Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 43

Thema: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

  1. #21
    Freeskier
    Registriert seit
    14.12.2011
    Beiträge
    165

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Nochmal ein Update: Am Wochenende habe ich meinen Ski mit Shift meinem Onkel für seine erste Skitour geliehen. Der ist die ganze Zeit auf den Stopper getreten. War super nervig. Für den Touren Anfänger oder sporadischen Tourengeher ist der Nervfaktor scheinbar höher als für den Routinier. Vielleicht hilft diese Beobachtung ja wem.

  2. #22
    Freeskier
    Registriert seit
    10.02.2016
    Ort
    Sofia
    Beiträge
    49

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Leider kommen keine updates beim Model für 19/20. Meine Kassandra/Pythia-Vermutung dass es Verbessereungen geben wird, war falsch.

    Ich werde also neuen Wein in alten Schläuchen (rot oder schwarz, bei Wunsch auf mit Armada-logo) kaufen sollen...

  3. #23
    Freeskier
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    195

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Zitat Zitat von bogan Beitrag anzeigen
    Leider kommen keine updates beim Model für 19/20.
    Sagt wer?


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  4. #24
    Freeskier
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Hirschegg / Langenau
    Beiträge
    88

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Also ich bin grad auf Senja in Norwegen unterwegs, bin super zufrieden, die Stopper sind bisher immer oben geblieben beim hochlaufen. Auch das Umstellen hat immer problemlos funktioniert. Ein weiterer der die Tour mit macht ist auch sehr zufrieden mit der Bindung.
    Das Pronlem mit den stoppern hatte vor Norwegen allerdings öfters, passiert immer wenn man öfters zwischen dem ski und walk modus wechselt.
    Eine weitere Steighilfe für Steilere aufstiege wäre noch praktisch

  5. #25
    Freeskier
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    vergessen
    Beiträge
    10.733

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    hatte die Tage die Shift zweimal in Action gesehen.
    - Je nach Schuh sind Spitzkehren im steilen Gelände quasi kaum möglich. Der Wiinkel reicht bei einigen Schuhmodellen nicht, um den Kick-Tritt nach hinten zu machen bzw. physiologisch nicht den Ski ohne Schneetauchen nach vorne zu bringen.
    - Bei normalschweren Männern scheinen oft Fehlauslösungen vorne beim Aufstieg vorzukommen. Was halt einfach mal richtig beschissen ist und ein Nogo.
    - Der Stopper geht gerne mal im Aufstieg auf. Man könnte fast gar von der klassischen G3-Stopper-Qualität hier sprechen. 2 mal auf bei 300hm Aufstieg.
    - Tendenziell bei normalschweren Männern nicht sonderlich haltbar und nicht sonderlich zuverlässige Öffnung am Frontbacken - dies wurde nur berichtet, 2. Hand Meinung.

    Ansonsten mein Eindruck von außen ohen zu testen war, das Ding ist recht fragil gebaut. Bitte teste das wer anders
    𝑇ℎ𝑖𝑠 𝑐𝑜𝑚𝑚𝑒𝑛𝑡 ℎ𝑎𝑠 𝑏𝑒𝑒𝑛 𝑐𝑒𝑛𝑠𝑜𝑟𝑒𝑑 𝑑𝑢𝑒 𝑡𝑜 𝐸𝑢𝑟𝑜𝑝𝑒𝑎𝑛 𝑈𝑛𝑖𝑜𝑛’𝑠 𝑐𝑜𝑝𝑦𝑟𝑖𝑔ℎ𝑡 𝑙𝑎𝑤.

  6. #26
    Moderator Avatar von freak
    Registriert seit
    13.05.2004
    Beiträge
    14.458

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Zitat Zitat von Zorro Beitrag anzeigen
    - Je nach Schuh sind Spitzkehren im steilen Gelände quasi kaum möglich. Der Wiinkel reicht bei einigen Schuhmodellen nicht, um den Kick-Tritt nach hinten zu machen bzw. physiologisch nicht den Ski ohne Schneetauchen nach vorne zu bringen.
    Ah, das hat man sich offenbar von Fritschi abgeschaut. Die haben es jetzt mit der vierten (!) Generation ihres Vorderbackens ja tatsächlich hinbekommen...

    freak~[&]
    Vom Rathaus in die Diskothek ist es nur ein kurzer Weg!

