Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Reduktionsmethode à la SnowCard

  1. #1
    Freeskier
    Registriert seit
    27.05.2009
    Ort
    Bruchsal
    Beiträge
    333

    Standard Reduktionsmethode à la SnowCard

    Hey,

    kennt jemand von euch eine "Card" auf dem die Reduktionsmethode nach Werner Munther zusammengefasst ist?
    Gibt es sowas schon?
    Weil die ganzen Reduktionsfaktoren auswendig lernen möchte ich eigentlich nicht....
    DAV Snowcard und die vereinfachte Reduktionsmethode auf dem Bierdeckel kenn ich schon....

  2. #2
    Freeskier Avatar von osti
    Registriert seit
    11.11.2006
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.457

    Standard AW: Reduktionsmethode à la SnowCard

    tippe es ab und laminier es ein und soviel ist es nun auch nicht zum Auswendig lernen
    " Ich habe in meinem Leben viel Geld für Weiber, schnelle Autos und Alkohol ausgegeben. Den Rest habe ich sinnlos verprasst!" George Best

  3. #3
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: Reduktionsmethode à la SnowCard

    Wer die Reduktionsmethode und das 3x3 nicht auswendig lernen kann, sollte es auch nicht anwenden.

    Da empfehle ich, bei der Snowcard oder auf der Piste zu bleiben.
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  4. #4
    Freeskier
    Registriert seit
    27.05.2009
    Ort
    Bruchsal
    Beiträge
    333

    Standard AW: Reduktionsmethode à la SnowCard

    wieso sollte man die Reduktionsmethode nicht anwenden wenn man sie nicht auswendig kann?
    ich meine, wenn ich sie immer dabei habe und jedes mal anwende, dann kann man sie ja nach einiger zeit automatisch auswendig und habe die card als sicherheit mit dabei....

    dann werde ich sie mir wohl "abtippen" und einlaminieren....

  5. #5
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: Reduktionsmethode à la SnowCard

    Weil die Reduktionmethode im Rahmen des 3x3 -und nur in diesem Zusammenhang macht sie überhaupt wirklich Sinn- einiges an Kenntnissen und Erfahrung benötigt.

    WEnn man sich mit der Materie nicht wirklich auseinander gesetzt hat, macht auch die Anwendung der Reduktionsmethode keinen Sinn. WEnn man es hat, muss man sie sich nicht auf nen Merkzettel schreiben.

    Gerade die elementare Reduktionsmethode ist ja nun wirklich nicht komplex.
    Die professionelle Reduktionsmethode weiderum verlangt einen professionellen Einsatz mit dem nötigen Hintergrund.

    Alles andere ist Schönreden und in die eigene Tasche lügen.
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  6. #6
    Freeskier
    Registriert seit
    01.11.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    663

    Standard AW: Reduktionsmethode à la SnowCard

    sers,
    ich les grad den Powderguide und bin bei der Reduktionsmethode angekommen. nur mal eine Frage:

    angenommen es ist laut LLB ein dreier, aber die günstige Hanglage ist nicht (wie meistens) die Südhälfte sondern der Nordsektor. nun gibt es aber den Reduktionsfaktor 4 bzw. 5: "Verzicht auf die nördliche Hälfte", der zählt dreifach...
    darf man den in so nem Fall anwenden oder eher nicht? man fährt ja laut LLB im kritischen Bereich, also ist das meiner Meinung nach ziemlich unsinnig.

  7. #7
    Freeskier
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.782

    Standard AW: Reduktionsmethode à la SnowCard

    Im Zweifel IMMER verzichten!

    Wenn man genügend Reduktionsfaktoren anwendet, das man nördlich ein kleines Restrisiko rausbekommt, kann man auch Nordhänge fahren.
    Das heißt bei einem Erheblich und Nordhängen als zu meiden genannt rechne ich mit einem Gefahrenpotential zwischen 8 und 10 (Schlage immer lieber etwas drauf als ab).
    Wenn ich das Ding fahren will, sollte es also weniger als 35° haben, die Gruppe klein sein und Belastungsabstände einhalten dann hab ich ein (rechnerisches) Restrisiko das gut vertretbar wäre.
    Wenn der Hang aber steiler wird oder die Teilnehmer nicht viel Erfahrung haben wirds schon heikel. Ein Sturz ist nämlich immer einen (sehr) große Belastung!
    Achte auch auf den Einzugsbereich, welchen du bei einem dreier beachten musst, das ist hier der ganze Hang und nicht nur alles unmittelbar um die Spur!!!

    Aber pass auf, Nordhänge sind manchmal Saugefährlich!

