Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 208

Thema: Snowpulse oder Abs?

  1. #41
    Freeskier
    Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    446

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    ich überlege mir auch einen lawinenrucksack zuzulegen, habe aber gelesen (in einem älteren thread), dass die snowpulserucksäcke nicht mit ins flugzeug mitgenommen werden dürfen. ist das noch aktuell?

  2. #42

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    Das Thema wird immer wieder diskutiert (gab hier auch schon posts) und lässt sich nicht definitiv klären - vor allem da niemand vorhersagen kann, wir der Airline-Angestellte am Schalter kurz vor Abflug reagiert.

    PRINZIPIELL werden alle Kartuschen von der IATA als Gefahrgut angesehen, also besteht das Problem tatsächlich.

    ABS schreibt:
    Da die ABS Patrone mit Druckgas befüllt ist und der Auslösegriff mit einem pyrotechnischen Mechanismus funktioniert, wird der ABS Lawinenairbag von der International Air Transport Association (IATA) als „Gefahrgut“ angesehen.

    Normalerweise ist der Transport von Gefahrgütern durch Passagiere untersagt, ausgenommen ist eine Liste bestimmter Produkte, die auch den ABS Lawinenairbag umfasst. Alle Fluggesellschaften, die der IATA angehören, kennen diese Liste, die Teil des IATA-Handbuchs ist.

    Snowpulse schreibt: (ausführlicher)
    Transport: Rucksack mit Kartusche

    Die gefüllten Kartuschen fallen beim Transport im Flugzeug und zu Land unter die Gefahrgut Regulierung für nicht entzündbare Gase.

    Die Regulierungen unterscheiden zwischen den 300 bar und 207 bar Kartuschen.

    Beachten Sie die für Ihre Kartusche genannten Bestimmungen. Beim Transport darf die Kartusche nicht mit dem Airbagsystem verbunden sein, damit eine ersehendliche Auslösung unmöglich ist. Schrauben Sie immer, wenn Sie die Kartusche vom System
    genommen haben, den Deckel (Kartuschen Schutzkappe) auf die Kartusche. Verwenden Sie zum Transport und für die Lagerung der Kartusche immer die Originalverpackung.
    Transport: Kartusche im Flugzeug

    Die Mitnahme der gefüllten 300 bar Kartusche im Flugzeug ist laut IATA (International Air Transport Association) prinzipiell gestatten. Dies ist in den IATA Gefahrengutvorschriften unter Tabelle 2.3A geregelt. Die Kartusche darf imHandgepäck oder im aufgegebenen Gepäck mitgeführt werden. Pro Person darf lediglich eine Kartusche mitgeführt werden. Die Fluggesellschaft muss über die Mitnahme informiert werden.

    207 Bar Kartusche (Cartridge Refillable 207 Bar Alu) :
    Die Mitnahme der 207 bar Kartusche im Flugzeug ist durch die IATA untersagt. Dennoch ist die Mitnahme im Flugzeug bei nationalen Flügen innerhalb Kanadas gestattet.
    Empfehlungen

    Trotz der Regulierung durch die IATA kann eine Fluggesellschaft die Mitnahme der Kartusche verweigern. Daher wird empfohlen die Fluggesellschaft mindestens 2 Wochen im Voraus über die Mitnahme zu informieren.
    Des Weiteren sollte schon vor der Buchung überprüft werden, ob die gewählte Fluggesellschaft die Mitnahme der Kartuschen gestattet.
    Drucken Sie sich weiterhin die IATA Tabelle und das Datenblatt Ihrer Kartusche
    aus und führen Sie diese beim Aufgeben Ihres Gepäcks mit. Beide Dokumente erhalten Sie unter FAQ/Transport.
    -------

    In diversen Foren gibt es immer wieder Berichte über von Airlibes abgelehnte Lawinenrücksäcke (Easy Jeet, Ryan Air)

    aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Ich hab wegen der Unklarheiten meinen Snowpulse zuhause gelassen, in (Revelstoke) waren dann aber einige Österreicher mit eigenem ABS angereist und ein Franzose mit snowpulse...

