHome It could save lives...

  4. #4
    Freeskier
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Beiträge
    161

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Kenne das Problem auch überhaupt nicht, und fahre bereits zwei Kingpins, auch mit einem Kollege habe ich erst heute am Lift darüber gesprochen das wir uns beide an keine wirkliche Fehlauslösung erinnern können. Um aber nicht nur zu schwafeln, hast du mal geschaut ob die Bindung auch sauber montiert ist, also der Schuh nicht leicht verdreht in der Bindung Platz findet, nicht dass zb. Vorder/Hinterbacken leicht versetzt sind?

    Welchen Schuh fährst du denn in der KingPin?

  5. #5
    Freeskier
    Registriert seit
    10.01.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Zitat Zitat von carlown Beitrag anzeigen
    Kenne das Problem auch überhaupt nicht, und fahre bereits zwei Kingpins, auch mit einem Kollege habe ich erst heute am Lift darüber gesprochen das wir uns beide an keine wirkliche Fehlauslösung erinnern können. Um aber nicht nur zu schwafeln, hast du mal geschaut ob die Bindung auch sauber montiert ist, also der Schuh nicht leicht verdreht in der Bindung Platz findet, nicht dass zb. Vorder/Hinterbacken leicht versetzt sind?

    Welchen Schuh fährst du denn in der KingPin?
    erst einmal vielen Dank für eure Antworten. Den Tipp beim Anziehen erst einmal Bügel komplett hochziehen und dann wieder in den Skimodusbringen werde ich einmal ausprobieren, ebenfalls werde ich den Z-Wert an der Ferse ein wenig erhöhen. Was meinen Schuh betrifft, ich fahre einen Tecnica Cochise 120 DYN. https://www.tecnicasports.com/deutsc...ise-120-dyn-2/

    VG

  6. #6
    Freeskier Avatar von pommodore
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    897

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Eventuell auch mal den Anpressdruck des Hinterbackens prüfen, bevor du anfängst den Auslösewert hochzudrehen.

  7. #7
    Freeskier Avatar von renegade5569
    Registriert seit
    16.08.2013
    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    4.074

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    bei 10.45 mal schauen. Ist der Z-Wert für die seitliche Auslösung richtig eingestellt?
    #StayHome It could save lives...

  8. #8
    Freeskier
    Registriert seit
    10.01.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    erst einmal vielen Dank für Antworten und Tipps. Ich habe alle Einstellungen noch einmal überprüft, Anpressdruck und die beiden Z-Werte passen. Ich weiß jetzt echt nicht was ich machen soll, ich wohne mittlerweile nicht mehr in Bayern (wo ich die Bindung gekauft habe) sondern in Düsseldorf, die Händler dort haben keine Kingpin Erfahrung und Marker wiederrum verweist auf seine Händler. Mit dem jetzigen Risiko, dass einer der Pins vorne in der Abfahrt verfrüht auslöst kann ich nicht fahren, das Risiko ist mir zu groß.


    Zitat Zitat von renegade5569 Beitrag anzeigen
    bei 10.45 mal schauen. Ist der Z-Wert für die seitliche Auslösung richtig eingestellt?

  9. #9
    Freeskier Avatar von renegade5569
    Registriert seit
    16.08.2013
    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    4.074

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Zitat Zitat von Hellsdroem Beitrag anzeigen
    erst einmal vielen Dank für Antworten und Tipps. Ich habe alle Einstellungen noch einmal überprüft, Anpressdruck und die beiden Z-Werte passen. Ich weiß jetzt echt nicht was ich machen soll, ich wohne mittlerweile nicht mehr in Bayern (wo ich die Bindung gekauft habe) sondern in Düsseldorf, die Händler dort haben keine Kingpin Erfahrung und Marker wiederrum verweist auf seine Händler. Mit dem jetzigen Risiko, dass einer der Pins vorne in der Abfahrt verfrüht auslöst kann ich nicht fahren, das Risiko ist mir zu groß.
    Sorry, dann fällt mir nichts mehr ein. Im Urlaub den Ski mal mitnehmen und von den dortigen Geschäften mit Tourenskiverleih prüfen lassen.

    Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk
    #StayHome It could save lives...

  10. #10
    Freeskier Avatar von ThinkPow
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    ka/ibk
    Beiträge
    633

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Zitat Zitat von carlown Beitrag anzeigen
    hast du mal geschaut ob die Bindung auch sauber montiert ist, also der Schuh nicht leicht verdreht in der Bindung Platz findet, nicht dass zb. Vorder/Hinterbacken leicht versetzt sind?
    Hast du das inzwischen auch geprüft?
    Geändert von ThinkPow (22.01.2019 um 09:12 Uhr)
    ski-ing. the art of catching cold and going broke while rapidly heading nowhere at great personal risk.

    "Jeder ist seines Glückes Schmied. Deshalb gehe ich jetzt ein Bier trinken." (Zitat aus der lokalen Sportumkleide)

    "You put on your boots, click into your bindings, dust the snow off your skis, and it doesn't matter that you failed a test, didn't get the girl, or that your life is on a one way trip down the shitter, your world is right for the next couple of hours."

