Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: HILFE Skischuhkauf

  1. #1
    Freeskier Avatar von LeRosso
    Registriert seit
    12.04.2010
    Ort
    viel zu weit weg vom Schnee
    Beiträge
    116

    Standard HILFE Skischuhkauf

    Hallo,

    Ich hoffe, ich bin nicht der Einzige, der sich zu dieser Jahreszeit schon wieder
    (oder besser - immer noch) mit Ski beschäftigt

    Hier mein Problem:
    hab mir letzte woche ein Paar Skischuhe (Nordica Ace of Spades) gekauft. Bin mir jetzt aber nicht mehr so sicher, ob es die Richtigen für mich sind.

    Bin total verwirrt

    Auf der einen Seite stand ich im Laden in mehreren Schuhen und fand, dass ich hier am festesten im Schuh stand. Der Kaos von Salomon zum Beispiel war vorn etwas breit, sodass ich die füße leicht nach rechts und links im Schuh bewegen konnte.

    Andere Schuhe waren zu klein - heißt, ich bin vorn angestoßen.
    So dachte ich der Ace of Spades wäre der richtige Schuh für mich - hat eben von allen getesteten Modellen am besten für mich gepasst.

    Zuhause angekommen hab ich ihn gleich mit meinen alten Skischuhen verglichen. Da ist mir aufgefallen, dass er an den Knöcheln doch etwas drückt - noch kein wirkliches Problem (kann man ja sicher etwas anpassen - hoffe, das kostet nicht zuuu viel?! Oder kann ich das sogar selber machen?)

    Wenn ich nun aber genauso fest, wie in meinen alten Schuhen stehen möchte, muss ich die Schnallen bis zur letzten Stufe fest machen - bei der Feinjustierung bleiben noch etwa
    2 volle Umdrehungen, falls der Schuh sich weitet.

    Hab also den alten Schuh links angezogen und so fest geschnallt, wie auf der Piste (nicht nach Gefühl - ich weiß, welche Schnalle in welchen Haken muss - Hoffe, ihr versteht,
    was ich meine ) und den neuen rechts.

    Im Laden habe ich nicht daran gedacht, dass der Schuh ja noch nachgibt.

    Kann ich die Größe trotzdem behalten oder eher nicht? Bei einer Größe kleiner stoße ich vorn im Innenschuh an - müsste mich dann also nach einem anderen Schuh erkundigen - oder geben
    schuhe auch nach vorn nach, solange nur der Innenschuh zu kurz ist?

    Macht es pass- größen-technisch einen Unterschied, ob ich die Schuhe bei -10°C oder bei Zimmertemperatur
    an habe?

    Ich möchte den Schuh zu 20% auf der Piste, 35% Park 45% offpiste (davon etwa 50% Powder und 50% härteren
    Schnee) nutzen. Komme eben um die 20% Piste nicht herum. In meiner Umgebung (Leipzig) gibt es leider nicht so viele Läden, wo es Skischuhe für dieses Segment gibt - zumindest kenn ich keine. Vielleicht kann mir ja wer einen Tip geben? Flex sollte eben nicht zu weich sein - weil ich ja auch piste fahren möchte.
    Aber gedämpft sollte er gut sein - meine alten Skischuhe sind garnicht gedämpft und haben daher auch keine (z.T. ungünstigen ) Landungen nach Sprüngen abgefedert. Darum brauch - oder möchte - ich neue Schuhe.
    Und Fahrkönnen ist eben sehr subjektiv - gut bis sehr gut.
    Mein ski: Kung Fujas (K2) vom letzten Jahr.

    Hm... was noch...mir fällt nichts mehr ein.



    Noch mal kurz alle Fragen zusammengefasst:

    1. Sollte ich den Schuh behalten, eine Größe kleiner wählen oder gar einen anderen Schuh?
    2. Was kostet Bootfitting und gibt es da was gutes in meiner Umgebung?
    3. Könnte ich die Schuhe auch selber anpassen?
    4. Hängt es auch von der Temperatur ab, ob die Schuhe passen (was verändert sich bei sinkender Temp.)?



