Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 28

Thema: DSLR oder System

  1. #1
    Freeskier
    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    352

    Standard DSLR oder System

    Hallo,
    ich trage mich mit dem Gedanken mir eine "gscheite" Kamera zu zulegen.

    Die Kamera wird wohl zu 75 % für Urlaubs/Landschaftsfotos, 5 % Feste und Feiern und 20 % Sportaufnahmen/Filmen genutzt werden.

    Ich habe bisher eine RX-100 I. Den Zusammenhang von Blende, Belichtungszeit und ISO habe ich begriffen, würde mich aber als Einstieger bezeichnen.

    Mir wurde jetzt mehrfach die

    Olympus OM-D E-M10 Mark II

    empfohlen. Die Bedienung dieser finde ich sehr gut.
    Als Alternative würde ich die

    Canon EOS 760D

    sehen.

    Welche Vorteile haben diese und jene?
    Sind sie über-/unterdimensioniert für meine Anforderungen?

    Ich denke in der Bildqualität werde ich keinen Unterschied merken?

    Die Sony Kameras haben auch einen gewissen Reiz wegen des halbdurchlässigen Spiegels und den Möglichkeiten damit. Ich werde aber mit der Bedienung nicht warm, deshalb scheiden Sonys eher aus.


    Oder doch eine Nikon D3200? Die gäbe es im Moment eher günstig...

    Für weiterführende Tipps wäre ich sehr dankbar!

  2. #2
    Freeskier
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    vergessen
    Beiträge
    10.440

    Standard AW: DSLR oder System

    meiner Meinung nach sind Systemkameras nicht mehr wirklich sinnvoll. Mittlere Qualität bringt auch ein aktuelles Smartphone, besser wirds dann mit Spiegel und entsprechenden Linsen. Die kleinen Sonys oder ähnlich sind da sicher keine schlechte Wahl.

    Auch wenn es verlockend ist viel Zoom zu haben, lieber 1-2 Festbrennweiten. Bessere Qualität für ähnlich Geld und man lernt schneller fotografieren.
    𝑇ℎ𝑖𝑠 𝑐𝑜𝑚𝑚𝑒𝑛𝑡 ℎ𝑎𝑠 𝑏𝑒𝑒𝑛 𝑐𝑒𝑛𝑠𝑜𝑟𝑒𝑑 𝑑𝑢𝑒 𝑡𝑜 𝐸𝑢𝑟𝑜𝑝𝑒𝑎𝑛 𝑈𝑛𝑖𝑜𝑛’𝑠 𝑐𝑜𝑝𝑦𝑟𝑖𝑔ℎ𝑡 𝑙𝑎𝑤.

  3. #3
    Freeskier
    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    352

    Standard AW: DSLR oder System

    Naja, ich habe ja keine Ahnung, aber mir wurde gesagt "ein Spiegel braucht man nur noch um an die Wand zu hängen"...

  4. #4
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: DSLR oder System

    Zitat Zitat von Zorro Beitrag anzeigen
    meiner Meinung nach sind Systemkameras nicht mehr wirklich sinnvoll.
    Ähm, meinst Du damit wirklich Systemkameras, also DSLR, Mirrorless etc. mit Wechselobjektiven, oder bezog sich das auf Kompakt- und Bridgekameras?

    Denn in der Qualität tun sich mMn viele Systemkameras und DSLRs nichts. Ob Spiegel oder nicht ist dann eher eine Frage der Arbeitsweise.

    Wenn Sport eine Rolle spielt -gerade Skisport in sehr heller Umgebung, würde ich auf jeden Fall zu einer Kamera mit Sucher raten.
    Zur genannten Olympus kann ich nichts sagen. Alle digitalen Sucher, die ich bis jetzt gesehen habe, haben mir nicht so wirklich gefallen und ich würde eine Spiegelreflex weiterhin bevorzugen.

    Bei vielen Systemkameras klingt zwar die Theorie dann wirklich gut, wenn man genauer hinschaut, ist aber der mögliche Objektivpark enttäuschend. Keine Ahnung, wie das bei Olympus ist. Bei Canon EOS ist das Problem auf jeden Fall nicht gegeben.
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  5. #5
    Moderator Avatar von Brecher
    Registriert seit
    27.09.2012
    Ort
    Barbarossastadt
    Beiträge
    3.480

    Standard AW: DSLR oder System

    Diskutiert mal bitte weiter, dass ich mir die erneute Recherche spare. Ich hätte sau gerne ne Olympus, oder ne Sony, oder ne Fuji. Bei der einen passt mir der Sensor nicht, bei der anderen soll der Sucher langsam sein und bei der letzten der Autofokus. Hab aber noch keine in die Hand genommen, also keine Ahnung. Schön aussehen tun sie jedenfalls alle drei, und handlich sind sie auch.

