Seite 1 von 69 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 1378

Thema: |ANLEITUNG| - Bindung in Heimarbeit montieren

  1. #1
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard |ANLEITUNG| - Bindung in Heimarbeit montieren

    Da das Hosting der Schablonen auf Powderguide.com momentan gerade mehr als Poritzenschmerzen verursacht und es nichtmal schafft, mit dem Stand der Forentechnik vor 11 Jahren, als dieser Thread erstellt wurde, mitzuhalten, habe ich beschlossen, die Schablonen bis auf weiteres auf meinem Google Drive zu hosten. Hier geht's zum Ordner mit allen Schablonen.

    Und hier sind die Hotlinks zu allen einzelnen Schablonen in der Übersicht:

    Hinweis: Feedback zu den Schablonen ist auch herzlich willkommen -und wenn es nur ein kurzes "hat alles gepasst" ist. Besonders aber bei noch nicht verifizierten Schablonen sind Rückmeldungen sehr hilfreich.


    Alle:
    Vergleich der Bohrlochpositionen für verschiedene Bindungen

    Atomic:
    FFG: siehe Salomon Alpinbindungen
    Tracker: siehe Salomon Guardian
    STH2 WTR: siehe Salomon

    Fritschi:

    Diamir (Freeride, Titanal etc. vor 2009/2010)
    Freeride Pro & Eagle (für S & XL noch nicht verifiziert)
    Vipec

    Dynafit:
    Vertical TLT, Speed
    Radical
    Radical 2.0
    Beast 14
    Beast 16

    G3:
    Onyx - siehe Dynafit Vertical TLT
    Ion

    Head:
    siehe Tyrolia

    Look: (siehe Rossignol)
    Pivot (vor 2005)
    PX
    Pivot (Typ Rossi FKS)
    PX Racing (noch nicht getestet)
    (Achtung: nicht die alte Pivot/Axial mit der neuen Pivot/FKS verwechseln. Auch wenn die völlig unverständlicherweise bei Look gleich heissen, sind das zwei grundunterschiedliche Bindungen)

    Marker:
    Duke, Baron, Tour
    Duke EPF
    Jester, Griffon, Squire, Lord (inkl. Demo&Schizo)(für Schizo nicht verifiziert) -nicht für Schizo Frantic!
    M Series
    Free Ten & M11.0 TC EPS (für letztere noch nicht verifiziert)
    Kingpin

    Naxo:
    NX01, NX 21

    Plum:
    Guide -siehe Dynafit Vertical TLT (aber Vorsicht: Lochweiten-Toleranzen der Plum sind ein klein wenig anders!)

    Rossignol:
    Axial1
    Axial2
    FKS
    Axial Race (noch nicht verifiziert)


    Salomon:
    alle Alpinbindungen bis 2013, aktuelle STH und Z Modelle
    Guardian
    STH2 und Warden
    Rental SC
    MTN(noch nicht verifiziert)

    Scott:
    siehe Salomon

    Tyrolia:
    alle Alpinbindungen
    AAAttack Demo/Rental(noch nicht verifiziert)
    AAAmbition (noch nicht verifiziert)
    AAAmbition Carbon (noch nicht verifiziert)

    Vist:
    siehe (tlws.) Salomon



    History:
    Edit 17-01-2018 - Schablonenlinks zu Google Drive eingefügt

    Edit 31-01-2018 - Aaambition hinzugefügt
    Edit 04-02-2018 - Aaambition Carbon
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Bild1_Loecher_anzeichnen.JPG   Bild2_ausmessen.jpg   Bild3_Schuhspitze_ausmessen.JPG   Bild4_Schablone.JPG   Bild5_Skimitte.JPG  

    Geändert von knut (04.02.2018 um 19:50 Uhr)
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  2. #2
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren Mk.II

    Die alte Anleitung:

    So Leute, da das Thema ja immer wieder kontrovers diskutiert wird, hab ich beschlossen, ich nehm mich dem mal an und bastel ne Anleitung zum Selber machen. Jetzt kann sich jeder die Sache anschauen und selbst entscheiden, ob er sich das zutraut. Ebolâ:

    Anleitung zur Selbstmontage von Skibindungen:

    Warnhinweise: Diese Anleitung ist für Leute gedacht, die einigermassen geschickt an der Heimwerkerbank sind. Leute, die beim Zusammenbau von IKEA-Möbeln schon verzweifeln oder Tim Tailor heissen, sollten die Bindungsmontage dem Fachhandel überlassen.
    Die angegeben Masse beziehen sich auf die hier gezeigte Bindung und den Ski, sie sind zwar weit verbreitet, aber deswegen nicht zwingend richtig.


    Die Bindungsmontage in Heimarbeit ist eigentlich eine recht einfache Angelegenheit, zu der nur ein wenig handwerkliches Geschick sowie folgende Sachen nötig sind:

    - Ski & Bindung inkl. Schrauben und aller sonstigen Teile
    - Stift
    - Geodreieck
    - Schieblehre
    - Ein Stück Pappe für die Schablone
    - Bohrmaschine mit Anschlag (Am einfachsten: Standbohrmaschine, es geht aber auch der Akku-Bohrschrauber)
    - 3.8mm (oder bei Ski mit dicker Metalleinlage 4.1mm -steht i.d.R. auf dem Ski) Metall- oder Holzbohrer (3.5mm tun's auch - Wenn kein Höhenanschlag vorhanden: Tape in der richtigen Distanz drumwickeln oder Lüsterklemme aufschieben und festklemmen)
    - Wasserfesten Holzleim, Loctite oder Universalkleber
    - 3er Pozi Schraubendreher
    - Folienschreiber


    Sollten alte Bohrlöcher im Ski sein, so werde diese als erstes verschlossen. Hierzu gibt es spezielle Plastikstifte, die man sich mit unschuldig lächelnder Miene im Fachhandel erschnorren kann. Sonst kann man die Löcher auch mit Heisskleber oder 2-Komponenten Epoxyharz verschliessen (Vorsicht bei Lösungsmittelhaltigen Klebern, diese können Schaumkerne angreifen).

    Nun wird die neue Bindung montiert:
    Zuerst Vorder- und Hinterbacken der Bindung nehmen und die Schraublöcher auf ein Blatt Papier anzeichnen (Bild1 - Bilder in den Attachments von Posts 1-3), um dann die Löcher sauber auszumessen (Bild2).

    Dann mit einer Schieblehre den Abstand der Schraubenlochmitte zur Schuhspitze bzw. Fersenende ausmessen und ebenfalls auf das Blatt einzeichnen. Dabei kann man den Hinterbacken auch in seine maximale vordere sowie hintere Position fahren, um die Bindungsposition so zu bestimmen, dass man u.U. verschiedene Sohlenlängen abdecken kann (Bild 3).
    Nun wird die Schablone gezeichnet. Dafür auf ein Stück Pappe einen Längsstrich zeichnen und dazu quer die Schuhmitte anzeichnen. Von hier aus messend werden jetzt Schuhspitze und Fersenende im (welch Wunder) halben Sohlenlängen-Abstand eingezeichnet. Von Schuhspitze ausgehend werden jetzt die Positionen für die Schraublöcher der Vorderbacken eingezeichnet und von der Ferse aus die für den Hinterbacken. Die Position der Löcher mit einer Nadel o.ä. durchstechen und fertig ist die Schablone (Bild4). Man kann natürlich mehrere Sohlenlängen auf einer Schablone einzeichnen, dazu einfach die Position des Hinterbackens und der Schuhmitte dementsprechend verschieben. Am besten auf die Schablone deutlich den Bindungsnamen/-typ schreiben. Sollte man einmal mehrere Schablonen haben, bohrt man sonst evtl. noch mit der falschen.
    Dann auf dem Ski in der Bindungsposition die Skimitte in der Breite anzeichnen (Wenn man Duckfoot-Stance montieren will, dementsprechenden Winkel einzeichnen) (Bild5).