    Ich werde es nächstes Mal vorher anmelden und hoffe auf eine schriftliche Zusage. Gleiches Procedere gibt es ja z.B. beim Waffentransport und das ist unter gegebenen Voraussetzungen ja auch machbar...

    lg

    der olli

  3. #43
    Freeskier
    Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    446

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    vielen dank für die schnelle antwort.
    naja alles nicht so einfach, aber mit einem abs ist man wohl auf der sicheren seite

  4. #44
    Freeskier Avatar von winterkind
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Augustiner City
    Beiträge
    155

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    Hier findet man einige Infos zum Thema: http://www.tetongravity.com/blogs/Ho...ck-5869331.htm

    Wir waren im Frühjahr in den USA. Wir hatten BCA- Rucksäcke dabei. Die Zylinder waren leer und der Zylinderkopf war nicht montiert. Beide Teile waren im Handgepäck und es gab überhaupt keine Probleme!
    “Skiing is not a sport, it’s a way of life”

  5. #45
    Freeskier Avatar von Schwedenhehct
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Graz
    Beiträge
    237

    Standard

    Weiß ich jemand eine website wo man snowpulse günstig kaufen kann?

  6. #46
    Freeskier Avatar von Schwedenhehct
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Graz
    Beiträge
    237

    Standard Snowpulse oder Abs?

    Für alle die billige rucksäcke suchen: Hab mit bei checkbum.com einen prorider um 550€ gekauft. Haben oft sehr billige bags!


    Powder is all we need !

  7. #47
    Freeskier
    Registriert seit
    09.02.2013
    Ort
    Lkr. Reutlingen
    Beiträge
    294

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    Servus zusammen,
    steh grad auch vor der Überlegung welchen Lawinenrucksack ich mir zulegen möchte. Hab mich diesbezüglich im Netz schon mal schlauer gemacht, aber so richtig weiter bin ich auch noch nicht gekommen.
    Zur Auswahl stehen die beiden Systeme ABS und Mammut/Snowpulse.
    Wie gesagt, habe ich mich über die beiden Hersteller/Systeme schon mal im Internet informiert und werde aus den ganzen Vor und Nachteilen einfach nicht so richtig schlau welches System oder Hersteller nun allgemein besser ist bzw. die Nase vorne hat.

    Mit Sicherheit stand der Ein oder Andere von Euch auch vor derselben Frage. Für welches System habt Ihr euch entschieden und aus welchem Grund ?

    Danke

  8. #48
    Freeskier Avatar von Steirerspur
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    440

    Standard

    abs, weil mir der rucksack (40l) besser gepasst hat.... zudem nerven beim mammut p.a.s. die dicken tragegurte... aber generell muss man bei jedem airbagsystem abstriche bei der lastverteilung im rucksack machen...

  9. #49
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    Zitat Zitat von Steirerspur Beitrag anzeigen
    zudem nerven beim mammut p.a.s. die dicken tragegurte...
    Ich persönlich kann mit dicken Tragegurten sehr viel besser leben, als wenn das gesamte Tragesystem nervt. Das ist bei den ABS hauseigenen Rucksäcken nämlich immer noch ganz grober Mist.

    Ich bin inzwischen übrigens der Meinung, dass es Wechselsysteme eigentlich nicht braucht. Ein Airbagrucksack mit mittlerem Packvolumen und gescheiter Funktionalität, so dass er sich auch bei wenig Füllung gut verzurren lässt, ist alles, was ich brauche. Wenn ich viel mitnehme, bleibt der Airbag eh daheim und ich erfreue mich an einem gescheiten Alpinrucksack. Und wenn ich entscheide, dass ich den Airbag nicht brauche, dann greif ich immer zu einem anderen Rucksack*, da Nicht-Airbag-Rucksäcke weiterhin bessere Funktionalität bieten und wie ich glaube auch immer bieten werden. Auch wenn die Funktionalität letzterer in den letzten Jahren massiv besser geworden ist.

    Ich würd trotzdem zum Mammut PAS greifen, weil mir das System am besten gefällt. Aber das ist natürlich persönlicher Geschmack. Bei ABS-Systemen würd ich zu den Rucksäcken von Drittherstellern mit fest integriertem System raten.