    Objektivtechnisch dachte ich, dass Sony und Olympus ganz gut aufgestellt wären?

    Ach ja, EDIT: Festbrennweiten. Bin ich großer Verfechter von.

  6. #6
    Moderator Avatar von freak
    Registriert seit
    13.05.2004
    Beiträge
    14.325

    Standard AW: DSLR oder System

    Naja, kommt drauf an was man damit machen will. Ich hatte eigentlich mal praktisch alle der Spiegellosen Systeme mal und fand sie alle nicht gut. Allerdings mache ich halt auch über 90% der Bilder beim Skifahren. Für normale Angelegenheiten (bei denen der Af nicht schnell sein muss) kann man mit einem Spiegellosen System schon was anfangen, je nach Anforderungen.

    Micro-Four Thirds ist gut für sehr kleine Kamera, Bildqualität ist auch erstaunlich für die Größe, der Sensor aber schlicht und einfach winzig mit allen entsprechenden Nachteilen. Wenn man Vollformat gewohnt ist eignetlich imho nix, höchstens als 2. Kamera. Macht imho sowieso nur mit Pancake-Objektiven sinn...

    Fuji: Lahmer Af (zumindest ausserhalb eines Labors), relativ große Objektive daher für mich kaum Platz/Gewichtsvorteil. Schöne Bilder, aber das RAW-Format ist ein Krampf.

    Sony: Vielleicht hatte ich die falschen Objektive (viele gibts ja nicht), aber die Farben waren irgendwie flau oder künstlich, zudem hat die Belichtungsmessung im Schnee da nicht wirklich gut funktioniert (raws haben gut reserven, d.h. kann idr. gerettet werden). Die neuen mit Vollformat hab ich nicht gehabt, wären evtl. noch interessant.

    Generell kommt es halt auch drauf an mit welcher Klasse von Spiegelreflex man vergleicht. An die Vollformat Nikon des Profi-Lifestylefotografen Zorro kommt halt eine micro 4/3 nicht ran, eine Kinder-Plastik Spiegelreflex aber auch nicht....

    Da der Threadersteller sich ja offensichtlich im günstigeren Bereich umschaut, wirds sich im entsprechenden Segment nicht allzuviel geben, denke ich.

    freak~[&]
    Vom Rathaus in die Diskothek ist es nur ein kurzer Weg!

  7. #7
    Moderator Avatar von Brecher
    Registriert seit
    27.09.2012
    Ort
    Barbarossastadt
    Beiträge
    3.480

    Standard AW: DSLR oder System

    In meinem Fall wäre das natürlich ne Zweitkamera, allerdings schon interessant, dass du die alle schon mal hattest. Ich gebe zu, dass da bei mir (wie immer bei den Designschlampen) die Optik schon auch mit reinspielt, und die Dinger einfach sau geil aussehen.
    Funktionsmäßig ist mir aber bei so ziemlich jeder Kamera viel zu viel dran. Es könnte mir mal jemand ne Sucherkamera mit Vollformat-Sensor in OMD-Größe bauen, mit Multinorm-Bajonett (darf er gleich noch dazuerfinden) und diesem Prisma drin, dass man auch manuell sauber fokussieren kann. Dazu dann das Rauschverhalten und die ISO-Werte der neuen Sony Alphas, und die Bedienelemente einer 6D, weil ich die super find. Ausschließlich manueller Modus. Traumkamera. Danke.

    Edit: Hat echt NICHTS mehr mit der ursprünglichen Frage zu tun. Huch.

  8. #8
    Freeskier
    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    352

    Standard AW: DSLR oder System

    Zitat Zitat von freak Beitrag anzeigen
    Für normale Angelegenheiten (bei denen der Af nicht schnell sein muss) kann man mit einem Spiegellosen System schon was anfangen, je nach Anforderungen.
    Der AF ist bei spiegellosen Systemen langsamer?

    Zitat Zitat von freak Beitrag anzeigen
    Sony: Vielleicht hatte ich die falschen Objektive .....
    Du sprichst hier von den spiegellosen Kameras?