    (to be continued...)
    Nun kann die Schablone auf Schuhmitte und Skibreitenmitte ausgerichtet (Bild6) und die Bohrlochpositionen angezeichnet werden (Bild7).
    Nun können die Löcher gebohrt werden (Bild8 ). Für meine Bindung/Ski habe ich dabei einen 3.5mm Bohrer in einer Standbohrmaschine benutzt und 8mm tiefe Löcher gebohrt. Wenn freihand gearbeitet wird, emfiehlt es sich, die Lochpositionen vorzukörnen. Wenn die Bohrmaschine keinen Tiefenanschlag hat, kann man auch Tape um den Bohrer wickeln, so dass nur 8mm Bohrerspitze herausschauen oder ein entsprechend langes Metallröhrchen über den Bohrer stülpen. Hierbei ist jedoch vorsicht geboten, da das Tape nach oben rutschen kann und dann hilft nur noch ne Belagsseitige Kontermutter. Alternativ kann man den Bohrer auch mit TipEx o.ä. markieren oder -noch besser- eine handelsübliche Lüsterklemme aufschrauben (Danke an MarceLs Dad für die Idee).
    Natürlich müssen die Bohrlöcher entgratet werden, hilfreich kann es auch sein, sie leicht anzusenken (nur im Bereich des Topsheet), um beim Einschrauben eine Wulst zu vermeiden, auf der nachher die Bindung aufliegt. Hierzu eignet sich am besten ein grosser HSS-Bohrer (10mm sind gut) oder ein Senker. Richtige Bindungsbohrer haben diesen Schritt integriert.
    Bei Schaumkern-Ski wird jetzt erstmal ne grosszügige Arbeitspause eingelegt, um den Kern ausgasen zu lassen.
    Sind die Löcher gebohrt, werden sie mit wasserfestem Holzleim o.ä. (hier: Loctite - Auch hier gilt: Lösungsmittelhaltige Kleber können einem Schaumkern schaden) gefüllt (Bild9), die Bindung aufgesetzt und festgeschraubt (Bild10). Dabei die Schrauben gut Handfest anziehen, keine massive Gewalt anwenden, Richtwert sind 5nm Drehmoment.

    Dabei sollte man einerseits darauf achten, den wirklich passenden Schraubendreher (fast immer Pozi 3) zu verwenden (WICHTIG!!! -Kein Pozi wenns Philipps-Schrauben sind, kein Grösse 2 für 3er Schrauben etc) da man wirklich Kraft braucht und die Schrauben schnell „verwurschtelt“ sind (Angenehm ist natürlich ein leistungsfähiger Akkubohrschrauber, sicherer und besser geht's aber in jedem Fall per Hand. Man kann gut fühlen, wann die Schraube greift und ob sie grade rein geht) und andererseits darauf, nen Schraubendreher mit gutem Griff zu nehmen, sonst gibt’s schonmal Blasen (Bild11). Die Schrauben gut handfest andrehen. Wenn man jedoch eine Ratsche oder nen Akkuschrauber nimmt ist vorsicht angesagt, man kann den Kern des Skis auch ausreissen. Mit nem normalen Schraubendreher schafft man das nicht.
    Bei der Demontage der Bindung kann es helfen, die festgeklebten Schrauben mit einem Fön zu erwärmen, um sie zu lösen.