  11. #11
    Freeskier
    Registriert seit
    10.01.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Hallo zusammen,

    erst einmal vielen Dank für das Feedback, in der Zwischenzeit habe ich ein Feedback von Marker und ich bin mehr als überrascht, da auch aktuell im Web die Kombi Kingpin + BMT 122 verkauft wird und auch von Marker es keinen Hinweis gibt, dass ein solch breiter Ski Probleme macht.

    Tatsache ist, dass der BMT 122 zu der breitesten Kategorie im Tourenski Segment gehört und daher die Belastung/wirkenden Kräfte auf die Bindung bei hoher Beanspruchung deutlich höher sind als beispielsweise bei einem Mantra mit einer deutlich geringeren Mittelbreite. Im Falle eines BMT 122 kann dies bei hoher Belastung dazu führen, dass sich der Sohlenhalter des Vorderbackens kurzfristig aufspreizt und somit den Schuh vorne kurzfristig frei gibt. Die KINGPIN ist nach wie vor keine Freeride Bindung und für eine Kombination aus so einem breiten Ski und Freerideigen Abfahrten/hohe Beanspruchung nicht ausgelegt.

  12. #12
    Freeskier Avatar von ortii
    Registriert seit
    07.01.2016
    Ort
    Söll
    Beiträge
    17

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Servus

    Ich fahre auch eine Kingpin auf meinen Backland 117.
    Habe auch den Cochise nur 130 und muss sagen hatte bis jetzt noch keine Fehlauslösung bei der Abfahrt.
    muss aber sagen, dass ich die Bindung auf der Piste gerne komplett zu mache wegen den Schlägen.. (die paar Meter bis ich das Fell draufzieh...)
    im Gelände 1x zu und dann wieder auf Fahrposition.

    Die Aussage von Marker kann ich nicht ganz nachvollziehen... Warum bauen die dann so breite Stopper für die Kingpin

    Grüße

  13. #13
    Freeskier Avatar von renegade5569
    Registriert seit
    16.08.2013
    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    4.074

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Zitat Zitat von ortii Beitrag anzeigen
    Servus

    Die Aussage von Marker kann ich nicht ganz nachvollziehen... Warum bauen die dann so breite Stopper für die Kingpin
    Die wollten sich eine Option offen lassen, falls der Rächer testet. Der ist aber gerade nocht nicht so im Vollbesitz seiner Kräfte, habe ich gelesen.
    Schweigt deshalb stiller, als sonst. Wünsche den M und M's weiterhin gute Genesung.

    Mein breitester Ski mit KingPin ist 102 mm. Der andere 97 mm. Auf meinem Nocta, dann doch lieber eine Pivot.
    War wohl die richtige Bauchentscheidung.
    #StayHome It could save lives...

  14. #14
    Freeskier
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    vergessen
    Beiträge
    10.628

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Zitat Zitat von Hellsdroem Beitrag anzeigen
    Die KINGPIN ist nach wie vor keine Freeride Bindung und für eine Kombination aus so einem breiten Ski und Freerideigen Abfahrten/hohe Beanspruchung nicht ausgelegt. [/I]
    hahaha
    großartig.
    𝑇ℎ𝑖𝑠 𝑐𝑜𝑚𝑚𝑒𝑛𝑡 ℎ𝑎𝑠 𝑏𝑒𝑒𝑛 𝑐𝑒𝑛𝑠𝑜𝑟𝑒𝑑 𝑑𝑢𝑒 𝑡𝑜 𝐸𝑢𝑟𝑜𝑝𝑒𝑎𝑛 𝑈𝑛𝑖𝑜𝑛’𝑠 𝑐𝑜𝑝𝑦𝑟𝑖𝑔ℎ𝑡 𝑙𝑎𝑤.

  15. #15
    Freeskier
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Garmisch
    Beiträge
    149

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Ich fühle mich mal wieder in meiner Meinung bestätigt, dass die Bindung einfach niemand braucht.
    Oder hat die irgendeinen Vorteil gegenüber der Tecton, oder sogar der Vipec?

  16. #16
    Freeskier Avatar von renegade5569
    Registriert seit
    16.08.2013
    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    4.074

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Zitat Zitat von paudaschredda Beitrag anzeigen
    Ich fühle mich mal wieder in meiner Meinung bestätigt, dass die Bindung einfach niemand braucht.
    Oder hat die irgendeinen Vorteil gegenüber der Tecton, oder sogar der Vipec?
    Meine funzen tadellos...
    #StayHome It could save lives...

  17. #17
    Freeskier
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Garmisch
    Beiträge
    149

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Zitat Zitat von renegade5569 Beitrag anzeigen
    Meine funzen tadellos...
    Funktionieren ist ja OK, aber die Fritschs sind meiner Meinung nach einfach in Allem besser. Aber ist ja auch egal, nicht das wir hier ausnahmsweise Offtopic werden ;-)

  18. #18
    Freeskier
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    vergessen
    Beiträge
    10.628

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Zitat Zitat von Hellsdroem Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    erst einmal vielen Dank für das Feedback, in der Zwischenzeit habe ich ein Feedback von Marker und ich bin mehr als überrascht, da auch aktuell im Web die Kombi Kingpin + BMT 122 verkauft wird und auch von Marker es keinen Hinweis gibt, dass ein solch breiter Ski Probleme macht.