    Zitat Zitat von freak Beitrag anzeigen
    Generell kommt es halt auch drauf an mit welcher Klasse von Spiegelreflex man vergleicht. An die Vollformat Nikon des Profi-Lifestylefotografen Zorro kommt halt eine micro 4/3 nicht ran, eine Kinder-Plastik Spiegelreflex aber auch nicht....

    Da der Threadersteller sich ja offensichtlich im günstigeren Bereich umschaut, wirds sich im entsprechenden Segment nicht allzuviel geben, denke ich.
    Die Nikon hatte ich jetzt nur mal so hingeschrieben. Der Canon Konfigurator hatte die 70D ausgespuckt, wobei ich dachte, dass ich deren Potenzial wahrscheinlich (noch) nicht ausschöpfen könnte, deshalb die 760D... wobei die preislich auch nicht soo weit auseinander sind.

    Aber in dem Bereich darfs schon sein.

    Die Olympus wäre im Kit auch bei ca. 1000 - ist mir klar, dass nach oben noch viel Platz ist - dachte aber auch, dass ich damit im mittleren Bereich wäre...

  9. #9
    Moderator Avatar von freak
    Registriert seit
    13.05.2004
    Beiträge
    14.325

    Standard AW: DSLR oder System

    Zitat Zitat von maestro Beitrag anzeigen
    Der AF ist bei spiegellosen Systemen langsamer?
    langsamer ist vielleicht das falsche wort. er funktioniert halt anders und ist für gescheite skifotos imho schlicht und einfach nicht geeignet. mit etwas planung und vorfokussieren kann man natürlich faketurns knipsen, aber scharfstellen während da einer fährt, evtl. sogar auf mehrere stellen in der line kann man irgendwie vergessen.
    wie gesagt, im alltag ist das aber praktisch egal.


    Zitat Zitat von maestro Beitrag anzeigen
    Du sprichst hier von den spiegellosen Kameras?
    öh, sony macht doch nur noch spiegellose? wie gesagt ich hatte da nur eine kleinere und eben keine der neuesten generation, kann durchaus sein das die sich verbessert haben. ich fand die sony am schlechtesten von allem was ich bisher hatte, was neben den farben und der belichtung auch daran lag das die kein backbutton focusing konnte.


    Zitat Zitat von maestro Beitrag anzeigen
    Die Nikon hatte ich jetzt nur mal so hingeschrieben. Der Canon Konfigurator hatte die 70D ausgespuckt, wobei ich dachte, dass ich deren Potenzial wahrscheinlich (noch) nicht ausschöpfen könnte, deshalb die 760D... wobei die preislich auch nicht soo weit auseinander sind.
    ich habe da ehrlich gesagt keinen überblick über die kleinen kameras, kann schon auch sein das z.b. der af bei den kleinen canons/nikons etc. mit billigen objektiven auch nicht so geil ist...

    freak~[&]
    Vom Rathaus in die Diskothek ist es nur ein kurzer Weg!

  10. #10
    Freeskier Avatar von AlexanderZ
    Registriert seit
    19.03.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    635

    Standard AW: DSLR oder System

    ohne eine version für besser oder schlechter zu halten kann ich für den sport eine kompaktkamera, für fotos eine DSLR empfehlen.

    ich finde meine EOS zu groß/schwer, um sie immer dabei zu haben, und habe viele chancen für schöne schnelle fotos verpasst, weil sie im rucksack verstaut war. Handy hingegen empfinde ich für alles, was nicht "einfach so" geschossen wird als unzureichend.

    ich habe mir als alltags-ergänzung zur DSLR eine Canon Powershot SX710HS gekauft, und bin echt zufrieden. menü vergleichbar mit der EOS, linse recht groß, schneller und vernünftiger weissabgleich. nur leider kein optischer sucher, aber zum "in der tasche mitnehmen" echt okay

  11. #11
    Freeskier
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    17

    Standard AW: DSLR oder System

    um die Verwirrung hier komplett zu machen - ich nutze neben einem kompletten Canon System (5dm3) auch eine Fuji X-T1 mit mittlerweile diversen Objektiven - Skifahren geht vom Autofokus mit ein paar Einschränkungen ganz passabel, die grössten Schwächen seh ich da wo anders
    ich schreib morgen mehr falls das jemand interessiert...

  12. #12
    Moderator Avatar von Brecher
    Registriert seit
    27.09.2012
    Ort
    Barbarossastadt
    Beiträge
    3.480

    Standard AW: DSLR oder System

    Ich bin interessiert!

