Lieblingsspot: Aurélien Routens

Aurélien Routens nimmt uns mit nach Argentinien...

Autor: Julia Schwarzmayr Datum: 2017-01-04
Seit mittlerweile vier Jahren reist Mammut Pro Team Athlet Aurélien Routens quer über den Erdball, um seine Webserie „Carpe Diem" zu filmen. Wir haben ihn nach seinem Lieblingsspot gefragt...
  • Aurélien Routens
  • Im Krater des Copahue
  • Run zwischen den Araukarien
  • Abfahrt vom Chanchoco
  • Carpe Diem - Auréliens Webserie
  • Am Gipfel des Pucon Mahuida
  • Auf der
Bild 1
    • /
    „Alleine die Anreise ist schon ein Abenteuer für sich: 18 Stunden Busfahrt von Buenos Aires muss man das Fahrzeug in Bariloche nochmals wechseln und ist anschließend noch einmal ca. 4 Stunden unterwegs – weit, weit abgelegen von allem... Die Anreise ist der Hauptgrund dafür, dass niemand hierher kommt – viel zu anstrengend. Weiteres Argument, nicht hierher zu kommen: mit einem einzigen Blick auf die Karte ist klar, dass das Skigebiet viel zu klein ist. Welche Überraschung dann, wenn man am Fuß des Copahue – übrigens der einzige aktive Vulkan Argentiniens – steht! Das kleine Dorf Caviahue ist bekannt für die heilende Wirkung seiner Schwefelquellen und hat sich mit seinen ungefähr 1000 Einwohnern seine argentinische Authentizität bewahren können. Die Stadt liegt direkt am Lago Caviahue – idyllisch...

    Ein Highlight hier im Nationalpark ist der Weg durch die immergrünen Araukarien, von denen manche mehr als 3000 Jahre alt werden sollen. Durch den Wald geht es hinauf auf die „Pyramide", einen sehr nahen Gipfel. Dort eröffnen sich verschiedene Couloirs, eine Hauptrinne und viele kleinere Varianten. Man kann aber auch den Lift auf den Rücken des Cerro Chanchoco nehmen, und von dort aus die zahllosen verschiedenen Möglichkeiten ausnutzen: von engen Couloirs über weite Faces mit Drops – hier gibt es einfach alles.

    Eine Skitour auf den Vulkan sollte man auch unternehmen. Man kann im Inneren des Kraters abfahren und findet dort – je nach Jahr – heiße Quellen, Asche oder Lva. Kleinere Eruptionen und Explosionen sind auch drin – hier rührt sich was! Der Ausblick hinüber zu den chilenischen Vulkanen ist atemberaubend, und den Abschluss bildet der Run zurück ins Dorf: cruising!

    Abfahrt vom Copahue

    Last but not least ist es der einzige Ort in ganz Argentinien, an dem man rodeln kann. Es eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten für einen Familienurlaub! Noch dazu, wo die heißen Quellen für Entspannung schon vor dem Abendessen sorgen... Wo dann das beste Fleisch serviert wird, das du in deinem Leben je gegessen hast. Hmmmm... es riecht nach Argentinien!"

     

    Kommentare - Aktualisieren
    Keine Kommentare. Sei der Erste, der diesen Artikel kommentiert!
    Weiterführende Links