    Tatsache ist, dass der BMT 122 zu der breitesten Kategorie im Tourenski Segment gehört und daher die Belastung/wirkenden Kräfte auf die Bindung bei hoher Beanspruchung deutlich höher sind als beispielsweise bei einem Mantra mit einer deutlich geringeren Mittelbreite. Im Falle eines BMT 122 kann dies bei hoher Belastung dazu führen, dass sich der Sohlenhalter des Vorderbackens kurzfristig aufspreizt und somit den Schuh vorne kurzfristig frei gibt. Die KINGPIN ist nach wie vor keine Freeride Bindung und für eine Kombination aus so einem breiten Ski und Freerideigen Abfahrten/hohe Beanspruchung nicht ausgelegt.
    man liest das, geht auf die Herstellerseite
    [/QUOTE]Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	natürlich nicht.PNG 
Hits:	93 
Größe:	110,4 KB 
ID:	50734
    und nunja, als um mich zu verarschen brauch ich jedenfalls niemand anderen, das geht ganz gut alleine.
    𝑇ℎ𝑖𝑠 𝑐𝑜𝑚𝑚𝑒𝑛𝑡 ℎ𝑎𝑠 𝑏𝑒𝑒𝑛 𝑐𝑒𝑛𝑠𝑜𝑟𝑒𝑑 𝑑𝑢𝑒 𝑡𝑜 𝐸𝑢𝑟𝑜𝑝𝑒𝑎𝑛 𝑈𝑛𝑖𝑜𝑛’𝑠 𝑐𝑜𝑝𝑦𝑟𝑖𝑔ℎ𝑡 𝑙𝑎𝑤.

  19. #19
    Freeskier
    Registriert seit
    10.01.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Hallo Ortii,

    mir blieb bei der letzten Tour auch nichts anderes übrig als den Bügel zu fixieren aber dass kann doch nicht die Lösung sein, ich habe den Ski nicht gekauft um beim Sturz mich aufgrund der Fixierung zu verletzen. Ich finde es mehr als schade sowas von Marker als Feedback zu bekommen, aus meiner Sicht geht man grob fahrlässig der mit der Gesundheit der eigenen Kunden um.

    VG
    Ronny

    Zitat Zitat von ortii Beitrag anzeigen
    Servus

    Ich fahre auch eine Kingpin auf meinen Backland 117.
    Habe auch den Cochise nur 130 und muss sagen hatte bis jetzt noch keine Fehlauslösung bei der Abfahrt.
    muss aber sagen, dass ich die Bindung auf der Piste gerne komplett zu mache wegen den Schlägen.. (die paar Meter bis ich das Fell draufzieh...)
    im Gelände 1x zu und dann wieder auf Fahrposition.

    Die Aussage von Marker kann ich nicht ganz nachvollziehen... Warum bauen die dann so breite Stopper für die Kingpin

    Grüße

  20. #20
    Freeskier
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    vergessen
    Beiträge
    10.628

    Standard AW: Marker Kingpin Probleme, Hilfe von Kingpinkennern?

    Zitat Zitat von Hellsdroem Beitrag anzeigen
    aus meiner Sicht geht man grob fahrlässig der mit der Gesundheit der eigenen Kunden um.
    manch einer hat mal behauptet, das sei der wahre Grund der Marktmacht 8ca 70% aller Alpinbindungen sind von Marker). Muss ein neiderfüllter Konkurrent gewesen sein
    𝑇ℎ𝑖𝑠 𝑐𝑜𝑚𝑚𝑒𝑛𝑡 ℎ𝑎𝑠 𝑏𝑒𝑒𝑛 𝑐𝑒𝑛𝑠𝑜𝑟𝑒𝑑 𝑑𝑢𝑒 𝑡𝑜 𝐸𝑢𝑟𝑜𝑝𝑒𝑎𝑛 𝑈𝑛𝑖𝑜𝑛’𝑠 𝑐𝑜𝑝𝑦𝑟𝑖𝑔ℎ𝑡 𝑙𝑎𝑤.

Ähnliche Themen

  1. [Biete] Marker Kingpin 13 NEU (SOLD)
    Von jiri23 im Forum Ski & Bindungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.10.2018, 19:43
  2. [Suche] Marker Kingpin
    Von Sakuragi im Forum Ski & Bindungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2018, 12:59
  3. [Biete] Marker KingPin 100-125
    Von joba10 im Forum Ski & Bindungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.04.2017, 21:50
  4. [Biete] Marker Kingpin 13
    Von alplife im Forum Ski & Bindungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2016, 19:01
  5. [Suche] Marker Kingpin
    Von capper im Forum Ski & Bindungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.2015, 09:50

Deine Rechte:

  • Du darfst keine neuen Themen verfassen.
  • Du darfst nicht auf Beiträge antworten.
  • Du darfst keine Dateianhänge hochladen.
  • Du darfst Deine Beiträge nicht bearbeiten.
  •