  13. #13
    Freeskier Avatar von albe
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    79289 Horben
    Beiträge
    386

    Standard AW: DSLR oder System

    Ich habe früher immer die DSLR (Canon EOS - was anderes hatte ich gar nicht) mit auf Tour genommen - und die Ergebnisse waren erstklassig. Man hatte die maximalen Möglichkeiten, egal ob man nun Action mit dem Tele oder Winterräume mit der lichtstarken Festbrennweite gemacht hat. Für Nachtaufnahmen hatte ich meist auch noch ein kleines aber stabiles Stativ dabei.

    Nach einer Winterraumtour vor 4/5 Jahren hab ich dann mal nur das Photoequipment gewogen und es waren >5 kg. Soviel konnte ich am Rest meiner Ausrüstung gar nicht einsparen! Ich habe mir damals dann eine Panasonic Lumix TZ-10 (Kompaktknipse, 12 Pixel, auf KB bezogen 25-300 mm) gekauft und festgestellt, dass man damit 90% der Bilder, die man auf einer Tour macht genausogut machen kann, denn das Licht ist ja meist gut. Sicher genau die beiden oben angesprochenen Themen - Action und available-Light fallen deutlich schlechter aus, die Kamera ist am langen Ende flau und über 200 ISO rauscht sie wie Sau (verglichen mit einer 5dm2).

    Inzwischen ist noch eine EOS M (APS-C EVIL) dazugekommen - die gab es günstig, weil sie wirklich nicht so der Hit ist. Daher sind meine Erfahrungen mit Systemkameras mit Vorsicht zu geniessen... Die Bildqualität ist sehr gut, selbst das 18-55er Kit Objektiv macht akzeptable Bilder, die man auf Anhieb nicht von einem 24-105 an der DSLR unterscheiden kann. Grosse Stärke der Kamera, mit billigen Adaptern kann man alte MF Linsen daran betreiben - alleine schon als Sensorhalter für mein Minolta 58/1.2 hat sich die Kamera gelohnt. Der AF ist grottig langsam, hier hilft nur vorfokussieren, echte Actionaufnahmen sind nicht das Metier der Kamera. Available-light dagegen schon, im Rauschverhalten hat sie trotz kleinerer Sensorgroesse Vorteile gegeniueber der antuerlich um Jahre älteren 5dm2. Ich hab sie damals zusammen mit dem 22/2 gekauft, damit hat kann man auch in einer Hütte bei Kerzenlicht photographieren. Zudem passt sie mit dem 22/2 in eine (größere) Jacken/Hosentasche.

    Damit ist die EOS-M die Kamera, die ich inzwischen am häufigsten mitnehme - für den 4-wöchigen Sommerurlaub auf Korsika hab ich dies Jahr sogar auf die DSLRT verzichtet. Trotzdem hat die DSLR ihre Berechtigung, gerade, wenn ich Freesien geh und es nicht aufs letzte Gramm ankommt pack ich sie immer wieder gerne ein - meist zusammen mit 24-205, 70-200 und 1.4x Konverter.
    I love the smell of napalm in the morning

  14. #14
    Freeskier Avatar von Shredder
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    956

    Standard AW: DSLR oder System

    Ich bin dieses Jahr den Schritt gegangen und hab das ganze DSLR Zeug verkauft und bin auch eine Sony a6000 umgestiegen.

    Mehr Qualität sehe ich bei einer DSLR nicht.
    Klar, wenn man die Kamera lange in der Hand hat, ist die kleine vielleicht etwas zu klein.
    Aber nun ist Sie beim skien immer dabei und die Überlegung ob man sie daheim lässt, wegen zu schwer, gibt es nicht mehr.

    Für mich der richtige Schritt zu mehr, und schöneren Bildern.
    BauschPerformance Wachsen, Schleifen und reparieren
    Bei leichten Depressionen hilft ein Bad mit ätherischen Ölen, bei schweren Depressionen ein Bad mit Fön!

  15. #15
    Freeskier
    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    352

    Standard AW: DSLR oder System

    Zitat Zitat von freak Beitrag anzeigen
    langsamer ist vielleicht das falsche wort. er funktioniert halt anders und ist für gescheite skifotos imho schlicht und einfach nicht geeignet. mit etwas planung und vorfokussieren kann man natürlich faketurns knipsen, aber scharfstellen während da einer fährt, evtl. sogar auf mehrere stellen in der line kann man irgendwie vergessen.
    Filmen wird dann auch nicht so super sein?