    Hier gibt's ein paar Tests:
    http://www.powderguide.com/magazin/e...-rucksack.html
    http://www.powderguide.com/magazin/a...-rucksack.html
    http://www.powderguide.com/magazin/e...on-airbag.html
    http://www.powderguide.com/magazin/e...-rucksack.html
    (unter Magazin/Equipment git's noch deutlich mehr über das Thema)

    Und damit keiner sagt, ich wäre voreingenommen, hier auch noch der Link zum völlig nutzbefreiten Test des m.M.n. schlechtesten Systems am Markt auf Freeskiers.net:
    http://www.freeskiers.net/Produkttes...obase-40l.html

    (*genau: jedes einzelne Mal ein anderer Rucksack, der Keller ist voll mit dem Mist )
    Geändert von knut (21.07.2014 um 16:43 Uhr) Grund: Links tlws. defekt
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  10. #50
    Freeskier
    Registriert seit
    25.11.2011
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    89

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    Für mich persönlich ist das PAS System zum Beispiel gar nichts. Ich finds störend, auch wenn man sich nach einiger Zeit bestimmt daran gewöhnt. Ich hab nen ganz normalen Mammut RAS Rucksack.

    Vom Tragekomfort her find ich zum Beispiel die Salewa Rucksäcke top. Da gibt es auch noch das Wechselsystem. Verwendet zwar das ABS-System ist aber kein hauseigener Rucksack.

  11. #51
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    Zitat Zitat von spitz Beitrag anzeigen
    Für mich persönlich ist das PAS System zum Beispiel gar nichts. Ich finds störend, auch wenn man sich nach einiger Zeit bestimmt daran gewöhnt.
    Bist Du damit mal wirklich unterwegs gewesen oder hast Du's nur im Laden probiert?

    Denn durch einerseits etwas "Eintragen" und andererseits gescheites Packen des Airbags in den Gurten stellt sich da ziemlich schnell ein Unterschied wie Tag und Nacht ein zu dem Tragegefühl, wie der fabrikneue Sack sich im Laden anfühlt.
    Ist weiterhin kein Arc'teryx, aber die Gurte unterscheiden sich vom Tragekomfort nicht wirklich z.B. zu den dick gepolsterten Gurten meines f-stop Kamerapacks.
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  12. #52
    Freeskier
    Registriert seit
    09.02.2013
    Ort
    Lkr. Reutlingen
    Beiträge
    294

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    Zitat Zitat von knut Beitrag anzeigen
    Ich persönlich kann mit dicken Tragegurten sehr viel besser leben, als wenn das gesamte Tragesystem nervt. Das ist bei den ABS hauseigenen Rucksäcken nämlich immer noch ganz grober Mist.
    Was genau ist da "grober Mist" ?
    Betrifft das die "Base Units" aus dem Hause ABS ?

  13. #53
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    Ja. Genau jene.

    Und: Eigentlich alles. Passform, Tragekomfort, Lastverteilung, Verschlüsse, Nähte, Qualität... - you name it.
    Dieses Bild aus oben verlinktem Artikel zeigt den Sitz hervorragend:
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  14. #54
    Freeskier
    Registriert seit
    09.02.2013
    Ort
    Lkr. Reutlingen
    Beiträge
    294

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    Das hängt ja alles total nach hinten ?!
    Auch der Rest der aufgezählten Punkte und die Verarbeitung sind also ebenfalls nicht so prickelnd ?

  15. #55
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    Fairerweise muss ich sagen, dass ich die Verarbeitung der neuesten Generation nicht bewerten kann. Ich hab nur Vorgängerversionen im Einsatz gehabt, aber die waren sehr unterdurchschnittlich.
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  16. #56
    Freeskier
    Registriert seit
    25.11.2011
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    89

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    Zitat Zitat von knut Beitrag anzeigen
    Bist Du damit mal wirklich unterwegs gewesen oder hast Du's nur im Laden probiert?

    Denn durch einerseits etwas "Eintragen" und andererseits gescheites Packen des Airbags in den Gurten stellt sich da ziemlich schnell ein Unterschied wie Tag und Nacht ein zu dem Tragegefühl, wie der fabrikneue Sack sich im Laden anfühlt.
    Hatte es damals ein paar mal im Laden probiert und bin mit leerem und beladenem Rucksack ein wenig rum gelaufen. Konnte mich da einfach nicht dran gewöhnen. Bin jetzt mal davon ausgegangen das der Airbag schon gescheit gepackt ist wenn er noch im Ursprungszustand ist . Aber das mit dem Eintragen ist gut möglich. Meistens gewöhnt man sich nach einiger Zeit auch daran. Das Prinzip finde ich aber nach wie vor sehr Interessant. Denn so geht nicht der ganze Platz im Rucksack für den Airbag drauf.