  7. #27
    Freeskier Avatar von DeMeP
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    641

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Zitat Zitat von Zorro Beitrag anzeigen
    hatte die Tage die Shift zweimal in Action gesehen.
    - Je nach Schuh sind Spitzkehren im steilen Gelände quasi kaum möglich. Der Wiinkel reicht bei einigen Schuhmodellen nicht, um den Kick-Tritt nach hinten zu machen bzw. physiologisch nicht den Ski ohne Schneetauchen nach vorne zu bringen.
    - Bei normalschweren Männern scheinen oft Fehlauslösungen vorne beim Aufstieg vorzukommen. Was halt einfach mal richtig beschissen ist und ein Nogo.
    - Der Stopper geht gerne mal im Aufstieg auf. Man könnte fast gar von der klassischen G3-Stopper-Qualität hier sprechen. 2 mal auf bei 300hm Aufstieg.
    - Tendenziell bei normalschweren Männern nicht sonderlich haltbar und nicht sonderlich zuverlässige Öffnung am Frontbacken - dies wurde nur berichtet, 2. Hand Meinung.

    Ansonsten mein Eindruck von außen ohen zu testen war, das Ding ist recht fragil gebaut. Bitte teste das wer anders
    Das mit der Fehlauslösung beim Aufstieg hatte ich zu Beginn auch. Passiert, wenn man bei Spitzkehren mit dem anderen Ski vorne auf den Sicherungshebel kommt und ihn versehentlich runterdrückt. Wenn man etwas darauf achtet, passiert es eigentlich auch nicht mehr. Den Rest kann ich persönlich nicht bestätigen, wobei ich das mit den Stoppern auch schon woanders gelesen habe. Auch hier ist wieder das Problem, dass man diese mit dem anderen Ski runterdrückt. Passiert vermutlich häufiger, wenn die Stopper deutlich breiter als die Ski sind. Mir ist es noch nie passiert. Habe aber auch erst 3 Touren damit gemacht.

  8. #28
    Freeskier
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    vergessen
    Beiträge
    10.733

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Zitat Zitat von DeMeP Beitrag anzeigen
    Das mit der Fehlauslösung beim Aufstieg hatte ich zu Beginn auch. Passiert, wenn man bei Spitzkehren mit dem anderen Ski vorne auf den Sicherungshebel kommt und ihn versehentlich runterdrückt.
    also das wäre mir bei halbwegs normaler technik+physiologie noch bei niemandem aufgefallen, dass man sich den ski auf den Vorderbacken haut.
    es war wohl eher beim normalen Queren bei harten Bedingungen. Wie gesagt, ist nur Hörensagen.
    𝑇ℎ𝑖𝑠 𝑐𝑜𝑚𝑚𝑒𝑛𝑡 ℎ𝑎𝑠 𝑏𝑒𝑒𝑛 𝑐𝑒𝑛𝑠𝑜𝑟𝑒𝑑 𝑑𝑢𝑒 𝑡𝑜 𝐸𝑢𝑟𝑜𝑝𝑒𝑎𝑛 𝑈𝑛𝑖𝑜𝑛’𝑠 𝑐𝑜𝑝𝑦𝑟𝑖𝑔ℎ𝑡 𝑙𝑎𝑤.

  9. #29
    Freeskier Avatar von Fab02
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.656

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Zitat Zitat von Zorro Beitrag anzeigen
    - Der Stopper geht gerne mal im Aufstieg auf. Man könnte fast gar von der klassischen G3-Stopper-Qualität hier sprechen. 2 mal auf bei 300hm Aufstieg.
    kann ich so bestätigen, aber so häufig ists auch nicht. vlt 1-2 mal auf 1500hm. aber immer an den ungünstigsten stellen. ist ja ne smart bindung
    fasterthanyou