    Zitat Zitat von freak Beitrag anzeigen
    öh, sony macht doch nur noch spiegellose?
    Hmh ... doch: mit halbdurchlässigem feststehendem Spiegel - so ein Zwischending. Oder zählt das nicht?

    Zitat Zitat von AlexanderZ Beitrag anzeigen
    ohne eine version für besser oder schlechter zu halten kann ich für den sport eine kompaktkamera, für fotos eine DSLR empfehlen.
    ...
    ich habe mir als alltags-ergänzung zur DSLR eine Canon Powershot SX710HS gekauft, und bin echt zufrieden. menü vergleichbar mit der EOS, linse recht groß, schneller und vernünftiger weissabgleich. nur leider kein optischer sucher, aber zum "in der tasche mitnehmen" echt okay
    Dafür habe ich ja meine RX-100...

    Zitat Zitat von nimmersatt Beitrag anzeigen
    falls das jemand interessiert...
    Interessiert.



    Fazit bis hier:
    System:Spiegel
    3:3

    Gibt eseine Möglichkeit das Vermögen des AF an Hand der technischen Angaben abzuschätzen? Oder womöglich mit einer Art Schnelltest im Laden?

  16. #16
    Freeskier Avatar von AlexanderZ
    Registriert seit
    19.03.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    635

    Standard AW: DSLR oder System

    mach ne serienaufnahme von nem bekannten, der im laden auf dich zujoggt :-)

  17. #17
    Freeskier
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    17

    Standard AW: DSLR oder System

    zu mir - knapp 30 Jahre fotografierend im Gebirg, aufgewachsen mit vielen Diafilmen, einer schäbigen Minolta fürs Klettern und einer Leica R6 ohne jegliche Automatik für Skitouren...

    immer draussen, viel allein von daher Motive: viel Landschaft und wenn in Begleitung dazu Sport in der selbigen (Bike und Ski früher auch Fels)

    gewohnt: knapp 10 Jahre Canon von der 20d bis zur 5Dm3, allerlei Objektive
    immer dabei 17-40 (abgelöst durch 16-35 4/IS) und 70-200 4/IS (momentan defekt)

    angelernte Technik: RAW only, manuelle Belichtung, Autofokus zentral in der Bildmitte - Verfolgen im Sucher mit AF-Nachführung mit dem Daumen (back-button-focus), selektives Auslösen wenn der Moment passt, kein blindes Dauerfeuer
    Der grosse Speicher der 5d3 in Verbindung mit schneller Karte begrenzt mich da in keiner Weise, ich komm auch bei langer Sequenz nicht ins Limit

    Thema Fuji X-T1 und die Eigenheiten beim Sport:
    Autofokus an sich wäre nicht so schlecht, ein test mit Radlern (50-60km/h) und dem als grottig geltendem 50-230 Plastebomber zeigt zufriedenstellende Nachführeigenschaften

    Problem 1: Handling im Schnee/Handschuhe - die kleine Grösse ist da von Nachteil, ein paar Tasten gehen nur ohne Handschuhe
    2. ich vermisse den echten souveränen Back-button-focus
    habe zwar wenn "AF" auf manuell eingestellt (Schalthebel blöd zugänglich auf Vorderseite) den bbf, aber von der Ergonomie nicht gut gelöst und nicht narrensicher
    3. ich habe zwar 8 Bilder/s aber systembedingt ist dann der Sucher schwarz und ich kann mit dem Tele mein Ziel praktisch nicht mehr sauber verfolgen, die 3 B/s sind meist zu langsam (dafür sieht man was)
    4. hab ich das Ziel erst mal verloren tut sich der Fokus deutlich schwer den Fahrer wieder zu packen, oder du findest ihn eh nicht mehr im Sucher (in Verbindung mit 3.)
    5. ich habe zwar Puffer und eine schnelle Karte aber der Auslöser ist etwas undefiniert beim Dosieren der 8 B/s - ich mach viel zu schnell den Speicher voll und hab dann nur noch eingeschränkten Speed oder Ruhepause

    und systembedingt schwache Akkuleistung

    der Sensor der Fuji hat echt Potential, für Sport ist die Kiste nur mit Einschränkungen zu gebrauchen

  18. #18
    Freeskier Avatar von BrooKy
    Registriert seit
    30.12.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    112

    Standard AW: DSLR oder System

    Ich habe schon immer in Urlauben viel und gerne fotografiert, lange aber nur mit einer gewöhnlichen Kompaktkamera. Vor 2 Jahren bin ich dann auf eine Sony-Systemkamera umgestiegen, erst eine Nex-3 und später eine Nex-6. Dazu habe ich das Standard-Zoomobjektiv mit 16-50 mm sowie 2 Festbrennweiten mit 30 bzw. 50 mm.