    Und schon ist Euer schöner neuer Ski mit ner Bindung versaut, doppelt so schwer und sieht nur noch halb so elegant aus...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Bild6_Midsole.JPG   Bild7_anzeichnen.JPG   Bild8_Bohren.JPG   Bild9_Loecher_fuellen.JPG   Bild10_Schrauben.JPG  

    Geändert von knut (17.01.2018 um 20:03 Uhr)
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  3. #3
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard

    Und zum Schluss hier noch ein paar nützliche Verlinkungen:

    Leicht verbesserte Schablonentechnik


    Bindungseinstellung Grundsätzliches: Z-Wert Kalkulator; Z-Wert-Tabelle; ISO 11088 - Montage, Einstellung und Überprüfung der Funktionseinheit Alpinski -Bindung -Schuh

    "Die demontierbare Bindung" von Alex
    Anleitung zur Insertmontage auf www.powderguide.com

    Lüsterklemme als Höhenanschlag beim bohren

    Grundsätzliche Gedanken zum Bindungseinstellen von freak

    Grundsätzliche Gedanken zur Bindungsposition im Skibauer-Thema
    BOF or Ball of Foot - Englischsprachige Gedanken zur Bindungsposition
    Mehr über Bindungspositionen
    Bindungspositionen und kinetische Einflüsse während eines Turns

    Internetversender für alles Rund um die Bindungsmontage:
    ski-man
    skipflege.de
    Reichmann Skiservice Zubehörshop

    Bohrschablonen:
    wer welche sucht, kann diese in den Foren von tetongravity.com oder powderguide.com finden.
    Da hier keine Aktualität mehr gewährt werden kann, macht es keinen Sinn, die Schablonen hier zu verlinken. Und auf powderguide.com findet sich eh die aktuellere Version dieser Anleitung.
    Der Link zum entsprechenden Thread: http://www.powderguide.com/community...montieren.html


    Bindungspositionen, Manuals, Montage & Einstellen:
    Black Diamond: Bindungspositionen Alpin und Telemark inkl. detaillierter Tipps für die Montage
    Rossignol: Bindungspositionen S-Serie Ski; Binding Tech Manual 2010-11
    Salomon: Ski Binding Regulations 10/11



    EDIT 15.09.2006: Ergänzende Ratschläge wurden eingearbeitet
    EDIT 19.02.2008: Links zu Bohrschablonen etc. ergänzt
    EDIT 11.07.2009: Links ergänzt
    EDIT 24.11.2009: Links ergänzt
    EDIT 03.12.2009: Ergänzende Ratschläge und Bohrschablonen
    EDIT 17.12.2009: Fehlerhaften Naxo-Link und fehlerhafte Bohrschablone entfernt.
    EDIT 30.12.2009: Korrekte Naxo Bohrschablone verlinkt
    EDIT 08.01.2010: Marker Griffon Bohrschablone ergänzt
    EDIT 23.09.2010: Fritschi Bohrschablone ergänzt
    EDIT 12.12.2010: Links aktualisiert
    EDIT 02.11.2010: Telemark-Bohrschablonen ergänzt & Links aktualisiert
    EDIT 06.03.2011: Bohrschablone Salomon Rental ergänzt und links aktualisiert
    EDIT 17.11.2011: Vergleich Bindungspositionen aktualisiert
    EDIT 17.09.2012: Schablonenlinks entfernt
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Bild11_ups.JPG  
    Geändert von knut (17.01.2018 um 20:02 Uhr) Grund: Schablonenlinks entfernt

  4. #4
    Moderator Avatar von freak
    Registriert seit
    13.05.2004
    Beiträge
    14.149

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    coole sache das

    würd nur ganz wenig ergänzen:

    1. bei skiern mit schaumkern nach dem bohren und vor füllen der löcher erstmal ne pause einlegen. je nach kern gasen die bisschen aus, und das kann wohl zu problemen führen... ist aber nicht bei allen schaumkernen so.

    2.ich würde jedem empfehlen die schrauben von hand anzuziehen. weniger weil man den ski kaputtmacht, eher schon die schraube. wenn die mal rundgedreht ist, ist das nämlich scheisse (und nehmt wirklich den passenden schraubenzieher, ist eigentlich immer pozi #3). es kann beim akkubohrer auch passieren, dass die schraube sich kein richtiges gewinde in den ski schneidet (hatte ich schon paarmal) was auch sehr unangenehm ist...