    Hoffe, mir kann wer helfen, der eventuell schon öfter Skischuhe als ich gekauft hat und sich mit dem Thema besser auskennt als ich. Hoffe, ich hab bei meiner Beschreibung nichs vergessen. Ist ja doch recht ausführlich geworden - naja - lieber zu viel als zu wenig.

    Freue mich über jede Antwort.

    Gruß
    LeRosso

  2. #2
    Freeskier Avatar von knut
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    Zitat Zitat von LeRosso Beitrag anzeigen
    1. Sollte ich den Schuh behalten, eine Größe kleiner wählen oder gar einen anderen Schuh?
    Wenn die Länge stimmt, dann hat der Schuh die richtige Grösse. Stimmt die Breite dann nicht, ist's der falsche Schuh für Dich.
    Aber nur, weil die Schnallen fast komplett schliessen, heisst das nicht, dass der Schuh für Dich nicht passt. Wenn er so erstmal passt, ist doch gut.
    Wenn er sich weitet, kann man die Schnallen immer noch versetzen. Entweder der Schuh hat dafür schon vorgesehene Löcher oder nen Bootfitter versetzt Dir die Schnallen. Ist keine grosse Sache.
    Wohlfühlen musst Du Dich in dem Schuh, ohne dass er zu labberig wird.
    Beim Knöchel würd ich mir noch keine Sorgen machen, wenn's nach längerem Tragen zwar drückt, aber nicht schmerzt. Dann setzt sich das wahrscheinlich noch.
    Nen neuen Schuh von der Passform mit nem alten zu Vergleichen, ist immer etwas unfair.

    Zitat Zitat von LeRosso Beitrag anzeigen
    2. Was kostet Bootfitting und gibt es da was gutes in meiner Umgebung?
    Das liegt meistens so zwischen 50 und 150,- €, allerdings mit Luft nach oben und unten. Je nachdem, was gemacht wird.

    Zitat Zitat von LeRosso Beitrag anzeigen
    3. Könnte ich die Schuhe auch selber anpassen?
    Das geht, ist aber ne ziemliche Bastelei und ganz ohne Plan nicht wirklich zu empfehlen.

    Zitat Zitat von LeRosso Beitrag anzeigen
    . Hängt es auch von der Temperatur ab, ob die Schuhe passen (was verändert sich bei sinkender Temp.)?
    Das weniger. Wenn nen Schuh passt, passt er bei allen Temperaturen. Wenn er nicht richtig passt, kann's im kalten schon sein, dass der Druck auf die virulenten Bereiche zunimmt.
    Härter wird er auf jeden Fall bei tieferen Temperaturen.
    “Anti-intellectualism has been a constant thread winding its way through our political and cultural life, nurtured by the false notion that democracy means that 'my ignorance is just as good as your knowledge.'" ― Isaac Asimov

  3. #3
    Freeskier Avatar von LeRosso
    Registriert seit
    12.04.2010
    Ort
    viel zu weit weg vom Schnee
    Beiträge
    116

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    Erst mal danke für deine schnelle Antwort . Ich möchte nur noch einmal nachhaken - bin Student und hab nicht wirklich viel Geld - da möchte ich kein Risiko eingehen und lieber einmal mehr die Erfahrenen fragen.

    Du sagtest:
    "Beim Knöchel würd ich mir noch keine Sorgen machen, wenn's nach längerem Tragen zwar drückt, aber nicht schmerzt. Dann setzt sich das wahrscheinlich noch."

    Um das zu präzisieren. Es drückt nur ein bisschen, allerdings hab ich an der Verse gefühlte 5mm Spiel. Beim stehen fühle ich den Druckpunkt fast gar nicht - wenn ich nun aber gezielt etwas dagegen drücke, dann drückt es schon (fühlt sich dann doch sehr hart an). Aber gut - ich hatte mir die Anpassungen, die der Bootfitter vornimmt, teurer vorgestellt.