    Für meine Ansprüche ist zumindest die Kamera absolut perfekt. Ich knipse die meiste Zeit im Automatikmodus und mache nur hin und wieder mal ein paar "anspruchsvollere" Bilder, bei denen ich etwas an Blende & Belichtung rumspiele. Nachbearbeitung mach ich in Lightroom und erziele damit (meiner Meinung nach) deutlich bessere Ergebnisse als Bekannte, die mit günstigen DSLR knipsen.

  19. #19
    Moderator Avatar von Brecher
    Registriert seit
    27.09.2012
    Ort
    Barbarossastadt
    Beiträge
    3.480

    Standard AW: DSLR oder System

    Dazu kann man dann eigentlich nur sagen, dass der Fotograf das Bild macht und nicht die Kamera. Ausgelutscht und tausendfach zu oft gehört, aber nach wie vor die Wahrheit.

  20. #20
    Moderator Avatar von freak
    Registriert seit
    13.05.2004
    Beiträge
    14.325

    Standard AW: DSLR oder System

    Zitat Zitat von maestro Beitrag anzeigen
    Filmen wird dann auch nicht so super sein?
    keine ahnung, mach ich nicht. dachte immer das wäre die stärke der sonys...


    Zitat Zitat von maestro Beitrag anzeigen
    Hmh ... doch: mit halbdurchlässigem feststehendem Spiegel - so ein Zwischending. Oder zählt das nicht?
    stimmt, so eine hatte ich auch mal, die war vom af wie ne DSLR, allerdings mit mehr rauschen und mehr bildern pro sekunde (mehr wie 5 braucht allerdings imho kein mensch beim skifahren). farben ebenfalls flau, zudem war bei mir alle 5 minuten dreck auf dem sensor, hab ich nach paar monaten wieder verkauft.


    Zitat Zitat von BrooKy Beitrag anzeigen
    Ich habe schon immer in Urlauben viel und gerne fotografiert, lange aber nur mit einer gewöhnlichen Kompaktkamera. Vor 2 Jahren bin ich dann auf eine Sony-Systemkamera umgestiegen, erst eine Nex-3 und später eine Nex-6. Dazu habe ich das Standard-Zoomobjektiv mit 16-50 mm sowie 2 Festbrennweiten mit 30 bzw. 50 mm.

    Für meine Ansprüche ist zumindest die Kamera absolut perfekt. Ich knipse die meiste Zeit im Automatikmodus und mache nur hin und wieder mal ein paar "anspruchsvollere" Bilder, bei denen ich etwas an Blende & Belichtung rumspiele. Nachbearbeitung mach ich in Lightroom und erziele damit (meiner Meinung nach) deutlich bessere Ergebnisse als Bekannte, die mit günstigen DSLR knipsen.
    ja wie gesagt, wenn mans mit ner billigen dslr vergleicht glaub ich das gerne, die sind ja jetzt auch nicht der hammer.
    ich fände es auch mal interessant eine der neue high-end vollformat sonys ohne spiegel zu testen, vielleicht können die ja was.
    fuji fna dich hat wie gesagt schöne fotos gemacht, der af war aber nix und zudem fand ich die bearbeitung der dateien zu umständlich.

    freak~[&]
    Vom Rathaus in die Diskothek ist es nur ein kurzer Weg!

Ähnliche Themen

  1. DSLR oder doch noch Camcorder?
    Von subtleplague im Forum Photo- und Videotechnik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.07.2015, 11:32
  2. Einsteiger DSLR
    Von Poal im Forum Photo- und Videotechnik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 23.12.2010, 18:18
  3. DSLR oder "richtige" Filmkamera?
    Von sanchezz im Forum Photo- und Videotechnik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.12.2010, 09:23
  4. Kamera bis 300 € - Kompakt oder DSLR?
    Von theAndyjnee im Forum Photo- und Videotechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 15:34
  5. Ciao.de oder Dooyou.de system
    Von FleXX im Forum Rund ums Portal
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.10.2005, 13:31

Deine Rechte:

  • Du darfst keine neuen Themen verfassen.
  • Du darfst nicht auf Beiträge antworten.
  • Du darfst keine Dateianhänge hochladen.
  • Du darfst Deine Beiträge nicht bearbeiten.
  •