  10. #30
    Freeskier
    Registriert seit
    14.12.2011
    Beiträge
    165

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Ich hab die Shift seit Anfang letzter Saison und hab alle beschriebenen Probleme selbst gehabt. Abgesehen vom zu geringen winkel. Mit Maestrale RS ist alles gut. Wie ich es schaffe im Aufstieg den hebel runter zu drücken ist mir ein Rätsel, aber es passiert auch sehr selten (nur ein oder zwei mal den Ski letzte Saison verloren im Aufstieg bei ca. 25 Touren). Die auslösenden Stopper sind manchmal nervig, aber auch das passiert mir nur bei einer von 5 Skitouren. Allerdings genau dann wenn es ein schwieriger aufstieg ist. Ich vermute wenn es steil und hart wird tritt man gerne auf den Stopper vom anderen Ski. Kann ich mit leben. Was das Auslösen bei der Abfahrt angeht,...ich kann das nicht mit Alpinbindungen vergleichen weil ich noch nie eine vernünftige hatte. Die billigmarker die ich vor Jahren mal hatte war auf jeden fall schlechter. Wenn ich es mit der Beast vergleiche würde ich sagen das ich einen höheren Wert einstellen muss, dabei aber trotzdem weniger Belastung aufs Knie kommt. Also dass Z8 bei der Beast etwa Z9 bei der Shift entspricht. Seit ich meine Wert gefunden hab (Der zahlenmäßig höher ist als erwartet aber vom feeling her niedriger) ist alles gut. Auf jeden Fall besser als die Beast 16. Außerdem hab ich nicht mehr so viele Probleme mit Schnee der sich in die Steighilfen-Körbchen tritt.
    Und wenn ich jetzt einen Vergleich zu normalen Dynafits ziehen soll, dann finde ich es schonmal gut dass nach der Kurve der Ski noch am Fuß ist. Mir ist es ja immer ein Rätsel wie Leute mit diesen Bindungen fahren. Sobald es hart wird verliere ich mit den dingern immer den Ski. Immer! Ich bin letztes Jahr Zwei Tage ne Radical gefahren. Danach war ein Skischuh und ein Helm hin. Toll.
    Tourenbindungen sind halt immer ein Kompromiss. Aber ich finde die Shift macht schon vieles richtig. Wenn man nur einen SKi hat, viel im Skigebiet fährt aber trotzdem Höhenmeter machen will, dann wirds mit Alternativen schwer.

  11. #31
    Freeskier Avatar von DeMeP
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    641

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Nachdem ich die Shift so hoch gelobt habe, ist mir heute doch tatsächlich ein Vorderbacken abgebrochen..

    Mal schauen was salomon dazu sagt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_20191229_123007.jpg  
    Geändert von DeMeP (29.12.2019 um 17:24 Uhr)

  12. #32
    Freeskier
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    vergessen
    Beiträge
    10.733

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    ich vermute ja, klammheimlich arbeiten Salomon und Marker Ingenieursseitig zusammen. Vermutlich in einem geheimen Labor in Nordkorea!
    𝑇ℎ𝑖𝑠 𝑐𝑜𝑚𝑚𝑒𝑛𝑡 ℎ𝑎𝑠 𝑏𝑒𝑒𝑛 𝑐𝑒𝑛𝑠𝑜𝑟𝑒𝑑 𝑑𝑢𝑒 𝑡𝑜 𝐸𝑢𝑟𝑜𝑝𝑒𝑎𝑛 𝑈𝑛𝑖𝑜𝑛’𝑠 𝑐𝑜𝑝𝑦𝑟𝑖𝑔ℎ𝑡 𝑙𝑎𝑤.

  13. #33
    Freeskier Avatar von DeMeP
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    641

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Zitat Zitat von Zorro Beitrag anzeigen
    ich vermute ja, klammheimlich arbeiten Salomon und Marker Ingenieursseitig zusammen. Vermutlich in einem geheimen Labor in Nordkorea!
    Ach, was schreibe ich... Ich meinte natürlich Dich, nicht knut

  14. #34
    Freeskier
    Registriert seit
    19.12.2012
    Beiträge
    414

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Habe die Kombination Salomon MTN Lab 95, Shift und S/Lab Schuh am Wochenende bei einer kurzen Tour testen können.

    Vergleichen kann ich sie nur mit einer Baron 13 Rahmenbindung und meiner normalen Pivot.

    Umschalten in den Aufstiegsmodus verläuft problemlos. Beim Aufstieg ist mir auch der Vorderbacken aufgegangen, natürlich im steilsten Stück.

    Ich habe dann darauf geachtet, dass der Vorderbacken jederzeit verriegelt ist, somit hatte ich keine Probleme mehr.
    Als Tourenlaie passierts mir schon manchmal, dass ich beim queren mit dem Schi auf den Hebel des Anderen Schis komme und so entriegle. Lustigerweise nur beim Rechten?