    3.lieber 5mal nachmessen.

    freak~[&]
    Vom Rathaus in die Diskothek ist es nur ein kurzer Weg!

  5. #5
    Freeskier Avatar von campagnard
    Registriert seit
    12.05.2004
    Beiträge
    5.599

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    vielen Dank für diesen selbslosen Körpereinsatz !!

    ps: ich messe nie öfter als 1 mal nach, wenn schon falsch, dann richtig.

  6. #6
    Freeskier
    Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    600

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    wow cul..... würd mich aber trotzdem nie traun das zu machen :P
    Information:<br />This Account isn&#039;t active anymore. <br />Aber ab und zu schaue ich schon noch rein. Da ich auf persönliche Mitteilungen (auch genannt PMs) kaum mehr reagieren werde, könnt ihr mir ja eine E-Mail schreiben, was ja noch möglich sein sollte.

  7. #7
    Freeskier Avatar von AndreasCH
    Registriert seit
    12.05.2004
    Beiträge
    5.733

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    Habbe dieses Glanzstück mal fixiert. Unser Prof erstaunt mich immer wieder
    Mir scheint die Sonne aus den Arsch

  8. #8
    Moderator Avatar von Sebba
    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Rems_Murr_Kreis
    Beiträge
    4.553

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    wow super...respekt dafür...gut gemacht

  9. #9
    Freeskier
    Registriert seit
    08.10.2004
    Beiträge
    417

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    Zitat Zitat von freak
    1. bei skiern mit schaumkern nach dem bohren und vor füllen der löcher erstmal ne pause einlegen. je nach kern gasen die bisschen aus, und das kann wohl zu problemen führen... ist aber nicht bei allen schaumkernen so.
    noch ein paar sachen:

    außerdem sollte man angeblich vorsichtig sein, wenn man kleber mit lösungsmitteln in einem schaumkern verwendet.
    bei epoxy z.b. sicherheitshalber lieber langsam trocknendes als schnellfestes verwenden, weil das angeblich den kern weniger angreift.
    keine ahnung wie dramatisch das ist, schaden tuts aber sicher nicht.

    (übrigens: wenn man "geepoxyte" schrauben wieder lösen will: mit dem fön anheizen, dann gehts leichter)

    vorsichtig auch mit dem tape am bohrer (als anschlag-ersatz): es kann, wenn es den grat am topsheet berührt, nach oben verrutschen. unbedingt darauf achten!

    und last but not least: nicht die falsche schablone benutzen (kein marker ), bzw. wenn man mehrere schablonen rumliegen hat die richtige nehmen.
    lose your training heels!

  10. #10
    x-skier.com Avatar von chris
    Registriert seit
    02.10.2005
    Beiträge
    1.200

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    knut, vielen dank für diese gute anleitung. sehr sauber gemacht.

    kleine anmerkung falls schon löcher im ski sind. diese verschliessen! es gibt dazu spezielle kunststoffstifte, aber heisskleber oder ähnliches tuts auch....

  11. #11
    Moderator Avatar von freak
    Registriert seit
    13.05.2004
    Beiträge
    14.149

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    was mir grade noch einfällt, vielleicht sollte man dann auch noch dazuschreiben wie man den anpressdruck usw einstellt? oder wissen das alle?

    freak~[&]
    Vom Rathaus in die Diskothek ist es nur ein kurzer Weg!

  12. #12
    Freeskier
    Registriert seit
    08.10.2004
    Beiträge
    417

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    Zitat Zitat von freak
    was mir grade noch einfällt, vielleicht sollte man dann auch noch dazuschreiben wie man den anpressdruck usw einstellt? oder wissen das alle?

    freak~[&]
    ist doch je nach bindungstyp eh verschieden oder? vielleicht sollte man einfach in die dazugehörige anleitung schauen (so weit vorhanden), nachher gibts noch vorwürfe wenn sich jemand verletzt weil er was durcheinander gebracht hat.
    lose your training heels!