    Sind 5mm Spiel (Ferse Innenseite - da mein Fuß nach innen knickt. Mir fällt der Fachbegriff dazu nur nicht ein.) zu viel? Dürfte eigentlich nicht sein, mit Einlage (die Einlage ist auch neu), oder?

    Letzte Frage:
    Kann man auch Dämpfer in meinen alten Schuh einbauen? kommt man möglicherweise preiswerter?!

    Kam ja mit dem Alten ganz gut zurecht - Nur manchmal fühlten sich die Landungen an, wie auf Beton. Hab manchmal (fast nur im Winter) Probleme mit den Knien. Gehe davon aus, dass es an den fehlenden Dämpfern liegt. Hoffe, dass neue Schuhe da was bringen.

    Passt der Ace of Spades eigentlich zu meinen Anforderungen?

    20% auf der Piste, 35% Park 45% offpiste
    Geändert von LeRosso (01.10.2010 um 14:06 Uhr)

  4. #4
    Freeskier Avatar von LeRosso
    Registriert seit
    12.04.2010
    Ort
    viel zu weit weg vom Schnee
    Beiträge
    116

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    Oder kann es einfach sein, dass ich mir viel zu viel Gedanken mache und falsch liege, wenn ich sage, in einem Skischuh darf NICHTS wackeln?

    (Hab den Ace of Spades übrigens zurückgegeben - war mir einfach zu unschlüssig bezüglich des Schuhs)

    Gruß
    Lerosso

    PS: sry wenn ich hier nerve

  5. #5
    Freeskier
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    478

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    lieber etwas enger als zu breit!
    Der Schuh wird sich eh noch etwas ausweiten...
    die meisten Schuhe werden zu groß gekauft, da sie im Laden bei der Anprobe am bequemsten sind.
    Jedoch merkt man nach 2 Tagen schnell wie viel Spielraum entstanden ist, was dazu führt das der Schuh an bestimmten Srellen mehr drückt.Schienbein, Knöchel....etc.

  6. #6
    Freeskier Avatar von LeRosso
    Registriert seit
    12.04.2010
    Ort
    viel zu weit weg vom Schnee
    Beiträge
    116

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    Und genau da liegt mein Problem.
    Alle Schuhe die ich an hatte waren entweder zu kurz (stoße vorn permanent mit den Zehen an) oder sie waren so groß, dass ich die Schnallen bis zur letzen Schnalle zu machen konnte. Und trotzdem hatte ich nicht den perfekten Sitz.

    Nordica Ace of Spades: konnte ich nicht eng genug schnallen
    Salomon Kaos: selbes Problem
    Dalbello Blender und Voodoo: VIEL zu weicher Flex für meine Begriffe
    Full Tilt Seth Morrison: Der einzige Schuh, den ich an hatte, der echt bombenfest saß und da wäre noch mehr gegangen -leider sehr kurzer Schaft (tat mir das Schienbein schon nach 30 min im Laden weh)
    Head Raptor Project RS: saß anfangs recht gut - kam meinem alten (auch Head) am nächsten - nach 3 stunden tragen hätte ich die schnallen gern fester gestellt - geht aber nicht mehr -.-
    Ahhh... der wär so geil gewesen!!

    Die meisten Schuhe hatte ich in mehreren Größen an (bis zu 3 größen kleiner, als ich theoretisch hätte) und KEINER hat wirklich gepasst.

    Jetzt wurde mir noch Scarpa ans Herz gelegt. Ich kenne die Marke nicht wirklich - die Schuhe nur vom Sehen. Sind die überhaupt freestyletauglich?
    Kennt sich jemand mit den Schuhen aus? Hat wer Erfahrung damit?

