Bayerisches Outdoor Film Festival B/O/F/F

In Bayern daheim – in der Welt zu Gast! Und ab März auf Tour...

Autor: Julia Schwarzmayr Datum: 2017-02-15
Bayerisch und weltoffen zugleich – das ist das Motto des B/O/F/F 2017. Ab 21. März werden an acht ausgewählten Spielorten Abenteuerfilme gezeigt, die auf irgendeine Weise mit Bayern zu tun haben: Entweder sind die Protagonisten aus dem Freistaat und/oder die Filmemacher und/oder der Streifen wurde in den Bayerischen Alpen gedreht. Das B/O/F/F möchte die Freude an der Heimat mit der Lust auf die Fremde verbinden – zu einer Mischung, aus der neue Abenteuer und Projekte wachsen können. Außerdem anders als bei vergleichbaren Festivals: alle Filme werden in voller Länge gezeigt.
  • NOW! - Freeriden in Indien und Pakistan
  • ONE STEP - Gela Allmann
  • OUT OF MIND - Radl-Multitalent Fabio Wibmer
Bild 1
    • /
    Die Filme bewegen sich in diesem Jahr zwischen Kashmir und Karwendel. Dabei werden unterschiedlichste Menschen, Orte und Themen portraitiert und gezeigt, wobei das jeweils „Bayerische" den Zusammenhang bildet. „Reine Actionfilme sprechen immer weniger Zuschauer an, zu groß ist mittlerweile die Schwemme an effekthaschenden Movies auf Videoportalen und in den sozialen Netzwerken", sagt Andreas Prielmaier, Filmemacher, Freerider und einer der beiden Festivalorganisatoren. Sein Kompagnon Tom Dauer, Alpinist, Autor und Filmemacher, ergänzt: „Wir glauben, dass wir uns mit der Konzentration auf bayerische Macher und Inhalte in den kommenden Jahren ein großes Spektrum an guten Geschichten erschließen werden."



    Programm

    NOW!/die Freireiter – drei bayerische Freerider erkunden das indisch-pakistanische Grenzgebiet Kashmir und halten ein Plädoyer für ein Leben in der Gegenwart.
    ONE STEP/Beechstudios – die Münchnerin Gela Allmann stürzt während eines Mode-Shootings in Island 800 Meter in die Tiefe. Der Kampf um ihr altes Leben öffnet der 33-Jährigen neue Horizonte.
    IN LETZTER SEKUNDE/Rabemedia – zwei Kletterer geraten 1979 in der Laliderer-Nordwand im Karwendelgebirge in einen Wettersturz. Es beginnt eine der aufwändigsten Rettungsaktionen der alpinen Geschichte.
    THE EYES OF GOD/Olaf Obsommer – eine Gruppe profilierter Kajakfahrer erkundet den Saryjaz River in Kirgisien. Die Stromschnellen und Walzen auf dem reißenden Fluss lassen keinen Raum für Fehler.

    Zusätzlich:
    A MORDS SAUHAUFEN IN AN Z'KLOAN ZELT/Whiteroom-Productions – eine Skipersiflage aus dem Nachbarland Tirol
    OUT OF MIND – Bike-Park-Humoreske des Radl-Multitalents Fabio Wibmer.

    Termine
    21.03.2017, 20:00 Uhr – Nürnberg, Casablanca Filmkunsttheater
    22.03.2017, 20:00 Uhr & 26.03.2017, 15:00 Uhr – Weilheim, Trifthof Kinocenter
    24.03.2017, 20:00 Uhr – München, Neues Rottmann
    27.03.2017, 19.30 Uhr – Kempten, Colosseum
    27.03.2017, 20.30 Uhr – Regensburg, Regina Filmtheater
    29.03.2017, 20:00 Uhr & 02.04.2017, 15:00 Uhr – Bad Tölz, Isar Kinocenter
    30.03.2017, 20:00 Uhr & 02.04.2017, 15:00 Uhr – Hausham, Oberland Kinocenter
    31.03.2017, 20:00 Uhr – Bad Endorf, Marias Kino

     

    Kommentare - Aktualisieren
    Zorro
    admin wrote:
    Außerdem anders als bei vergleichbaren Festivals: alle Filme werden in voller Länge gezeigt.
    Muss ich hin
     16. Februar 2017 - 17:28 
    Weiterführende Links