  13. #13
    Moderator Avatar von freak
    Registriert seit
    13.05.2004
    Beiträge
    14.149

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    ja, schon klar dass das bei jeder marke anders geht (teilweise hat eine makre auch mehrere systeme. aber ok, lassen wirs mal

    freak~[&]
    Vom Rathaus in die Diskothek ist es nur ein kurzer Weg!

  14. #14
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    He, danke für das Lob. Ich hab mich halt eh dran gemacht und dann mal schnell die Kamera gezückt is ja kein Ding. Fehlte halt irgendwie.

    Vll. kann man auch Eure Ergänzungen noch einarbeiten und das dann als pdf zum Download anbieten, damit man's alles zusammen hat?

    Und Andreas; ne Frisur macht noch keinen Titel...

    Zitat Zitat von AndreasCH
    ... Unser Prof erstaunt mich immer wieder
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  15. #15
    Moderator Avatar von freak
    Registriert seit
    13.05.2004
    Beiträge
    14.149

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    nun, ich denke das einbauen der ergänzungen ist jetzt auch dein job^^ nd der thread wurde ja auch schon festgetackert...

    freak~[&]
    Vom Rathaus in die Diskothek ist es nur ein kurzer Weg!

  16. #16
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    He, ich bin in der rauen "machs selbst oder verzichte drauf" Welt einer kinderreichen Familie aufgewachsen... Natürlich mach ich's
    Geändert von knut (17.09.2012 um 09:47 Uhr) Grund: Anhänge geändert
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  17. #17
    Freeskier Avatar von AndreasCH
    Registriert seit
    12.05.2004
    Beiträge
    5.733

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    Zitat Zitat von knut
    Und Andreas; ne Frisur macht noch keinen Titel...

    Zitat Zitat von AndreasCH
    ... Unser Prof erstaunt mich immer wieder
    Oh doch
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 200616_167311_1_006.jpg  
    Mir scheint die Sonne aus den Arsch

  18. #18
    Moderator Avatar von Sebba
    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Rems_Murr_Kreis
    Beiträge
    4.553

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    hmm was mir in dem zusammenhang grade mal einfällt...
    wie ists denn wenn man ne bindung neu setzt, aber nich neu borht, also die bindung vom ski wegmacht und ne andere mit genau den gleichen borhmuster wieder draufsetzt...
    weil ich hab hier noch ne rossi 12 und will die evlt als ersatz für die rossi 10 die auf dem ski ist draufknallen....

  19. #19
    Freeskier Avatar von campagnard
    Registriert seit
    12.05.2004
    Beiträge
    5.599

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    Zitat Zitat von Sebba
    hmm was mir in dem zusammenhang grade mal einfällt...
    wie ists denn wenn man ne bindung neu setzt, aber nich neu borht, also die bindung vom ski wegmacht und ne andere mit genau den gleichen borhmuster wieder draufsetzt...
    weil ich hab hier noch ne rossi 12 und will die evlt als ersatz für die rossi 10 die auf dem ski ist draufknallen....
    geht schon ... allerdings hält es mit etwas Klebstoff oder Epoxi deutlich besser.

  20. #20
    Freeskier
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    vergessen
    Beiträge
    10.065

    Standard Re: Anleitung: Bindung in Heimarbeit montieren

    holzleim tuts auch. aber nicht zu viel. ein tropfen reicht.
    Gnädige Frau ich fürchte es gibt Krieg... mein Säbel juckt!

Stichworte

Deine Rechte:

  • Du darfst keine neuen Themen verfassen.
  • Du darfst nicht auf Beiträge antworten.
  • Du darfst keine Dateianhänge hochladen.
  • Du darfst Deine Beiträge nicht bearbeiten.
  •