    Meine Eltern werden langsam nervös und mir gehen auch die Ideen aus, was man noch probieren könnte. Bootfitter gibts ja weit und breit keinen bei mir in der Nähe

  7. #7
    Freeskier Avatar von MighyMike
    Registriert seit
    17.11.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    262

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    ich hab mir jetzt auch den kaos gekauft, und wenn ich die schnallen bis auf den letztes raster zumach, dann sitzt er perfekt.
    die oberen schnalle kann man allerdings nicht einen montagepunkt nach innen verlegen, damit er enger wird.
    und untn hab ich mir vom geschäft wo ich ihn mit geholt hab, einfach noch ein loch bohren lassen, und damit da das gleiche macht wie ber der oberen schnalle.
    das ist eine arbeit auf 5 min und kostet nichts extra. jetzt passt alles.
    Das größte Zeichen von Misstrauen ist der Blitzableiter an der Kirchturmspitze!

  8. #8
    Freeskier Avatar von TWINTIPS
    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.763

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    Zitat Zitat von LeRosso Beitrag anzeigen
    Full Tilt Seth Morrison: Der einzige Schuh, den ich an hatte, der echt bombenfest saß und da wäre noch mehr gegangen -leider sehr kurzer Schaft (tat mir das Schienbein schon nach 30 min im Laden weh)
    Kein Wunder hat dir der Boot nach 30min weh getan, ist ja auch der Full Tilt Boot mit der härtesten Zunge! Probier doch mal die andern... Hot Dogger oder Booter. Ich hab den Booter und der passt mir perfekt. Hat auch nur die halb so harte Zunge wie der Morrison, aber kann wie alle andern FT Boots genauso eng geschnallt werden.

    Aja: Da die FT Innenschuhe erwärmt und dann angepasst werden können, sitzen sie eig. perfekt an deinem Fuss. Hab leider noch keine Powdererfahrungen mitm Booter, war bis jetzt nur auf Piste/Park unterwegs. Besonders auf Rails und so war er aber sehr angenehm, da er ja genial leicht ist.
    Geändert von TWINTIPS (12.10.2010 um 10:31 Uhr)

  9. #9
    Freeskier
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    478

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    Die Nordica Speedmashine Reihe hat einen sehr schmalen Innenschuh und pass auch bei meinem schmalen Fuß perfeckt.
    In sachen Kraftübertragung hatte ich bisher keinen besseren.(Flex130).
    Gerade dadurch, dass er sehr hart ist und sehr präzise zu Kontrollieren ist, muss ich den Schuh nicht bis ans letzte Ratser zuknallen, als wie bei den Vörgangern mit nem Flex von 100.

  10. #10
    Freeskier Avatar von TWINTIPS
    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.763

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    Ich finde nen allzu harten Schuh für Park nicht ideal. Hatte in meinem 1. Freeskiwinter noch meinen Tecnica Rennschuh und hatte sowas von Knochenhautentzündung nach wenigen Skitagen! Mitm Kaos von Salomon hatte ich nur noch minime Schmerzen und mitm FT Booter so gut wie keine mehr.

  11. #11
    Freeskier Avatar von MighyMike
    Registriert seit
    17.11.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    262

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    leider sind meine füße nix für FT.
    wäre ja zu schön.
    Das größte Zeichen von Misstrauen ist der Blitzableiter an der Kirchturmspitze!

  12. #12
    Freeskier Avatar von LeRosso
    Registriert seit
    12.04.2010
    Ort
    viel zu weit weg vom Schnee
    Beiträge
    116

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    danke erst mal für eure antworten - hat mir jetzt schon ein Stück weiter geholfen.

    Werde dann die Head die ich zur Zeit hier stehen hab zurück geben und meine eltern noch mal vertrösten.