    Gehkomfort ist natürlich 100 zu 1 verglichen mit einer Rahmenbindung. Liegt natürlich auch an dem viel leichteren Schi und der höheren ROM des Schuhs im Vergleich zu meinem Fulltilt.
    Die Baron war auf einem Whitedot Redeemer montiert.

    Wechsel in den Abfahrtsmodus ging auch problemlos. Zur Abfahrtsperformance kann ich leider nix sagen, da ich den Hund auf dem Arm hatte und dementsprechend langsam geknattert bin.
    Zum Auslöseverhalten demzufolge auch nix - dem Hund gehts natürlich gut. Er hat den Ritt genossen.

    Ich werde meine weiteren Erfahrungen hier gerne teilen, wenn sich jemand dafür interessiert.
    Bis jetzt bin ich zufrieden. Auf mich macht sie schon einen recht stabilen Eindruck, was natürlich dem erhöhten Gewicht im Vergleich zu Fritschi liegt.
    Ich muss auch zugeben, dass mir die Lösung am Vorderbacken von der technischen Umsetzung her extrem gut gefällt.

    Die Kombination ist meine Kompromisslösung für kleinere bis mittlere Touren bei wechselhaften Bedingungen. Für meine ein zwei reinen Pistentage nehme ich auch den Schi her, da ich sonst nur einen alten Opus habe.
    waschechter Tiroler Bergbua

  15. #35
    Freeskier Avatar von DeMeP
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    641

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Zitat Zitat von DeMeP Beitrag anzeigen
    Nachdem ich die Shift so hoch gelobt habe, ist mir heute doch tatsächlich ein Vorderbacken abgebrochen..

    Mal schauen was salomon dazu sagt.
    Sport-Conrad ersetzt mir den Vorderbacken

  16. #36
    Freeskier
    Registriert seit
    02.11.2006
    Ort
    Geislingen
    Beiträge
    834

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Huhu, hat jemand erfahrungen mit dem Aufbiegen von den Stoppern ?? geht das ? dummmerweise habe ich jetzt einen breiteren Ski und zu enge Stopper.
    Macht das Probleme beim auslösen ?? Also sollte man lieber neue kaufen oder kann man es versuchen ??

  17. #37
    Freeskier
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Lauf
    Beiträge
    81

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Hi,
    Habe die Bindung im Set mit dem Atomic Bent Chetler 100 günstig bekommen.
    Bin das Setup einige Tage auf der Piste gefahren(und etwas neben der Piste) da ist mir aufgefallen das der Vorderbacken (nur bei einer Bindung) sobald man Druck drauf gibt oder ein Schlag drauf kommt das knacken anfängt.
    Habe dann den vorderen Schlitten etwas nach oben gedreht, hat leider nichts geholfen.
    Bei meiner ersten Tour musste ich dann auch feststellen das bei der gleichen Bindung die Verriegelung ständig aufgeht, dadurch ist mir dann der Schuh auch zwei mal aus der Bindung gerutscht.
    Habe es beim Verkäufer reklamiert, der klärt es gerade mit Atomic ab...

  18. #38
    Freeskier Avatar von DeMeP
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    641

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Zitat Zitat von joba10 Beitrag anzeigen
    Hi,
    Habe die Bindung im Set mit dem Atomic Bent Chetler 100 günstig bekommen.
    Bin das Setup einige Tage auf der Piste gefahren(und etwas neben der Piste) da ist mir aufgefallen das der Vorderbacken (nur bei einer Bindung) sobald man Druck drauf gibt oder ein Schlag drauf kommt das knacken anfängt.
    Habe dann den vorderen Schlitten etwas nach oben gedreht, hat leider nichts geholfen.
    Bei meiner ersten Tour musste ich dann auch feststellen das bei der gleichen Bindung die Verriegelung ständig aufgeht, dadurch ist mir dann der Schuh auch zwei mal aus der Bindung gerutscht.
    Habe es beim Verkäufer reklamiert, der klärt es gerade mit Atomic ab...
    Das mit der Verriegelung hatte ich zu Beginn auch. Hast du den Hebel auch auf die ganz hohe Position gestellt? Zum richtigen Verriegelung steht der fast senkrecht. Das wird selbst in einigen Demonstrationsvideos falsch dargestellt. Selbst wenn er aber richtig verriegelt ist, ist es mir am Anfang auch noch ganz selten passiert. Später dann nicht mehr, weil ich etwas drauf geachtet habe.