  8. #8
    Freeskier Avatar von campagnard
    Registriert seit
    12.05.2004
    Beiträge
    5.597

    Standard AW: Reduktionsmethode à la SnowCard

    in dem speziellen fall könnte man den faktor selbst vielleicht minimal reduzieren, aber man sollte auch immer daran denken, dass zu einem hang mehr gehört als nur der letzte schneefall. der llb ist nicht für einen hang gemacht, sondern für eine region, ob jetzt der nordhang xy "sicher" ist steht da nie drin. und nordhänge sind bei uns einfach immer irgendwie heikel. was dazu führt, dass sie seltener befahren werden, was dazu führt, dass schon mal ein kleiner aspekt raus fällt und so ein hang eher wie ein komplett unbefahrener hang im geläde zählt im gegensatz zu einem hang der ständig im skigebiet beackert wird...

  9. #9
    Freeskier
    Registriert seit
    01.11.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    663

    Standard AW: Reduktionsmethode à la SnowCard

    Danke für die Antworten. Es handelt sich ja auch nur um eine ziemlich unwahrscheinliche Konstellation... normalerweise sind die Hänge durchnässt, wenn der Südsektor als kritisch eingestuft wird und dann darf man die zweitklassigen Faktoren gar nicht anwenden.

    Ich bin bisher mit 3x3 und Snowcard unterwegs gewesen und habe mich daher immer streng an die kritischen Expositionen aus dem LLB gehalten. Daher hab ich ein bisschen gestutzt.

  10. #10
    Freeskier Avatar von Andi N.
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    466

    Standard AW: Reduktionsmethode à la SnowCard

    ich habe einfach die grössten probleme das gefälle richtig einzuschätzen.sobald es mir steil vorkommt und felsdurchsetztes gelände vorhaden ist, gehe ich von 40 und steiler aus.so habe ich ein bisschen "puffer" da mir die erfahrungen im gelände einfach fehlen.
    habt ihr sonst irgendwelche tipps?

  11. #11
    Freeskier
    Registriert seit
    26.04.2006
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    1.680

    Standard AW: Reduktionsmethode à la SnowCard

    Hm, wie wärs mit ungefähr messen?

  12. #12
    Freeskier Avatar von campagnard
    Registriert seit
    12.05.2004
    Beiträge
    5.597

    Standard AW: Reduktionsmethode à la SnowCard

    hm, wie wärs mit GENAU messen?

  13. #13
    Freeskier
    Registriert seit
    01.11.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    663

    Standard AW: Reduktionsmethode à la SnowCard

    Zeitverschendung!

  14. #14
    Freeskier Avatar von campagnard
    Registriert seit
    12.05.2004
    Beiträge
    5.597

    Standard AW: Reduktionsmethode à la SnowCard

    soso

  15. #15
    Freeskier
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.782

    Standard AW: Reduktionsmethode à la SnowCard

    Zitat Zitat von Andi N. Beitrag anzeigen
    ich habe einfach die grössten probleme das gefälle richtig einzuschätzen.sobald es mir steil vorkommt und felsdurchsetztes gelände vorhaden ist, gehe ich von 40 und steiler aus.so habe ich ein bisschen "puffer" da mir die erfahrungen im gelände einfach fehlen.
    habt ihr sonst irgendwelche tipps?
    Einfach schätzen (von oben bei der Abfahrt / von unten beim Touren) und dann messen wenn man an der Stelle ist. Ist auch ganz nett in der Gruppe zu machen wer näher dran kommt. Und dann hat man relativ schnell ein Gespür dafür entwickelt...

  16. #16
    Freeskier
    Registriert seit
    01.11.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    663

    Standard AW: Reduktionsmethode à la SnowCard

    war leider bumsvoll bei meinem letzten post, daher ist er auch besonders geistreich

Ähnliche Themen

  1. Reduktionsmethode: Welche Gefahrenstufe einsetzen?
    Von ski4good im Forum Sicherheit am Berg
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 22:49
  2. [Suche] snowcard tirol
    Von TrazSki im Forum Altes Sales Board
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 20:32
  3. Wer arbeitet mit der Reduktionsmethode?
    Von splat im Forum Sicherheit am Berg
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.12.2008, 11:30
  4. snowcard??
    Von afo0815 im Forum Sicherheit am Berg
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2006, 09:23
  5. DAV-Snowcard
    Von CrazyBK im Forum Sicherheit am Berg
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.11.2006, 08:04

Deine Rechte:

  • Du darfst keine neuen Themen verfassen.
  • Du darfst nicht auf Beiträge antworten.
  • Du darfst keine Dateianhänge hochladen.
  • Du darfst Deine Beiträge nicht bearbeiten.
  •