    Kein Wunder hat dir der Boot nach 30min weh getan, ist ja auch der Full Tilt Boot mit der härtesten Zunge! Probier doch mal die andern... Hot Dogger oder Booter.
    Bei Blue Tomato steht, dass der Booter auch für breitere Füße ist, wenn er die gleiche Passform wie der FT hat, den ich schon an hatte, dann wäre es einen versuch wert. Müsste den Schuh dann dort bestellen.

    Kurzer schaft = viel Bewegungsfreiheit = gut im park. Aber auch Offpiste?

    Die Nordica Speedmashine Reihe hat einen sehr schmalen Innenschuh und pass auch bei meinem schmalen Fuß perfeckt.
    aber sicher keine Dämpfung - für die ferse - wie ein freestyle schuh?!

    untn hab ich mir vom geschäft wo ich ihn mit geholt hab, einfach noch ein loch bohren lassen, und damit da das gleiche macht wie ber der oberen schnalle.
    Meine Mutter hatte den Verkäufer deswegen schon mal angerufen und gefragt. Der hat ihr eingeredet, dass das den Schuh unsicher macht - jetzt regt sie sich auf, wenn ich das Thema erwähne

    Ich finde nen allzu harten Schuh für Park nicht ideal. Hatte in meinem 1. Freeskiwinter noch meinen Tecnica Rennschuh und hatte sowas von Knochenhautentzündung nach wenigen Skitagen!
    hm... klingt einleuchtend. Lieber etwas weicher? Ist das dann auch noch für Freeride geeignet?


    Fällt noch wem was zu Scarpa ein?

  13. #13
    Moderator Avatar von freak
    Registriert seit
    13.05.2004
    Beiträge
    14.578

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    Zitat Zitat von TWINTIPS Beitrag anzeigen
    Kein Wunder hat dir der Boot nach 30min weh getan, ist ja auch der Full Tilt Boot mit der härtesten Zunge! Probier doch mal die andern... Hot Dogger oder Booter. Ich hab den Booter und der passt mir perfekt. Hat auch nur die halb so harte Zunge wie der Morrison, aber kann wie alle andern FT Boots genauso eng geschnallt werden.

    Aja: Da die FT Innenschuhe erwärmt und dann angepasst werden können, sitzen sie eig. perfekt an deinem Fuss. Hab leider noch keine Powdererfahrungen mitm Booter, war bis jetzt nur auf Piste/Park unterwegs. Besonders auf Rails und so war er aber sehr angenehm, da er ja genial leicht ist.
    wenn das schienbein im laden weh tut, liegt das mal sicher nicht an einer zu harten zunge.
    und full tilts sind gute schuhe, aber wenn sie einem nicht passen (und den meisten leuten passen sie in der richtigen größe ehrlich gesagt nicht, da sie verdammt schmal sind) bringt auch ein anpassbarer innenschuh rein garnichts. der hat nämlich eigentlich eher den effekt die schale komplett auszufüllen, als jeden schuh passend zu machen.

    freak~[&]
    Vom Rathaus in die Diskothek ist es nur ein kurzer Weg!

  14. #14
    Freeskier
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    478

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    @LeRosso:
    Nein, gedämpft ist die Speedmashine nicht sonderlich gut.
    Aber genau deswegen hab ich ihn mir gekauft.

    Wenn du wie oben beschrieben gedämpfte Skischuh haben willst( für Landungen etc), dann lass bloß die Finger davon.

  15. #15
    Freeskier Avatar von Kartoffelstampfer
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Bern
    Beiträge
    2.513

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    Speedmachine keine oder wenig Dämpfung: Stimmt, nach nem Overshoot, (fast) noch gestanden und nachher zwei Heiermann grosse Blutblasen unter den Füssen gefunden.

    Aber ob das eine Dämpfung aufgefangen hätte, ich glaube das macht keinen Unterschied.