  17. #57
    Freeskier
    Registriert seit
    09.02.2013
    Ort
    Lkr. Reutlingen
    Beiträge
    294

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    Hatte vor einem halben Jahr die Möglichkeit beim Händler einen P.A.S und einen R.A.S Rucksack aufzuprobieren. Die schmaleren Träger des R.A.S kamen mir für den ersten Moment an bequemer vor, doch sind die das auch noch nach einem ganzen Skitag ?
    Die Träger des P.A.S-System sind schon etwas voluminöser, aber unbequem waren die jetzt nicht und mit geschlossenem Brustgurt genau so bequem wie die vom R.A.S.
    Wenn die Träger vom P.A.S nach einer gewissen Eintragzeit flexibler und noch bequemer werden, dann wäre das nochmals ein + Punkt für Mammut.
    Ach ja, die Rucksäcke sind mit Packgewichten beladen gewesen.

  18. #58
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    Das ist sicherlich sehr stark persönlicher Geschmack, aber ich glaube, die Snowpulse/PAS Gurte werden unkomfortabler geschrieben, als sie sind. Ich persönlich mag das satte Gefühl auf der Schulter und das Volumen stört mich nicht. Zusätzlich finde ich den Rücken gut designt und die Art, wie einen der Hüftgurt umschlingt, ist echt komfortabel. Mein RAS hingegen ist nicht das absolut gelbe vom Ei, wenn's um Tragekomfort geht. Ich finde die gepolsterten Gurte zu kurz und den Hüftgurt nicht überragend. Es gibt aber auch deutlich schlechteres.
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  19. #59
    Freeskier
    Registriert seit
    09.02.2013
    Ort
    Lkr. Reutlingen
    Beiträge
    294

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    Ja ich denke auch, daß das auch vom pers. Geschmack abhängt. Hinderlich, unbequem oder störend in der Bewegung fand ich die P.A.S Träger im Vergleich zu den R.A.S jetzt nicht. Es war zwar ein anderes Gefühl aber mehr auch nicht. Zudem gewöhnt man sich ja dran.

    @knut
    Keine Ahnung ob Du was zur Sicht, bzw. Bewegungseinschränkung beim Mammut P.A.S sagen kannst.
    Ich hab jetzt gelesen, daß angeblich das P.A.S-System die Bewegung und die Sicht stark einschränkt und zwar dann, wenn man mit aufgeblasenem Airbag versucht noch aus einer Lawine herauszufahren... ist da was dran ?
    Ich meine, daß man in dem Moment ja eigentlich darauf fokusiert ist nach vorn zu schauen wo man hinfährt und eher nicht mehr nach hinten oder zur Seite schaut.
    Geändert von Das Wölflein (21.07.2014 um 15:13 Uhr)

  20. #60
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: Snowpulse oder Abs?

    Ich bin schonmal mit allen drei Systemen in aufgeblasenem Zustand gefahren. Das ABS stört wirklich wenig und das Snowpulse am meisten. Jedoch nicht so sehr, wie ich befürchtet hatte. Der Platz um den Kopf ist doch noch gross genug, um für eine Fluchtfahrt gerade noch auszureichen. Überraschend einschränkend fand ich das RAS-System. Der aufgeblasene Sack hat mir mit dem Helm auf dem Kopf selbigen so nach vorne auf die Brust gedrückt, dass es erstaunlich schwierig war, damit zu fahren und im Endeffekt die Rundumsicht ähnlich eingeschränkt war, wie mit dem PAS. Mit beiden geht's aber schlussendlich halbwegs brauchbar. Für solch eine Notsituation ausreichend, würde ich sagen.

    Ist jedenfalls kein Faktor, den ich in eine Entscheidung mit einbeziehen würde.
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

Ähnliche Themen

  1. [Biete] Snowpulse Lifebag 45 NEU
    Von bachmichl im Forum Altes Sales Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.12.2011, 16:41
  2. [Suche] SNOWPULSE 22L Größe L
    Von frozenwater im Forum Altes Sales Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2011, 17:15
  3. [Biete] Snowpulse 30 l Lifebag
    Von bernd s im Forum Altes Sales Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 20:13
  4. snowpulse oder ABS ???
    Von Horss im Forum Sicherheit am Berg
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 13:42
  5. [Suche] snowpulse lawinenairbag
    Von realpauda im Forum Altes Sales Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2010, 01:41

Deine Rechte:

  • Du darfst keine neuen Themen verfassen.
  • Du darfst nicht auf Beiträge antworten.
  • Du darfst keine Dateianhänge hochladen.
  • Du darfst Deine Beiträge nicht bearbeiten.
  •