    Ein Knacken habe ich bei meinen beiden Shifts nicht.

  19. #39
    Freeskier
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Lauf
    Beiträge
    81

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Ja habe ihn so weit wie möglich nach oben gestellt, der ist dann nach kurzer Zeit gehen wieder runter geschnappt.
    Das ganze war aber auch nur auf einer Seite. Die andere funktioniert tadellos

  20. #40
    Freeskier
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Beiträge
    161

    Standard AW: Salomon S/Lab Shift MNC 120 mm

    Hier auch mal ein Feedback von meinen beiden Shifts nach ca. 8-10 Touren und 7 Tagen im Gebiet/Gelände - welche ich ja kommend von der KingPin13 nun montiert habe. (vorübergehend lag auch die Beast14 bei mir rum)

    Positives:
    + Abfahrt und Standhöhe gleich wie bei ner Alpinbindung, gefällt mir bisher sehr gut
    + Ein/Ausstieg aus der Bindung funktioniert im Abfahrtsmodus sehr gut und flott
    + Handling auf Gehmodus am Vorderbacken bisher keine Probleme

    Neutral:
    +/- Umbau von Geh auf Abfahrmodus am Hinterbacken mit Handschuhen etwas ungünstig (Fingern kommen schwer unter den Hebel rein)
    +/- Einstellung Höhenplatte: nach neueren Tutorials gehalten funktioniert es gut, nach Anleitung aber mit etwas Spiel
    +/- Gewicht für diese Art von Bindung voll in Ordnung und ohne Probleme
    +/- Bedienung der Steighilfe sowie Höhe für mich OK, brauche bisher wirklich keine höhere
    +/- Kein Vereisen bisher festgestellt

    Negativ:
    - Steighilfe/Stopper tritt man sich öfters runter, trotz zu schmalen/sehr engen Stoppern für die Ski's - daher hab ich immer zwei Gummis zur Fixierung in der Hose mit

    Richtig Scheisse und was mich derzeit sehr aufregt - auch dem Schice Winter geschuldet:
    -- Mir ging bisher auf harten verharschten Aufstiegen bisher 4x die Verriegelung des Vorderbackens ohne irgendwelche Berührung auf, mit dem Resultat das der Talski auch mal gerne alleine Abfährt *facepalm*. Das passiert sehr gerne wenn man mit der Skispitze etwas fester Richtung Hang klopft um besseren Kanten-Halt zu haben, dabei prellt es den eh nicht wirklich fest fixierten Hebel vorne auf. Das kenne ich so von keiner bisherigen PinBindung und ich warte nur darauf, dass A: Ich meine Ski gänzlich verliere B: Der Hebel sich nach paar Saisonen gar nicht mehr locken lässt, weil bereits Kunststoff so ausgeleiert ist.

    Leider lässt sich der Hebel aber nicht wirklich durch Eigenbau in der Haltbarkeit verbessern, anders wie bei den Stoppern (mit Gummi) kann hier nichts zusätzlich fixiert werden.


    Resume: Ich bin eigentlich echt sehr zufrieden mit Fahrtmodus, Gewicht, Funktion - bis auf die Verriegelung und die Stopper. Habe aber auch bei dieser Bindung etwas Bedenken zur "Haltbarkeit", und kann mir ganz gut vorstellen welche Improvements bei der Shift 2.0 gemacht werden.
    Geändert von carlown (11.02.2020 um 11:53 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 13.02.2019, 07:35
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.11.2018, 05:15
  3. [Biete] Tourenski Movement Shift 2016, 185cm, Marker King Pin 13, Colltex Felle
    Von MountainJako im Forum Ski & Bindungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.01.2017, 14:46
  4. Spy ace oder out of shift
    Von phillson im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.2017, 11:50
  5. [Biete] VERKAUFT Salomon Suspect 176cm mit Bindung Salomon STH14 Driver
    Von Krei im Forum Ski & Bindungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2016, 07:36

Deine Rechte:

  • Du darfst keine neuen Themen verfassen.
  • Du darfst nicht auf Beiträge antworten.
  • Du darfst keine Dateianhänge hochladen.
  • Du darfst Deine Beiträge nicht bearbeiten.
  •