  16. #16
    Freeskier Avatar von TWINTIPS
    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.763

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    Zitat Zitat von LeRosso Beitrag anzeigen
    Bei Blue Tomato steht, dass der Booter auch für breitere Füße ist, wenn er die gleiche Passform wie der FT hat, den ich schon an hatte, dann wäre es einen versuch wert. Müsste den Schuh dann dort bestellen.
    Kurzer schaft = viel Bewegungsfreiheit = gut im park. Aber auch Offpiste?
    Konnte ich noch nicht testen, war bisher nur im Park mit dem unterwegs. Da du dich aber eher im Park aufhältst, als im Tiefschnee, würde ich eher einen Park-/Pistenorientierten Schuh kaufen. Einen guten Allrounderschuh gibts - soviel ich weiss - nicht. Denke aber, wenn du im Schuh guten Halt hast, ist er auch in der BC ganz passabel.

    Zitat Zitat von LeRosso Beitrag anzeigen
    hm... klingt einleuchtend. Lieber etwas weicher? Ist das dann auch noch für Freeride geeignet?
    Er muss nicht butterweich sein, nur der Seth von FT ist nicht so für Park geeignet. Ich denke ein mittelharter Schuh wäre ideal, wenn du Park und Offpiste fährst. So hast du die nötige Federung im Park, aber auch genug Halt im Powder.

  17. #17
    Freeskier Avatar von freeriderin
    Registriert seit
    30.08.2004
    Beiträge
    966

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    Zitat Zitat von LeRosso Beitrag anzeigen
    (...) Lieber etwas weicher? Ist das dann auch noch für Freeride geeignet?
    Hi LeRosso,

    Im Gelände ist es eher Geschmacksache, ob man einen weichen oder harten Schuh fährt (ich selbst fahre lieber eher weiche als knüppelharte Skistiefel).
    Wie schon gesagt: wenn der Schuh passt (das ist - egal für welchen Einsatz - einfach das Wichtigste!) und nicht gerade ein Gummistiefel ist, sollte er Dir im Gelände keine Probleme bereiten

    @Kartoffelstampfer: was glaubst Du, wieviele der User hier noch wissen, was ein Heiermann ist?

  18. #18
    Freeskier Avatar von Kartoffelstampfer
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Bern
    Beiträge
    2.513

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    Vielleicht weiss das seine Mutter, oder der Verkäufer den Sie immer anruft. Zur not tuns auch zwei Euro, aber ist eben ein bischen weniger.

    Au Backe, hatte der jensr wohl doch recht. Dann ist das wohl der zweite Frühling den ich erlebe.

  19. #19
    Freeskier Avatar von LeRosso
    Registriert seit
    12.04.2010
    Ort
    viel zu weit weg vom Schnee
    Beiträge
    116

    Standard AW: HILFE Skischuhkauf

    Danke.

    Dann weiß ich jetzt, was für einen schuh ich brauche

    Hab jetzt übrigens auch einen Bootfitter (Ertl Renz) in meiner nähe (Chemnitz) gefunden. Da werd ich - wenn mal zeit ist - hinfahren. Sicher findet sich dann ein Schuh, der meinen Anforderungen entspricht

    Jetzt gehts erst mal nach Tux

    Heiermann? Die Zeiten hab ich auch noch erlebt ... nur den Begriff kannte ich so noch nicht. Aber ich weiß ja, wo es steht

    lg
    lerosso

Ähnliche Themen

  1. Hilfe K2 Ski
    Von alex_13 im Forum Ski
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 18:06
  2. Hilfe bei Jibberish
    Von popcorn_inc im Forum Games
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.01.2010, 16:24
  3. Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Von SPM-Bene im Forum Off-Topic
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 09:33
  4. Hilfe :)
    Von oOLenaOo im Forum Ski
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 11:30

Deine Rechte:

  • Du darfst keine neuen Themen verfassen.
  • Du darfst nicht auf Beiträge antworten.
  • Du darfst keine Dateianhänge hochladen.
  • Du darfst Deine Beiträge nicht bearbeiten.
  •